Micha 2:1-13

  • Unterdrückern wird es schlimm ergehen (1-11)

  • Israel wird wieder zur Einheit gebracht (12, 13)

    • Im Land wird es laut sein vor Menschen (12)

2  „Wehe denen, die Schädliches aushecken,die auf ihren Betten Böses ausbrüten! Beim Morgenlicht führen sie es aus,weil es in der Macht ihrer Hand liegt.+   Sie begehren Felder und reißen sie an sich,+begehren Häuser und nehmen sie sich. Durch Betrug bringen sie einen Mann um sein Haus,+einen Mann um sein Erbe.   Deshalb sagt Jehova: ‚Jetzt plane ich gegen diese Familie ein Unglück,+ dem ihr nicht entkommen* werdet.+ Ihr werdet nicht mehr hochmütig umhergehen,+ denn es ist eine Unglückszeit.+   An jenem Tag wird man einen Spruch über euch aufsagenund bitterlich über euch klagen.+ Man wird sagen: „Wir sind völlig zugrunde gerichtet!+ Er hat dafür gesorgt, dass der Anteil meines Volkes den Besitzer wechselt – er nimmt ihn mir doch tatsächlich weg!+ Dem Untreuen teilt er unsere Felder zu.“   Darum wirst du niemanden haben, der die Messschnur spannt,um in der Versammlung Jehovas das Land zuzuteilen.   „Hört auf zu predigen!“, predigen sie,„so etwas sollen sie nicht predigen. Uns wird keine Demütigung treffen!“   Sagt man, o Haus Jakob: „Ist der Geist Jehovas ungeduldig geworden? Sind das seine Taten?“? Bringen meine eigenen Worte denen, die den Weg der Aufrichtigkeit gehen, nicht Gutes?   Doch neuerdings hat sich mein eigenes Volk als Feind erhoben. Öffentlich reißt ihr den majestätischen Schmuck zusammen mit* dem Gewand wegvon denen, die zuversichtlich vorbeiziehen wie Rückkehrer aus dem Krieg.   Die Frauen meines Volkes vertreibt ihr aus ihren behaglichen Häusern. Ihren Kindern nehmt ihr für immer meine Pracht weg. 10  Macht euch auf und geht, denn dies ist kein Ruheort. Wegen Unreinheit+ kommt es zu Vernichtung, schmerzlicher Vernichtung.+ 11  Wenn ein Mann dem Wind und Betrug hinterherläuft und die Lüge erzählt: „Ich werde dir von Wein und alkoholischen Getränken predigen“,dann ist er nur ein Prediger für dieses Volk!+ 12  Ich werde euch alle ganz bestimmt sammeln, o Jakob. Ich werde ganz gewiss die Übriggebliebenen Israels zusammenbringen.+ Zur Einheit werde ich sie bringen wie Schafe in die Hürde,wie eine Herde auf ihrer Weide.+ Es wird laut sein vor Menschen.‘+ 13  Derjenige, der eine Bresche schlägt, wird ihnen vorangehen. Sie werden eine Bresche schlagen und durch das Tor ein- und ausziehen.+ Ihr König wird vor ihnen hindurchziehenmit Jehova an der Spitze.“+

Fußnoten

Wtl. „euren Hals nicht entziehen“.
Evtl. auch „von“.