Haggai 2:1-23

2  Am 21. Tag des 7. Monats ließ Jehova durch den Propheten Haggại eine Botschaft übermitteln.+ Er sagte:  „Frag bitte Serubbạbel,+ den Sohn Scheạltiëls, den Statthalter von Juda,+ und den Hohen Priester Jọsua,+ den Sohn Jọzadaks,+ sowie den Rest des Volkes:  ‚Wer von euch hat dieses Haus* noch in seiner früheren Herrlichkeit gesehen?+ Wie sieht es jetzt aus? Erscheint es euch nicht im Vergleich dazu wie nichts?‘+  ‚Nun aber sei stark, Serubbạbel‘, erklärt Jehova, ‚und du, Jọsua, Sohn Jọzadaks, Hoher Priester, sei stark.‘ ‚Und ihr alle, Volk des Landes, seid stark‘,+ erklärt Jehova, ‚und arbeitet.‘ ‚Denn ich stehe euch bei‘,+ erklärt Jehova, der Herr der Heere.  ‚Denkt an das, was ich euch versprochen habe, als ihr aus Ägypten kamt,+ und mein Geist bleibt in eurer Mitte*.+ Habt keine Angst.‘“+  „Denn das sagt Jehova, der Herr der Heere: ‚Noch einmal – es dauert nicht mehr lange – und ich werde den Himmel und die Erde und das Meer und das trockene Land erschüttern.‘+  ‚Ich werde alle Völker erschüttern und das Wertvolle* aus allen Völkern wird hereinkommen.+ Ich werde dieses Haus mit Herrlichkeit füllen‘,+ sagt Jehova, der Herr der Heere.  ‚Mir gehört das Silber und das Gold‘, erklärt Jehova, der Herr der Heere.  ‚Dieses Haus wird in Zukunft mehr Herrlichkeit besitzen als früher‘,+ sagt Jehova, der Herr der Heere. ‚Und ich werde an diesem Ort Frieden gewähren‘,+ erklärt Jehova, der Herr der Heere.“ 10  Am 24. Tag des 9. Monats im 2. Jahr des Darịus erhielt der Prophet Haggại von Jehova folgende Botschaft:+ 11  „Das sagt Jehova, der Herr der Heere: ‚Frag bitte die Priester, was das Gesetz sagt:+ 12  „Wenn ein Mann in seinem Gewand heiliges Fleisch trägt und das Gewand mit Brot, etwas Gekochtem, mit Wein, Öl oder sonst irgendeinem Nahrungsmittel in Berührung kommt, wird das dann heilig?“‘“ Die Priester antworteten: „Nein!“ 13  Dann fragte Haggại: „Wenn jemand, der durch Berührung mit einem toten Körper* unrein geworden ist, irgendetwas von diesen Dingen berührt, wird es dann unrein?“+ Die Priester antworteten: „Es wird unrein.“ 14  Da sagte Haggại: „‚So ist dieses Volk und so ist diese Nation vor mir‘, erklärt Jehova, ‚und so ist das ganze Werk ihrer Hände. Was immer sie dort darbringen, ist unrein.‘ 15  ‚Doch richtet nun bitte von heute an euer Herz auf* Folgendes: Bevor im Tempel Jehovas ein Stein auf den anderen gesetzt wurde,+ 16  wie war es da? Wenn jemand zu einem Getreidehaufen kam und 20 Maß erwartete, waren nur 10 da. Kam jemand zur Weinkelter, um 50 Maß daraus zu schöpfen, waren nur 20 da.+ 17  Ich bestrafte euch – das ganze Werk eurer Hände – mit Getreidebrand, Mehltau+ und Hagel, doch keiner von euch wandte sich mir zu‘, erklärt Jehova. 18  ‚Bitte richtet von heute an – vom 24. Tag des 9. Monats, dem Tag, an dem das Fundament von Jehovas Tempel gelegt wurde –+ euer Herz auf* Folgendes, ja richtet euer Herz auf Folgendes: 19  Liegt noch Saatgut in eurem Vorratsspeicher*?+ Und wie ist es mit dem Weinstock, dem Feigenbaum, dem Granatapfelbaum und dem Olivenbaum – sie haben noch keine Frucht getragen, nicht wahr? Von heute an werde ich euch Segen schenken.‘“+ 20  Am 24. Tag des Monats erhielt Haggại ein zweites Mal eine Botschaft von Jehova.+ Sie lautete: 21  „Sag zu Serubbạbel, dem Statthalter von Juda: ‚Ich werde den Himmel und die Erde erschüttern.+ 22  Ich werde den Thron von Königreichen umstürzen und die Stärke der Königreiche der Völker auslöschen.+ Ich werde den Wagen mit den darauf Fahrenden umstürzen, und die Pferde und ihre Reiter werden zu Boden gehen – jeder durch das Schwert seines Bruders.‘“+ 23  „‚An jenem Tag‘, erklärt Jehova, der Herr der Heere, ‚werde ich dich, mein Diener Serubbạbel,+ Sohn Scheạltiëls,+ nehmen.‘ Das erklärt Jehova. ‚Und ich werde dich zu einem Siegelring machen, denn dich habe ich ausgewählt‘, erklärt Jehova, der Herr der Heere.“

Fußnoten

Oder „Tempel“.
Evtl. auch „und als mein Geist in eurer Mitte stand“.
Oder „Begehrenswerte“.
Oder „einer Seele“. Siehe Worterklärungen.
Oder „denkt genau nach über“.
Oder „denkt ... genau nach über“.
Oder „Getreidegrube“.

Studienanmerkungen

Medien