Zurück zum Inhalt

Die Sinti und Roma in Deutschland erreichen

In Deutschland leben Zehntausende Sinti und Roma. * Vor kurzem haben Jehovas Zeugen biblische Veröffentlichungen wie Traktate, Broschüren und Videos in ihrer Muttersprache Romanes * hergestellt.

Während einer besonderen Predigtaktion im September und Oktober 2016 bemühten sich Jehovas Zeugen, Informationen in Romanes in verschiedenen deutschen Städten wie Berlin, Bremerhaven, Freiburg, Hamburg und Heidelberg an Sinti und Roma weiterzugeben. Es wurden auch öffentliche Zusammenkünfte in Romanes organisiert.

Überwältigende Resonanz

Viele Sinti und Roma reagierten überrascht und hocherfreut auf die Aktion der Zeugen. „Die Menschen waren begeistert, weil wir ganz speziell sie erreichen wollten“, berichteten Andre und Esther, ein Ehepaar, das an der Aktion teilnahm. Viele waren gerührt, als sie die biblische Botschaft in ihrer Muttersprache hörten und lasen. Eine junge Frau sah sich das Video „Warum lohnt sich ein genauerer Blick in die Bibel?“ auf Romanes an. Immer wieder rief sie ungläubig: „Das ist meine Sprache!“

Ein Zeuge namens Matthias, der die Aktion in Hamburg unterstützte, sagt: „Meine Frau und ich waren in einer Gruppe mit acht Zeugen in einer Gegend unterwegs, in der ungefähr 400 Sinti und Roma leben. Jeder, mit dem wir sprachen, wollte Literatur haben.“ Bettina, die auch in Hamburg dabei war, fügt hinzu: „Einige weinten, als sie sahen, dass Jehovas Zeugen Literatur in ihrer Sprache veröffentlicht hatten.“ Viele begannen sofort laut in den Publikationen zu lesen und einige baten um zusätzliche Exemplare für ihre Freunde.

Etliche Sinti und Roma nahmen die Einladung zu einer öffentlichen Zusammenkunft an. Viele der 94 Anwesenden in Hamburg waren noch nie zuvor in einem Königreichssaal gewesen. In Reilingen in der Nähe von Heidelberg waren insgesamt 123 Anwesende bei einer Zusammenkunft, und fünf Romanes sprechende Personen baten anschließend um ein Bibelstudium.

Während der Predigtaktion verbreiteten Jehovas Zeugen rund 3 000 Traktate und Broschüren. Die Zeugen führten Gespräche mit über 360 Sinti und Roma und 19 begannen ein Bibelstudium. Einige von ihnen sagten: „Es ist so schön, dass Gott auch uns erreichen möchte.“

^ Abs. 2 Die Sinti gelten als eine ethnische Minderheit, die in West- und Zentraleuropa lebt, und die Roma als Minderheit, die aus dem Osten und Südosten Europas stammt.

^ Abs. 2 In der Encyclopædia Britannica Online heißt es, dass die Sprache der Sinti und Roma aus mehr als 60 ganz unterschiedlichen Dialekten besteht. Der Einfachheit halber wird in diesem Artikel die Bezeichnung „Romanes“ für die Sprache der in Deutschland lebenden Sinti und Roma gebraucht.