Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

ERWACHET! JUNI 2015

 WAS SAGT DIE BIBEL?

Ehebruch

Ehebruch

Treu sein — gerade in der Ehe — ist für viele ein hohes Gut. Und trotzdem werden zahlreiche Ehen gebrochen — mit katastrophalen Folgen für die betroffenen Familien.

Was versteht man unter Ehebruch?

WAS MAN SO HÖRT

In einigen Kulturen scheint es ganz in Ordnung zu sein, Sex außerhalb der Ehe zu haben — besonders als Mann. Und längst nicht jeder sieht die Ehe als Bund fürs Leben.

WAS DIE BIBEL SAGT

Ehebruch ist laut der Bibel, wenn man außerhalb der Ehe sexuell aktiv ist — das gilt für Frau und Mann (Hiob 24:15; Sprüche 30:20). Die Ehe zu brechen ist in Gottes Augen das Letzte. Im alten Israel stand darauf die Todesstrafe (3. Mose 18:20, 22, 29). Und Jesus machte klar, dass Ehebruch auch für Christen absolut tabu ist (Matthäus 5:27, 28; Lukas 18:18-20).

WARUM SO WICHTIG

Wer seinen Ehepartner betrügt, bricht das feierliche Versprechen, das er ihm am Tag der Hochzeit gegeben hat. Außerdem tut er damit nichts anderes als „gegen Gott sündigen“ (1. Mose 39:7-9). Unter Umständen werden die Kinder von einem Elternteil getrennt und sind damit ebenfalls Leidtragende. Vor allem aber sagt die Bibel: „Gott wird . . . Ehebrecher richten“ (Hebräer 13:4).

„Die Ehe soll bei allen in Ehren gehalten werden; es darf zwischen Mann und Frau keinerlei Untreue geben“ (Hebräer 13:4, Neue Genfer Übersetzung)

 Bedeutet ein Ehebruch das Ende der Ehe?

WAS DIE BIBEL SAGT

Eine Ehe kann gemäß der Bibel geschieden werden, wenn einer der Ehepartner sexuell untreu geworden ist (Matthäus 19:9). Der betrogene Partner hat somit das Recht zu entscheiden, ob er mit seinem Ehepartner zusammenbleiben möchte oder ob er die Scheidung will. Das ist eine persönliche Angelegenheit (Galater 6:5).

Eins ist auf jeden Fall klar: Für Gott ist die Ehe ein heiliger Bund fürs Leben (1. Korinther 7:39). Gott hasst es, wenn sich jemand aus banalen Gründen scheiden lassen will, zum Beispiel weil er mit seinem Partner einfach nicht zufrieden ist. Das Thema Scheidung darf man also keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen (Maleachi 2:16; Matthäus 19:3-6).

„Ich sage euch, dass jeder, der sich von seiner Frau scheiden lässt, ausgenommen wegen Hurerei [sexueller Untreue], sie dem Ehebruch aussetzt“ (Matthäus 5:32)

Ist Ehebruch eine unverzeihliche Sünde?

WAS DIE BIBEL SAGT

Nein. Gott verzeiht Menschen, denen ihre Fehler leidtun und die sich ändern — auch solchen, die ihren Ehepartner betrogen haben (Apostelgeschichte 3:19; Galater 5:19-21). In der Bibel wird von Männern und Frauen erzählt, die Ehebrecher waren, aber damit aufhörten und Gottes Freunde wurden (1. Korinther 6:9-11).

Wie nachsichtig Gott ist, zeigt ein Fall aus dem alten Israel. Der König David beging Ehebruch mit der Frau eines seiner Truppenführer (2. Samuel 11:2-4). Gott „missfiel sehr, was David getan hatte“, das sagt die Bibel unmissverständlich (2. Samuel 11:27, Neue evangelistische Übersetzung). Als David deshalb scharf kritisiert wurde, tat ihm die Sache sehr leid und Gott verzieh ihm. Doch David musste mit den tragischen Folgen seines Fehlers leben (2. Samuel 12:13, 14). Der weise König Salomo nahm kein Blatt vor den Mund, als er sagte: „Wer . . . Ehebruch begeht, muss den Verstand verloren haben“ (Sprüche 6:32, Gute Nachricht Bibel).

WAS MAN TUN KANN

Wer die Ehe gebrochen hat, muss Gott und den Partner bitten, ihm zu verzeihen (Psalm 51:1-5). Es ist wichtig zu lernen, Ehebruch zu hassen, so wie Gott ihn hasst (Psalm 97:10). Pornografie, erotische Fantasien, Flirten und alles andere, was einen dazu bringen könnte, an jemand anderem als dem Ehepartner Interesse zu haben, sollte man sich strikt verbieten (Matthäus 5:27, 28; Jakobus 1:14, 15).

Wer vom Ehepartner betrogen wurde, kann absolut sicher sein, dass Gott genau versteht, was jetzt in ihm vorgeht (Maleachi 2:13, 14). Gott wird sich liebevoll um jeden kümmern, der ihn in so einer Situation darum bittet, dass er ihn tröstet und ihm den richtigen Weg zeigt (Psalm 55:22). Verzeiht man seinem Partner und bleibt mit ihm zusammen, bedeutet es für beide viel Arbeit, die Ehe wieder zu einer starken Einheit zu machen (Epheser 4:32).

David war nach seinem Ehebruch am Boden zerstört. Der Prophet Nathan richtete ihm daraufhin aus: „Jehova vergibt deine Sünde“ (2. Samuel 12:13)

Mehr dazu

Einander treu sein

Ist mit Treue in der Ehe nur gemeint, keinen Ehebruch zu begehen?

Dem Partner wieder vertrauen

Wer nach einem Ehebruch oder Seitensprung seine Ehe retten will, steht eindeutig vor einem Riesenberg. Aber es ist zu schaffen!

Was macht eine glückliche Familie aus?

Jehova ist ein glücklicher Gott und möchte, dass Familien glücklich sind. Hier praktische Tipps aus der Bibel für Mann, Frau, Eltern und Kinder.