12.–18. Februar

MATTHÄUS 14–15

12.–18. Februar
  • Lied 93 und Gebet

  • Einleitende Worte (bis zu 3 Min.)

SCHÄTZE AUS GOTTES WORT

  • „Einige wenige ernähren viele“ (10 Min.):

    • Mat 14:16, 17 — Die Jünger hatten nur fünf Brote und zwei Fische (w13 15. 7. 15 Abs. 2)

    • Mat 14:18, 19 — Jesus gebrauchte seine Jünger, um eine große Menschenmenge mit Essen zu versorgen (w13 15. 7. 15 Abs. 3)

    • Mat 14:20, 21 — Jesu Wunder kam Tausenden zugute („dazu noch Frauen und Kindernwtsty Studienanmerkung zu Mat 14:21)

  • Nach geistigen Schätzen graben (8 Min.):

    • Mat 15:7-9 — Warum müssen wir Heuchelei vermeiden? („Heuchlernwtsty Studienanmerkung zu Mat 15:7)

    • Mat 15:26 — Was könnte Jesus gemeint haben, als er von „kleinen Hunden“ sprach? („Kindern . . . kleinen Hundennwtsty Studienanmerkung zu Mat 15:26)

    • Was hast du über Jehova gelernt?

    • Welche anderen Schätze hast du entdeckt?

  • Bibellesung (bis zu 4 Min.): Mat 15:1-11

UNS IM DIENST VERBESSERN

  • Erstes Gespräch (bis zu 2 Min.): Orientiere dich am Gesprächsvorschlag.

  • Erster Rückbesuch (Video) (5 Min.): Zeige und besprich das Video.

  • Vortrag (bis zu 6 Min.): w16.10 3:12, 16-17 — Thema: „Jesus nachzuahmen stärkt den Glauben“

UNSER LEBEN ALS CHRIST

  • Lied 135

  • Werde Jehovas Freund: Echte Freunde (7 Min.): Zeige das Video. Bitte danach einige schon vorher ausgewählte Kinder auf die Bühne und frage sie: Warum ist es gut, dir Freunde zu suchen, die Jehova lieben? Was kannst du von ihnen lernen?

  • „Ehre deinen Vater und deine Mutter“ (8 Min.): Besprechung. Zeige die Whiteboard-Animation Wie kann ich mit meinen Eltern reden?.

  • Versammlungsbibelstudium (30 Min.): lfb Geschichte 12

  • Wiederholung und Vorschau auf nächste Woche (3 Min.)

  • Lied 148 und Gebet