An die Kolosser 2:1-23

2  Denn ich will, dass ihr wisst, wie sehr ich um euch kämpfe und um die in Laodicẹa+ und um alle, die mich persönlich* nicht gesehen haben.  Dadurch sollen ihre Herzen getröstet werden,+ und sie sollen in Liebe harmonisch zusammengefügt sein+ und den ganzen Reichtum haben, der sich aus der vollen Gewissheit ihres Verständnisses ergibt, um eine genaue Erkenntnis des heiligen Geheimnisses Gottes zu bekommen – nämlich Christus.+  In ihm sind alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis sorgfältig verborgen.+  Ich sage das, damit euch niemand durch überzeugend klingende Argumente täuscht.  Obwohl ich körperlich abwesend bin, bin ich doch im Geist bei euch und freue mich, zu sehen, wie geordnet es bei euch abläuft+ und wie fest euer Glaube an Christus ist.+  Deshalb: So wie ihr Christus Jesus, den Herrn, angenommen habt, lebt weiter in Gemeinschaft mit ihm.  Seid in ihm verwurzelt und auf ihm aufgebaut+ und im Glauben gefestigt,+ so wie ihr gelehrt worden seid, und strömt über vor Dankbarkeit.+  Passt auf, dass euch niemand durch die Philosophie und inhaltslose, irreführende Ideen gefangen nimmt*,+ die sich auf menschliche Traditionen und die elementaren Dinge der Welt stützen und nicht auf Christus.  Denn in ihm ist die ganze Fülle der göttlichen Wesensart körperlich vorhanden*.+ 10  So habt ihr durch ihn, der das Haupt* aller Regierungsmacht und Autorität ist,+ eine Fülle erworben. 11  Durch eure Verbindung zu ihm seid ihr auch beschnitten worden. Diese Beschneidung wurde aber nicht mit Händen ausgeführt, sondern durch das Abstreifen des sündigen* Körpers,+ durch die Beschneidung, die zum Christus gehört.+ 12  Ihr wurdet nämlich mit ihm in seiner Taufe begraben,+ und durch eure Verbindung zu ihm seid ihr auch zusammen auferweckt worden+ durch euren Glauben an das mächtige Wirken Gottes, der ihn von den Toten auferweckt hat.+ 13  Außerdem hat Gott euch, obwohl ihr in euren Verfehlungen und in eurem unbeschnittenen Zustand* tot wart, zusammen mit ihm lebendig gemacht.+ Er hat uns gütigerweise alle unsere Verfehlungen verziehen+ 14  und die handschriftliche Urkunde, die aus Verordnungen bestand+ und gegen uns war,+ ungültig gemacht*.+ Er hat sie aus dem Weg geräumt, indem er sie an den Marterpfahl* nagelte.+ 15  Er hat die Regierungen und die Autoritäten entblößt und sie öffentlich als Besiegte+ zur Schau gestellt und sie durch ihn* im Triumphzug mitgeführt. 16  Deshalb lasst euch von niemandem wegen Essen und Trinken+ oder wegen eines Festes oder wegen der Beachtung eines Neumonds+ oder eines Sabbats+ verurteilen. 17  Das alles ist ein Schatten von dem, was kommen wird,+ aber die Wirklichkeit gehört dem Christus.+ 18  Lasst euch von niemandem um den Siegespreis bringen,+ der an falscher Demut und einer Art der Engelsanbetung Gefallen hat, „indem er eintritt in“* Dinge, die er gesehen hat. In Wirklichkeit ist er durch seine sündige* Geistesverfassung ohne echten Grund aufgeblasen, 19  und er hält nicht an dem Haupt*+ fest – an dem, durch den der ganze Körper versorgt und durch Gelenke und Bänder harmonisch zusammengehalten und zum Wachsen gebracht wird durch das von Gott bewirkte Wachstum.+ 20  Wenn ihr zusammen mit Christus im Hinblick auf die elementaren Dinge der Welt+ gestorben seid, warum lebt ihr so, als wärt ihr noch ein Teil der Welt? Warum unterwerft ihr euch weiter den Verordnungen:+ 21  „Fass nicht an, koste nicht, berühre nicht“? 22  Sie beziehen sich auf Dinge, die alle verschwinden, wenn man sie gebraucht, und ihr folgt damit Geboten und Lehren von Menschen.+ 23  All das hat den Anschein von Weisheit in einer selbst auferlegten Art der Anbetung und einer falschen Demut, einer strengen Behandlung des Körpers,+ aber es ist von keinem Wert im Kampf gegen die Wünsche des sündigen Körpers*.

Fußnoten

Wtl. „mein Gesicht im Fleisch“.
Oder „als Beute wegführt“.
Wtl. „in ihm wohnt“.
Oder „Kopf“.
Wtl. „fleischlichen“.
Wtl. „der Unbeschnittenheit eures Fleisches“.
Oder „ausgelöscht“.
Kann sich auf den Marterpfahl oder auf Christus beziehen.
Zitat aus den (Initiations-)Riten heidnischer Mysterien.
Wtl. „fleischliche“.
Oder „Kopf“.
Wtl. „des Fleisches“.

Studienanmerkungen

Medien