Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Jahrbuch der Zeugen Jehovas 2016

Was wurde 2015 alles erreicht? Außerdem: die Geschichte von Jehovas Zeugen in Indonesien.

Jahrestext 2016

„Eure brüderliche Liebe bleibe“ (Hebräer 13:1)

Brief der leitenden Körperschaft

JW Broadcasting, jw.org, das öffentliche Zeugnisgeben mit dem Trolley und die regionalen Kongresse haben sich letztes Jahr als wahrer Segen erwiesen.

„Wir lieben JW Broadcasting!“

Welche Planungen und Arbeiten waren erforderlich, um den Internet-TV-Sender einzurichten?

Neues Konzept beschleunigt Bau von Königreichssälen

Wie hat man die Arbeit umorganisiert, um den Bedarf für so viele neue Königreichssäle zu decken?

Was gibt es aus Warwick zu berichten?

Auf der Baustelle der neuen Weltzentrale von Jehovas Zeugen geht es schnell voran.

Noch mehr Menschen erreicht

Warum empfand Terry ein Gespräch mit Zeugen Jehovas als Antwort auf sein Gebet?

Das Licht wird immer heller

Zu welchen Verbesserungen führt dieses Licht unter Jehovas Volk?

Bestimmungsübergaben von Zweigbüros

Was haben die Brüder in Madagaskar und Indonesien dabei Schönes erlebt?

Neue-Welt-Übersetzung in weiteren Sprachen

Während des Dienstjahres 2015 wurden 16 Ausgaben veröffentlicht.

Bericht zur rechtlichen Situation

Religiöse Diskriminierung gibt es immer noch rund um den Globus.

Kurz notiert aus aller Welt

Wie Ken mit seiner Spardose den Königreichssaalbau unterstütze.

Afrika

Was lassen sich Jehovas Zeugen alles einfallen, um die gute Botschaft zu verbreiten?

Amerikanischer Kontinent

Warum studierte eine Frau die Bibel auf einer Lichtung bei Kerzenschein? Warum wartete ein agressiver Indianerhäuptling auf Jehovas Zeugen? Und warum brach ein ehemaliger Gegner in Tränen aus?

Asien und der Nahe Osten

Königreichsverkündiger lassen sich durch nichts aufhalten — nicht einmal durch körperliche Einschränkungen oder Inhaftierungen.

Europa

Ein Roma, ein Gefangener und eine Frau, die über Selbstmord nachdachte, kamen mit der Wahrheit in Berührung. Wie hat das ihr Leben verändert?

Ozeanien

Mithilfe von Infoständen, Trolleys, jw.org und Videos erreicht der Samen der Wahrheit Tausende von Menschen.

Kurzinformation zu Indonesien

Hier bekommt man einen kurzen Einblick in das Land, die Bevölkerung und die Bräuche der weltweit größten Inselkette.

Der Gewürzhandel

Im 16. Jahrhundert kurbelte der Gewürzhandel die Weltwirtschaft an.

Ich würde dort beginnen

Einige unerschrockene Kolporteure (Pioniere) aus Australien haben die Predigttätigkeit in Indonesien erschlossen. Welchen Herausforderungen mussten sie sich dabei stellen?

Die ersten Predigtmethoden

Rundfunksendungen und das Zeugnisgeben in Häfen erregten den Zorn von einflussreichen Gegnern der Wahrheit in Indonesien.

Der Bibelkring

Diese religiöse Bewegung stützte sich auf die Publikationen von Jehovas Zeugen, fiel jedoch menschlichen Überlegungen zum Opfer.

Schätze im Himmel bedeuteten ihm mehr

Vor den Augen von Thio Seng Bie plünderten Randalierer sein Haus. Doch was für ihn am kostbarsten war, nahmen sie nicht mit.

Gute Ergebnisse in Westjava

Immer mehr Publikationen von Jehovas Zeugen wurden verboten. Was ließen sie sich einfallen, um die Predigttätigkeit weiter fortzusetzen?

Unter japanischer Herrschaft

Jehovas Zeugen fanden während des Zweiten Weltkriegs eine Möglichkeit, sich bei den japanischen Behörden registrieren zu lassen, ohne ihre Neutralität zu verletzen.

Ein mutiger Pionier

André Elias blickt auf 60 Jahre treuen Dienst zurück — trotz Verhören und Bedrohungen

Die ersten Missionare

Die ersten Gileadmissionare beschleunigten das Predigtwerk.

Das Predigtwerk erreicht den Osten

Würde der Gegenwind der Geistlichkeit diesmal Erfolg haben?

Missionare dürfen einreisen

Mitte der 70er-Jahre verschlechtern sich die Umstände zum Predigen schnell.

Eine echte Tochter Saras

Titi Koetin ordnete sich ihrem Ehemann gerne unter und wurde dafür reich belohnt.

Ein unvergesslicher Kongress

Trotz schwieriger Situationen konnte 1963 der Kongress „Ewige gute Botschaft“ stattfinden.

Putschversuch überlebt

Das Grab für Ronald Jacka hatte man bereits ausgehoben.

50 Jahre ein Sonderpionier

1964 donnerte ein protestantischer Geistlicher in Westpapua: „Ich werde Manokwari von Jehovas Zeugen befreien.“ Hatte er Erfolg?

Vom Boss einer kriminellen Bande zum geachteten Bürger

Der Leiter des Geheimdienstes fragte: „Was tun Jehovas Zeugen wirklich in Indonesien?“

Entschlossen, weiterzumachen

Wie kam es zu der Feststellung, Jehovas Zeugen seien wie Nägel?

Sie gaben das Zusammenkommen nicht auf

Nachdem das Verbot von Jehovas Zeugen aufgehoben worden war, sagte ein Beamter paradoxerweise: „Das Registrierungsformular kann Ihnen keine Religionsfreiheit garantieren.“

Brüderliche Liebe in Notzeiten

Was haben Jehovas Zeugen unternommen, nachdem ein Erdbeben die indonesische Stadt Gunungsitoli zerstört hatte?

Zu keinem Kompromiss bereit

Daniel Lokollo berichtet von der grausamen Behandlung in einem Gefängnis.

Gehorsam rettete uns das Leben

Ein Konflikt zwischen Muslimen und Christen in Indonesien brachte Zeugen Jehovas in eine gefährliche Lage.

Das Werk gewinnt an Dynamik

Wovon profitierten die Brüder, nachdem das Verbot aufgehoben worden war?

Jehovas Namen voller Stolz bekannt machen

Viele Zeugen Jehovas waren aufgrund von Gewohnheiten und Kultur beim Predigen eher zurückhaltend. Was half ihnen, Freimut zu entwickeln?

Ein Zweigbüro über den Wolken

Brüder und Schwestern, die sich zur Verfügung stellen wollten, haben nach unberührtem Gebiet gesucht und es gefunden.

Jehova hat unsere Erwartungen übertroffen

Womit wurde die Versammlung in Tugala Oyo überrascht?

Endlich wieder zusammen!

Wie brachte die Wahrheit zwei gehörlose Schwestern in Indonesien, die durch Adoption getrennt worden waren, wieder zusammen?

Vor 100 Jahren . . . 1916

Im Herbst 1916 ereignete sich etwas, was für die Bibelforscher von großer Tragweite sein sollte.

Gesamtzahlen für 2015

Was ist alles getan worden, um weltweit die gute Botschaft von Gottes Königreich zu predigen?

Gedächtnismahlfeier: Freitag, 3. April 2015

Eine vierwöchige Einladungsaktion hatte vollen Erfolg.