Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

In dieser Rubrik findet man zahlreiche Berichte über komplexe medizinische Behandlungen und chirurgische Eingriffe, die erfolgreich ohne Fremdbluttransfusion sowie ohne Transfusion von Blutkomponenten (Erythrozyten, Thrombozyten, Leukozyten und Plasma) durchgeführt wurden. Um Bluttransfusionen zu vermeiden, ist der optimale Einsatz von klinischen Strategien wichtig, die den Blutverlust minimieren, autologes Blut sparen, die Blutbildung fördern und die Anämietoleranz steigern. Außerdem findet man hier Auszüge aus medizinischen Fachzeitschriften. Sie zeigen, welche Vorteile es hat, den Blutverlust gering zu halten und ohne Bluttransfusion zu operieren.

 

Medizin und Chirurgie

Aktuelle klinische Strategien aus medizinischen Fachzeitschriften für den Umgang mit Blutungen und Anämie ohne allogene Bluttransfusion.

Kinder- und Jugendmedizin

Aktuelle klinische Strategien für die Behandlung von Neugeborenen und jungen Patienten ohne Bluttransfusion.

Spezielle Krankheiten

Aktuelle klinische Strategien für die Behandlung spezieller Krankheiten ohne allogene Bluttransfusion.

Bioethik und Rechtslage

Einige ethische, rechtliche und soziale Faktoren, die Mediziner berücksichtigen sollten, wenn sie Zeugen Jehovas behandeln.


Empfehlungen

Outcome of Jehovah's Witnesses after adult cardiac surgery: systematic review and meta-analysis of comparative studies.

Vasques F, Kinnunen EM, Pol M, Mariscalco G, Onorati F, Biancari F

Quelle‎: Transfusion 2016;56(8):2146-53.

Indiziert‎: PubMed 27197962

DOI‎: 10.1111/trf.13657

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27197962

Fibrinogen supplementation after cardiac surgery: insights from the zero-plasma trial (ZEPLAST).

Ranucci M, Baryshnikova E

Quelle‎: Br J Anaesth 2016;116(5):618-23.

Indiziert‎: PubMed 26893405

DOI‎: 10.1093/bja/aev539

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26893405

Early erythropoietin administration does not increase the risk of retinopathy in preterm infants.

Chou HH, Chung MY, Zhou XG, Lin HC

Quelle‎: Pediatr Neonatol 2016 Jun. [Epub ahead of print.]

Indiziert‎: PubMed 27346390

DOI‎: 10.1016/j.pedneo.2016.03.006

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27346390

Minimizing blood transfusions in the surgical correction of craniosynostosis: a 10-year single-center experience.

Bonfield CM, Sharma J, Cochrane DD, Singhal A, Steinbok P

Quelle‎: Childs Nerv Syst 2016;32(1):143-51.

Indiziert‎: PubMed 26351073

DOI‎: 10.1007/s00381-015-2900-6

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26351073

Cardiovascular surgery in Jehovah's Witness patients: the role of preoperative optimization.

Tanaka A, Ota T, Uriel N, Asfaw Z, Onsager D, Lonchyna VA, Jeevanandam V

Quelle‎: J Thorac Cardiovasc Surg 2015;150(4):976-83.e1-3.

Indiziert‎: PubMed 26211405

DOI‎: 10.1016/j.jtcvs.2015.06.059

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26211405

Minimally-myelosuppressive asparaginase-containing induction regimen for treatment of a Jehovah's Witness with mutant IDH1/NPM1/NRAS acute myeloid leukemia.

Emadi A, Bade NA, Stevenson B, Singh Z

Quelle‎: Pharmaceuticals (Basel) 2016;9(1):E12.

Indiziert‎: PubMed 27064021

DOI‎: 10.3390/ph9010012

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27064021

Autologous stem-cell transplantation without hematopoietic support for the treatment of hematologic malignancies in Jehovah's Witnesses.

Ford PA, Grant SJ, Mick R, Keck G

Quelle‎: J Clin Oncol 2015;33(15):1674-9.

Indiziert‎: PubMed 25870085

DOI‎: 10.1200/JCO.2014.57.9912

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25870085

Tranexamic acid for preventing postpartum blood loss after cesarean delivery: a systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials.

Simonazzi G, Bisulli M, Saccone G, Moro E, Marshall A, Berghella V

Quelle‎: Acta Obstet Gynecol Scand 2016;95(1):28-37.

Indiziert‎: PubMed 26698831

DOI‎: 10.1111/aogs.12798

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26698831


Dieser Bereich auf jw.org ist hauptsächlich als Informationsquelle für Mediziner gedacht. Es werden weder medizinische Ratschläge noch Behandlungsempfehlungen gegeben; die Informationen sind auch keine Alternative zu einem qualifizierten Arzt. Die angegebene medizinische Literatur ist nicht von Jehovas Zeugen herausgegeben, aber sie weist auf Transfusionsalternativen hin, die in Erwägung gezogen werden können. Jeder Mediziner steht selbst in der Pflicht, seinen Informationsstand aktuell zu halten, verschiedene Behandlungsmethoden abzuwägen und Patienten dabei zu helfen, eine Behandlung entsprechend ihrer Gesundheit und gemäß ihren Wünschen, Vorstellungen und Überzeugungen zu wählen. Nicht alle aufgeführten Strategien sind für alle Patienten angemessen und akzeptabel.

An Patienten: Wenden Sie sich in Gesundheitsfragen immer an einen Arzt.

Die Nutzung dieser Website unterliegt den Nutzungsbedingungen.