Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Der Wachtturm (Studienausgabe)  |  November 2017

Singe voller Freude!

Singe voller Freude!

„Es ist gut, für unseren Gott Lieder zu singen“ (PS. 147:1, NW, 2013)

LIEDER: 9, 138  *

1. Wobei hilft uns das Singen?

EIN bekannter Liedtexter sagte: „Wörter erzeugen Gedanken. Musik weckt Gefühle. Aber ein Lied lässt dich einen Gedanken fühlen.“ Unsere Königreichslieder bringen Lobpreis und Liebe für Jehova zum Ausdruck. Könnten wir bessere Gedanken „fühlen“, als beim Singen dieser Lieder? Ohne Frage, das Singen ist ein wichtiger Teil der wahren Anbetung, ganz gleich ob wir allein oder als Versammlung singen.

2, 3. (a) Was empfinden manche beim Singen in den Zusammenkünften? (b) Was besprechen wir im Folgenden?

2 Doch was empfindest du beim Singen in der Zusammenkunft? Ist es dir peinlich? In manchen Kulturen singen Männer ungern in der Öffentlichkeit. Solch eine Einstellung kann sich auf die ganze Versammlung auswirken — besonders wenn verantwortliche Brüder Gründe finden, sich beim Singen der Lieder zurückzuhalten oder sich währenddessen mit etwas anderem zu beschäftigen (Ps. 30:12).

3 Wenn Singen für uns wirklich Teil der Anbetung ist, lassen wir uns diesen Programmteil nicht entgehen. Fragen wir uns: Wie bin ich zum Singen in den Zusammenkünften eingestellt? Wie kann ich Hemmungen überwinden und freudig singen? Und was hilft mir, Lieder mit dem entsprechenden Gefühl zu singen?

SINGEN — EIN BEDEUTENDER TEIL DER WAHREN ANBETUNG

4, 5. Was organisierten die Israeliten alles für das Singen im Tempel?

4 Schon seit Langem ist Musik für treue Anbeter eine Möglichkeit, Jehova zu preisen. Immer wenn die Israeliten Jehova treu dienten, hatte das Singen in der Anbetung einen wichtigen Platz. David zum Beispiel stellte für den Tempeldienst 4 000 Leviten ab, damit sie Jehova mit Musik priesen. Darunter befanden sich 288, die für den Gesang zur Ehre Jehovas ausgebildet waren — alle Meister ihres Fachs (1. Chr. 23:5; 25:7).

5 Bei der Einweihung des Tempels spielten Musik und Gesang eine bedeutende Rolle. Wir lesen: „Sobald die Trompeter und die Sänger wie e i n Mann e i n e n Klang hören ließen, um Jehova zu preisen und ihm zu danken, und sobald sie den Schall mit den Trompeten und mit den Zimbeln und mit den Gesanginstrumenten und mit der Lobpreisung Jehovas erhoben, . . . [erfüllte] die Herrlichkeit Jehovas . . . das Haus des wahren Gottes.“ Wie sehr dieses Ereignis den Glauben der Anwesenden gestärkt haben muss! (2. Chr. 5:13, 14; 7:6).

6. Beschreibe die besondere Gesangsaufführung, als Nehemia in Jerusalem Statthalter war.

6 Auch Nehemia, der die treuen Israeliten beim Wiederaufbau der Mauern Jerusalems anleitete, sorgte für Leviten, die sangen und Instrumente spielten. Bei der Einweihung der Mauern trug das besondere Musikprogramm sehr zur Freude bei. „Zwei große Danksagungs-Chöre“ liefen auf der Mauer in entgegengesetzte Richtungen und trafen beim Tempel aufeinander. Ihre Klänge konnten bis in die Ferne gehört werden (Neh. 12:27, 28, 31, 38, 40, 43). Mit Sicherheit freute sich Jehova über seine Anbeter, die ihm voller Begeisterung Loblieder sangen.

7. Wie betonte Jesus die Bedeutung von Gesang in der Anbetung?

7 Als die Christenversammlung gegründet wurde, war Musik weiterhin ein bedeutender Teil der wahren Anbetung. In der wichtigsten Nacht der Menschheitsgeschichte sang Jesus mit seinen Jüngern, nachdem er das Abendmahl eingeführt hatte. (Lies Matthäus 26:30.)

