Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Jehovas Zeugen

Deutsch

In dieser Rubrik findet man zahlreiche Berichte über komplexe medizinische Behandlungen und chirurgische Eingriffe, die erfolgreich ohne Fremdbluttransfusion sowie ohne Transfusion von Blutkomponenten (Erythrozyten, Thrombozyten, Leukozyten und Plasma) durchgeführt wurden. Um Bluttransfusionen zu vermeiden, ist der optimale Einsatz von klinischen Strategien wichtig, die den Blutverlust minimieren, autologes Blut sparen, die Blutbildung fördern und die Anämietoleranz steigern. Außerdem findet man hier Auszüge aus medizinischen Fachzeitschriften. Sie zeigen, welche Vorteile es hat, den Blutverlust gering zu halten und ohne Bluttransfusion zu operieren.

 

Medizin und Chirurgie

Aktuelle klinische Strategien aus medizinischen Fachzeitschriften für den Umgang mit Blutungen und Anämie ohne allogene Bluttransfusion.

Kinder- und Jugendmedizin

Aktuelle klinische Strategien für die Behandlung von Neugeborenen und jungen Patienten ohne Bluttransfusion.

Spezielle Krankheiten

Aktuelle klinische Strategien für die Behandlung spezieller Krankheiten ohne allogene Bluttransfusion.

Bioethik und Rechtslage

Einige ethische, rechtliche und soziale Faktoren, die Mediziner berücksichtigen sollten, wenn sie Zeugen Jehovas behandeln.


Empfehlungen

Major abdominal surgery in Jehovah's Witnesses.

Rollins KE, Contractor U, Inumerable R, Lobo DN

Quelle‎: Ann R Coll Surg Engl 2016;98(8):532-7.

Indiziert‎: PubMed 27412808

DOI‎: 10.1308/rcsann.2016.0210

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27412808

Minimizing blood loss at cesarean-hysterectomy for placenta previa percreta.

Belfort MA, Shamshiraz AA, Fox K

Quelle‎: Am J Obstet Gynecol 2017;216(1):78.e1-78.e2.

Indiziert‎: PubMed 27984036

DOI‎: 10.1016/j.ajog.2016.10.030

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27984036

Acute normovolemic hemodilution reduces allogeneic red blood cell transfusion in cardiac surgery: a systematic review and meta-analysis of randomized trials.

Barile L, Fominskiy E, Di Tomasso N, Alpizar Castro LE, Landoni G, De Luca M, Bignami E, Sala A, Zangrillo A, Monaco F

Quelle‎: Anesth Analg 2017; 124(3):743-52.

Indiziert‎: PubMed 27669554

DOI‎: 10.1213/ANE.0000000000001609

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27669554

Aminocaproic acid use in hospitalized patients with hematological malignancy: a case series.

Marshall A, Li A, Drucker A, Dzik W

Quelle‎: Hematol Oncol 2016;34(3):147-53.

Indiziert‎: PubMed 25641349

DOI‎: 10.1002/hon.2189

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25641349

Alternatives to allogeneic platelet transfusion.

Desborough MJ, Smethurst PA, Estcourt LJ, Stanworth SJ

Quelle‎: Br J Haematol 2016;175(3):381-92.

Indiziert‎: PubMed 27650431

DOI‎: 10.1111/bjh.14338

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27650431

Clinical trial of tin mesoporphyrin to prevent neonatal hyperbilirubinemia.

Bhutani VK, Poland R, Meloy LD, Hegyi T, Fanaroff AA, Maisels MJ

Quelle‎: J Perinatol 2016;36(7):533-9.

Indiziert‎: PubMed 26938918

DOI‎: 10.1038/jp.2016.22

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26938918

Intravenous ferric carboxymaltose versus standard care in the management of postoperative anaemia: a prospective, open-label, randomised controlled trial.

Khalafallah AA, Yan C, Al-Badri R, Robinson E, Kirkby BE, Ingram E, Gray Z, Khelgi V, Robertson IK, Kirkby BP

Quelle‎: Lancet Haematol 2016;3(9):e415-25.

Indiziert‎: PubMed 27570088

DOI‎: 10.1016/S2352-3026(16)30078-3

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27570088


Dieser Bereich auf jw.org ist hauptsächlich als Informationsquelle für Mediziner gedacht. Es werden weder medizinische Ratschläge noch Behandlungsempfehlungen gegeben; die Informationen sind auch keine Alternative zu einem qualifizierten Arzt. Die angegebene medizinische Literatur ist nicht von Jehovas Zeugen herausgegeben, aber sie weist auf Transfusionsalternativen hin, die in Erwägung gezogen werden können. Jeder Mediziner steht selbst in der Pflicht, seinen Informationsstand aktuell zu halten, verschiedene Behandlungsmethoden abzuwägen und Patienten dabei zu helfen, eine Behandlung entsprechend ihrer Gesundheit und gemäß ihren Wünschen, Vorstellungen und Überzeugungen zu wählen. Nicht alle aufgeführten Strategien sind für alle Patienten angemessen und akzeptabel.

An Patienten: Wenden Sie sich in Gesundheitsfragen immer an einen Arzt.

Die Nutzung dieser Website unterliegt den Nutzungsbedingungen.