Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Offenbarung 21:1-27

21  Und ich sah einen neuen Himmel+ und eine neue Erde;+ denn der frühere Himmel+ und die frühere Erde+ waren vergangen, und das Meer+ ist nicht mehr.  Ich sah auch die heilige Stadt+, das Neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabkommen,+ bereitgemacht wie eine für ihren Mann+ geschmückte Braut.+  Dann hörte ich eine laute Stimme vom Thron her sagen: „Siehe! Das Zelt*+ Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen,*+ und sie werden seine Völker sein.+ Und Gott selbst wird bei ihnen sein.+  Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen,+ und der Tod wird nicht mehr sein,+ noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein.+ Die früheren Dinge sind vergangen.“+  Und der, der auf dem Thron saß,+ sprach: „Siehe! Ich mache alle Dinge neu.“+ Auch sagt er: „Schreibe, denn diese Worte sind zuverlässig und wahr.“  Und er sprach zu mir: „Sie sind geschehen!* Ich bin das Ạlpha und das Ọmega*, der Anfang und das Ende.+ Wen dürstet, dem will ich kostenfrei vom Quell des Wassers des Lebens geben.+  Wer siegt, wird diese Dinge erben, und ich werde sein Gott sein,+ und er wird mein Sohn sein.+  Was aber die Feiglinge und die Ungläubigen+ und die betrifft, die zufolge ihrer Unsauberkeit abscheulich sind,+ und Mörder+ und Hurer+ und solche, die Spiritismus ausüben*, und Götzendiener+ und alle Lügner+, ihr Teil wird in dem See sein, der mit Feuer+ und Schwefel brennt.+ Das bedeutet den zweiten Tod.“*+  Und es kam einer von den sieben Engeln, welche die sieben Schalen hatten, die voll der sieben letzten Plagen waren,+ und er redete mit mir und sprach: „Komm hierher, ich will dir die Braut, die Frau des Lammes,+ zeigen.“ 10  Und er trug mich in [der Kraft des] Geistes weg zu einem großen und hohen Berg,+ und er zeigte mir die heilige Stadt+ Jerusalem, die von Gott aus dem Himmel herniederkam+ 11  und die Herrlichkeit Gottes hatte.+ Ihr strahlender Glanz* war gleich einem überaus kostbaren Stein, wie ein Jạspisstein, der kristallklar leuchtet.+ 12  Sie hatte eine große und hohe Mauer+ und hatte zwölf Tore und an den Toren zwölf Engel, und Namen waren darauf geschrieben, welche die der zwölf Stämme der Söhne Israels sind.+ 13  Von Osten waren es drei Tore und von Norden drei Tore und von Süden drei Tore und von Westen drei Tore.+ 14  Die Mauer der Stadt hatte auch zwölf Grundsteine+ und darauf die zwölf Namen der zwölf Apostel+ des Lammes. 15  Der nun, der mit mir redete, hielt als Meßstab ein goldenes Rohr,+ damit er die Stadt und ihre Tore und ihre Mauer messe.+ 16  Und die Stadt liegt im Viereck, und ihre Länge ist so groß wie ihre Breite. Und er maß die Stadt+ mit dem Rohr, zwölftausend Stadien*; ihre Länge und Breite und Höhe sind gleich. 17  Auch maß er ihre Mauer, hundertvierundvierzig Ellen*, nach Menschenmaß, das zugleich Engels[maß] ist.* 18  Nun war der Bau ihrer Mauer Jạspis+, und die Stadt war lauteres Gold gleich klarem Glas. 19  Die Grundlagen+ der Stadtmauer waren mit jeder Art von kostbaren Steinen geschmückt:+ Die erste Grundlage war Jạspis+, die zweite Saphir+, die dritte Chalzedọn, die vierte Smaragd+, 20  die fünfte Sardọnyx, die sechste Sạrdion, die siebte Chrysolịth+, die achte Berỵll, die neunte Topạs+, die zehnte Chrysoprạs, die elfte Hyazịnth, die zwölfte Amethỵst+. 21  Und die zwölf Tore waren zwölf Perlen; jedes der Tore bestand aus einer einzigen Perle+. Und die breite Straße der Stadt war lauteres Gold, wie durchsichtiges Glas. 22  Und ich sah keinen Tempel* darin,+ denn Jehova*+ Gott, der Allmächtige,*+ ist ihr Tempel+ und das Lamm.+ 23  Und die Stadt hat es nicht nötig, daß die Sonne oder der Mond auf sie scheint, denn die Herrlichkeit Gottes erleuchtete sie,+ und ihre Lampe war das Lamm.+ 24  Und die Nationen werden durch ihr Licht wandeln,+ und die Könige der Erde werden ihre Herrlichkeit in sie hineinbringen.+ 25  Und ihre Tore werden überhaupt nicht geschlossen werden bei Tag,+ denn Nacht wird dort nicht sein.+ 26  Und sie werden die Herrlichkeit und die Ehre der Nationen in sie hineinbringen.+ 27  Doch irgend etwas Unheiliges und jeder, der Abscheuliches+ und Lüge verübt,+ wird keinesfalls in sie eingehen,+ nur diejenigen, die in des Lammes Buchrolle des Lebens eingeschrieben sind.+

Fußnoten

„Zelt“. Gr.: skēnḗ; lat.: tabernạculum; J17,18,22(hebr.): mischkán. Siehe 2Mo 25:8.
Wtl.: „zelten“.
Od.: „Sie sind eine Tatsache!“
Od.: „das A und das Z“. Vgl. 1:8, Fn. („Omega“).
„Solche, die Spiritismus ausüben“. Od.: „Zauberer“. Wtl.: „Drogenmischer“. Gr.: pharmakóis.
Od.: „Dieser Teil ist der zweite Tod.“
„Strahlender Glanz“. Od.: „Lichtspender“.
Ca. 2 220 km. Ein Stadion entsprach einem Achtel einer römischen Meile u. maß ca. 185 m.
Ca. 64 m.
Od.: „das ist eines Engels [Maß]“.
Od.: „[keine] göttliche Wohnung“. Gr.: naón; lat.: tẹmplum; J17,18(hebr.): wehēchál, „Und [keinen] Palast (Tempel) [sah ich]“.
Siehe Anh. 1D.
„Der Allmächtige“. Gr.: ho pantokrátōr; lat.: omnịpotens; J17,22(hebr.): ʼElohím zevaʼṓth, „Gott der Heerscharen“. Siehe Ru 1:20, Fn. („Allmächtige“).