8. Welches gute Beispiel gaben die Christen im 1. Jahrhundert?

8 Die ersten Christen sind uns im gemeinsamen Singen zum Lobpreis Gottes ein gutes Vorbild. Statt in einem imposanten Tempel trafen sie sich oft in einfachen Privathäusern. Aber das schmälerte ihren Eifer beim Singen nicht. Der Apostel Paulus forderte seine Mitchristen unter göttlicher Inspiration sinngemäß auf: „Lehrt und ermuntert einander weiterhin mit Psalmen, Lobpreisungen Gottes, geisterfüllten Liedern; singt sie dankbar und aus ganzem Herzen zur Ehre Jehovas“ (Kol. 3:16). Auch unsere heutigen Lieder sind wirklich „geisterfüllte Lieder“. Singen wir sie voller Dankbarkeit. Sie gehören zu der geistigen Speise, für die „der treue und verständige Sklave“ sorgt (Mat. 24:45).

HEMMUNGEN ÜBERWINDEN

9. (a) Was hält einige davon ab, bei Zusammenkünften und Kongressen freudig zu singen? (b) Was hilft uns beim Singen, und wer sollte dabei führend vorangehen? (Siehe Anfangsbild.)

9 Was ist, wenn es in deiner Familie, Kultur oder Gegend nicht üblich ist zu singen? Dank der modernen Technik hörst du vielleicht gern Musik von professionellen Sängern. Wenn du allerdings die Stimmen aus der Unterhaltungswelt mit deiner Stimme vergleichst, bist du womöglich enttäuscht. Trotzdem haben wir alle die Verantwortung, Jehova durch unser Singen zu preisen. Deshalb: Halte das Liederbuch hoch, hebe den Kopf und singe von ganzem Herzen! (Esra 3:11; lies Psalm 147:1). In vielen Königreichssälen werden die Liedtexte elektronisch angezeigt. Das erleichtert das Singen. Übrigens wurde das Singen von Königreichsliedern auch in das Programm der Königreichsdienstschule für Älteste aufgenommen. Das unterstreicht, dass Älteste beim Singen in der Versammlung führend vorangehen sollten.

10. Woran sollten wir denken, wenn wir gehemmt sind, laut zu singen?

10 Einige halten sich beim Singen zurück, weil sie nicht auffallen möchten oder befürchten, die Töne nicht zu treffen. Doch „wir alle straucheln oft“, auch beim Reden (Jak. 3:2). Aber deswegen hören wir nicht auf zu reden. Warum sollte uns dann eine unvollkommene Gesangsstimme davon abhalten, Jehova durch Lieder zu preisen?

11, 12. Wie können wir uns im Singen verbessern?

11 Vielleicht wissen wir aber auch nicht genau, wie man singt. Doch schon mit ein paar einfachen Tipps können wir uns im Singen verbessern. *

12 Richtiges Atmen hilft dir, kräftig und mit Stimmvolumen zu singen. So wie Strom eine Glühbirne zum Leuchten bringt, so ermöglicht dir der Atem zu sprechen oder zu singen. Singe mindestens so laut, wie du sprichst. (Siehe Nutze die Belehrung der Theokratischen Predigtdienstschule, Seite 181—184 unter der Überschrift „Den Vorrat an Atemluft richtig kontrollieren“.) Tatsächlich werden Anbeter Jehovas in der Bibel manchmal dazu aufgefordert, beim Singen von Lobliedern zu jubeln oder die Freude laut hinauszurufen (Ps. 33:1-3).

13. Wie können wir beim Singen sicherer werden?

13 Versuche beim Familien- oder persönlichen Studium Folgendes: Wähle aus dem Liederbuch dein Lieblingslied aus. Lies den Text mit einer sicheren, kräftigen Stimme. Sprich dann in einem Atemzug und in einer Lautstärke alle Wörter einer Phrase (eine melodisch-rhythmische Einheit). Singe die Phrase dann mit der gleichen vollen Stimme (Jes. 24:14). Durch diese Übung wirst du eine vollere Gesangsstimme bekommen. Das braucht dir nicht peinlich zu sein.

14. (a) Was kann man noch tun, um sich im Singen zu verbessern? (Siehe auch Kasten „ Wie du dich im Singen verbessern kannst“.) (b) Welche Vorschläge im Kasten „Spezielle Probleme überwinden“ findest du praktisch?

14 Für mehr Klangvolumen benötigst du aber auch mehr Raum im Mund. Öffne ihn also weiter als beim Sprechen. Was ist zu tun, wenn du das Gefühl hast, dass du eine schwache Stimme hast oder sie zu hoch ist? Dann helfen die praktischen Vorschläge im Kasten „Spezielle Probleme überwinden“ auf Seite 184 im Predigtdienstschulbuch.

SINGE VON GANZEM HERZEN

15. (a) Was wurde 2016 auf der Jahresversammlung bekannt gegeben? (b) Warum war ein neues Liederbuch nötig?

