15.–21. Oktober

JOHANNES 13–14

15.–21. Oktober
  • Lied 100 und Gebet

  • Einleitende Worte (bis zu 3 Min.)

SCHÄTZE AUS GOTTES WORT

  • „Ich habe euch ein Vorbild gegeben“ (10 Min.):

    • Joh 13:5 — Jesus wusch seinen Jüngern die Füße („den Jüngern die Füße zu waschennwtsty Studienanmerkung)

    • Joh 13:12-14 — Die Jünger waren „verpflichtet, einander die Füße zu waschen“ („solltetnwtsty Studienanmerkung)

    • Joh 13:15 — Alle Nachfolger Jesu müssen sich ein Beispiel an seiner Demut nehmen (w99 1. 3. 31 Abs. 1)

  • Nach geistigen Schätzen graben (8 Min.):

    • Joh 14:6 — Warum ist Jesus „der Weg und die Wahrheit und das Leben“? („Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Lebennwtsty Studienanmerkung)

    • Joh 14:12 — In welchem Sinn würden diejenigen, die an Jesus glauben, größere Taten vollbringen als er? („noch größere Tatennwtsty Studienanmerkung)

    • Was hast du über Jehova gelernt?

    • Welche anderen Schätze hast du entdeckt?

  • Bibellesung (bis zu 4 Min.): Joh 13:1-15

UNS IM DIENST VERBESSERN

  • Erstes Gespräch (bis zu 2 Min.): Verwende beim informellen Zeugnisgeben den Gesprächsvorschlag.

  • Zweites Gespräch (bis zu 3 Min.): Verwende den Gesprächsvorschlag.

  • Drittes Gespräch (Video) (5 Min.): Zeige und besprich das Video.

UNSER LEBEN ALS CHRIST

  • Lied 114

  • „Liebe ist das Kennzeichen wahrer Christen — denk nicht zuerst an dich selbst, lass dich nicht provozieren“ (15 Min.): Besprechung. Zeige das Video „Habt Liebe untereinander“ — denk nicht zuerst an dich selbst, lass dich nicht provozieren. Besprich den Kasten „Beispiel zum Nachdenken“, wenn es die Zeit erlaubt.

  • Versammlungsbibelstudium (30 Min.): lfb Geschichte 48

  • Wiederholung und Vorschau auf nächste Woche (3 Min.)

  • Lied 120 und Gebet