Sprüche 14:1-35

14  Die wirklich weise Frau baut ihr Haus auf,+aber die unvernünftige reißt es mit ihren eigenen Händen nieder.   Wer seinen Weg in Aufrichtigkeit geht, hat Ehrfurcht vor Jehova,doch wer krumme Wege* geht, verachtet ihn.   Der Stock des Hochmuts ist im Mund des Unvernünftigen,aber den Weisen behüten seine Lippen.   Wo keine Rinder sind, ist die Futterkrippe sauber,aber die Kraft eines Stieres bringt reiche Ernte.   Ein treuer Zeuge lügt nicht,aber ein falscher Zeuge lügt bei jedem Atemzug.+   Der Spötter sucht nach Weisheit, doch er findet keine,dem Verständigen dagegen fällt die Erkenntnis zu.+   Halte dich von einem unvernünftigen Menschen fern,denn auf seinen Lippen wirst du keine Erkenntnis finden.+   Durch Weisheit versteht der Kluge, wohin sein Weg ihn führt,aber die Unvernünftigen werden durch ihre Dummheit getäuscht*.+   Unvernünftige spotten über Schuld*,+aber unter Aufrichtigen ist man zur Versöhnung bereit*. 10  Jedes Herz kennt seinen eigenen Schmerz*und seine Freude kann keiner mit ihm teilen. 11  Das Haus der Bösen wird zerstört werden,+aber das Zelt der Aufrichtigen wird blühen. 12  Es gibt einen Weg, der einem Menschen richtig erscheint,+doch am Ende führt er in den Tod.+ 13  Auch beim Lachen kann das Herz Schmerz empfindenund Freude kann in Kummer enden. 14  Wer im Herzen auf Abwege geht, wird die Folgen davon tragen,+der gute Mann aber wird für seine Handlungsweise belohnt.+ 15  Ein naiver* Mensch glaubt jedes Wort,der Kluge dagegen bedenkt jeden Schritt.+ 16  Der Weise ist vorsichtig und meidet das Böse,der Dumme aber ist unbeherrscht* und allzu selbstbewusst. 17  Wer schnell zornig wird, handelt unvernünftig,+doch wer Dinge durchdenkt*, wird gehasst. 18  Naive Menschen* werden Unvernunft erben,aber die Klugen werden mit Erkenntnis gekrönt.+ 19  Schlechte Menschen müssen sich vor den Guten verbeugenund die Bösen verbeugen sich an den Toren der Gerechten. 20  Der Arme ist sogar bei seinen Mitmenschen* verhasst,+aber der Reiche hat viele Freunde.+ 21  Wer seinen Mitmenschen verachtet, sündigt,doch wer Schwachen Mitgefühl zeigt, ist glücklich.+ 22  Werden nicht die, die Unheil planen, auf Abwege geraten? Wer jedoch entschlossen ist, Gutes zu tun, erfährt loyale Liebe und Treue.+ 23  Jede harte Arbeit bringt Gewinn,aber bloßes Reden macht arm.+ 24  Die Krone der Weisen ist ihr Reichtum,doch die Dummheit der Unvernünftigen ist nur Dummheit.+ 25  Ein ehrlicher Zeuge rettet Leben*,ein unehrlicher lügt bei jedem Atemzug. 26  In der Ehrfurcht vor Jehova liegt ein starkes Vertrauen+und sie wird eine Zuflucht für seine Kinder sein.+ 27  Die Ehrfurcht vor Jehova ist eine Quelle des Lebens,sie bewahrt vor den Schlingen des Todes. 28  Ein großes Volk ist die Pracht eines Königs,+doch ohne Untertanen ist ein Herrscher am Ende. 29  Wer nicht schnell zornig wird, hat großes Unterscheidungsvermögen,+wer aber ungeduldig ist, zeigt seine Unvernunft.+ 30  Ein gelassenes Herz erhält den Körper am Leben*,doch Eifersucht zerfrisst die Glieder.+ 31  Wer den Schwachen betrügt, beleidigt den, der ihn gemacht hat,+wer aber dem Armen Mitgefühl zeigt, verherrlicht Gott.+ 32  Der Böse kommt durch seine eigene Schlechtigkeit zu Fall,doch der Gerechte findet Schutz in seiner Integrität*.+ 33  Die Weisheit ruht still im Herzen des Verständigen,+bei den Dummen dagegen muss sie sich bemerkbar machen. 34  Gerechtigkeit gibt einer Nation Größe,+doch Sünde ist eine Schande für ein Volk. 35  Der König freut sich über einen verständigen Diener,+aber sein Zorn richtet sich gegen den, der sich beschämend verhält.+

Fußnoten

Oder „auf Abwege“.
Evtl. auch „täuschen andere durch ihre Dummheit“.
Oder „Wiedergutmachung“.
Oder „herrscht guter Wille“.
Oder „die Bitterkeit seiner Seele“.
Oder „unerfahrener“.
Oder „wütend“.
Oder „ein Mann mit Denkvermögen“.
Oder „Unerfahrene“.
Wtl. „Nächsten“.
Oder „Seelen“.
Oder „gesund“.
Oder „unversehrten Lauterkeit“.

Studienanmerkungen

Medien