15 Bruder Stephen Lett von der leitenden Körperschaft kündigte 2016 bei der Jahresversammlung der Watch Tower Bible and Tract Society of Pennsylvania etwas Begeisterndes an: Ein neues Liederbuch mit dem Titel „Singt voller Freude für Jehova“. Warum brauchte man ein neues Liederbuch? Wie Bruder Lett erklärte, mussten die Lieder an die revidierte Neue-Welt-Übersetzung der Heiligen Schrift angepasst werden. Gewisse Liedtexte wurden gestrichen oder überarbeitet, weil bestimmte Ausdrücke in der revidierten Bibel nicht mehr vorkommen. Außerdem kamen Lieder hinzu, in denen es um den Predigtdienst oder unsere Wertschätzung für das Lösegeld geht. Und da Singen für die Anbetung so wichtig ist, wollte die leitende Körperschaft ein qualitativ hochwertiges Liederbuch zur Verfügung stellen, das zu dem Einband der revidierten Neuen-Welt-Übersetzung passt.

16, 17. Was ist im neuen Liederbuch anders?

16 Für die leichtere Verwendung von „Singt voller Freude für Jehova“ wurden die Lieder thematisch geordnet. Die ersten zwölf Lieder handeln von Jehova, dann folgen acht über Jesus und das Lösegeld und so weiter. Es gibt ein Themenverzeichnis, das zum Beispiel bei der Auswahl eines Liedes für einen öffentlichen Vortrag hilft.

17 Damit jeder von ganzem Herzen singen kann, hat man Gedanken klarer ausgedrückt und auf veraltete Ausdrücke verzichtet. Zum Beispiel wurde das Wort „friedsam“ ersetzt. „Langmut“ wurde auf „Geduld“ geändert. Der Titel „Behüte dein Herz“ lautet jetzt „Wir beschützen unser Herz“. Warum? Bei Zusammenkünften und Kongressen sind viele Schwestern sowie interessierte Personen, junge Leute und Neue anwesend. Die Worte „Behüte dein Herz“ zu singen würde sie in die unangenehme Situation bringen, anderen zu sagen, was sie tun sollen. Aus Rücksicht darauf wurden Titel und Liedtext verändert.

Üben wir beim Familienstudium das Singen unserer Lieder (Siehe Absatz 18)

18. Warum sollten wir mit den Liedern in unserem neuen Liederbuch vertraut werden? (Siehe auch Fußnote.)

18 Viele Lieder aus „Singt voller Freude für Jehova“ sind wie Gebete formuliert. Mit diesen Liedern kannst du Jehova zeigen, wie du empfindest. Andere Lieder helfen uns, uns „zur Liebe und zu vortrefflichen Werken“ anzuspornen (Heb. 10:24). Mit Sicherheit möchten wir mit den Melodien, Rhythmen und Texten vertraut werden. Hören wir uns doch die Choraufnahmen an, die auf jw.org zu finden sind. Üben wir die Lieder und lernen wir, sie mit Überzeugung und von ganzem Herzen zu singen. *

19. Wie können sich alle direkt an der Anbetung Jehovas beteiligen?

19 Singen ist aus unserer Anbetung nicht wegzudenken. In Liedern können wir Jehova auf ganz besondere Weise unsere Liebe und Wertschätzung zeigen. (Lies Jesaja 12:5.) Singst du freudig und voller Überzeugung, steckt das auch andere an. Alle in den Zusammenkünften — junge, ältere und neu interessierte Personen — können sich an dieser direkten Form der Anbetung beteiligen. Scheuen wir uns also nicht, unsere Gefühle beim Singen auszudrücken. Befolgen wir die Aufforderung des Psalmenschreibers, voller Freude Lieder für Jehova zu singen (Ps. 96:1).

^ Abs. 3 Ab dem 1. Januar 2018 verwenden wir in den Zusammenkünften das neue Liederbuch „Singt voller Freude für Jehova“.

^ Abs. 11 Siehe Dezember-Sendung 2014 auf JW Broadcasting (Rubrik: AUS UNSEREM STUDIO).

^ Abs. 18 Um uns auf das Singen einzustimmen, beginnt jedes Kongressprogramm mit einer 10-minütigen Musikdarbietung. Diese Orchester-Arrangements sind so komponiert, dass sie Herz und Sinn auf das Programm vorbereiten. Sitzen wir deshalb schon zu Beginn des musikalischen Auftakts auf unserem Platz und hören wir der Musikdarbietung aufmerksam zu.