25. Februar – 3. März

RÖMER 9–11

25. Februar – 3. März
  • Lied 25 und Gebet

  • Einleitende Worte (bis zu 3 Min.)

SCHÄTZE AUS GOTTES WORT

  • Die Veranschaulichung vom Olivenbaum(10 Min.):

    • Rö 11:16 – Der edle Olivenbaum steht für das, was Jehova durch den Bund mit Abraham erreichen wollte (w11 15. 5. 23 Abs. 13)

    • Rö 11:17, 20, 21 – Die Gesalbten, die in den Olivenbaum „eingepfropft“ wurden, müssen ihren Glauben weiter beweisen (w11 15. 5. 24 Abs. 15)

    • Rö 11:25, 26 – Das geistige Israel wird vollzählig gerettet werden (w11 15. 5. 25 Abs. 19)

  • Nach geistigen Schätzen graben (8 Min.):

    • Rö 9:21-23 – Warum sollten wir uns von Jehova, dem großen Töpfer, formen lassen? (w13 15. 6. 25 Abs. 5)

    • Rö 10:2 – Warum müssen wir sichergehen, dass sich unser Glaube auf genaue Erkenntnis stützt? (it-1 609 Abs. 1)

    • Was hast du über Jehova gelernt?

    • Welche anderen Schätze hast du entdeckt?

  • Bibellesung (bis zu 4 Min.): Rö 10:5-15 (th Lektion 10)

UNS IM DIENST VERBESSERN

  • Drittes Gespräch (Video) (5 Min.): Zeige und besprich das Video.

  • Drittes Gespräch (bis zu 3 Min.): Arbeite mit dem Gesprächsvorschlag. (th Lektion 6)

  • Drittes Gespräch (bis zu 5 Min.): Beginne mit dem Gesprächsvorschlag für den zweiten Rückbesuch und fang dann ein Bibelstudium mit dem Buch Was lehrt die Bibel wirklich? an. (th Lektion 9)

UNSER LEBEN ALS CHRIST