Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Was wir aus der Bibel lernen können

 GESCHICHTE 56

Josia liebt Gottes Gesetz

Josia liebt Gottes Gesetz

Josia ist 8 Jahre alt, als er König von Juda wird. Zu der Zeit treibt das Volk Magie und betet Götzen an. Als Josia 16 ist, versucht er herauszufinden, wie man Jehova richtig dient. Mit 20 beginnt er, im ganzen Land die Altäre und die Götzen zu zerstören. Und als Josia 26 Jahre alt ist, sorgt er dafür, dass Jehovas Tempel ausgebessert wird.

Im Tempel findet der Hohe Priester Hilkija die Buchrolle mit dem Gesetz Jehovas. Wahrscheinlich ist es sogar die Buchrolle, die Moses selbst geschrieben hat. Josias Sekretär Schaphan bringt ihm die Buchrolle und liest ihm das Gesetz vor. Dabei wird Josia klar, dass das Volk seit vielen Jahren nicht auf Jehova hört. König Josia sagt zum Hohen Priester: »Jehova ist sehr böse auf uns. Geht und fragt ihn, was wir tun sollen. Er wird es uns sagen.« Jehova antwortet durch die Prophetin Hulda: »Das Volk von Juda hat mich verlassen. Ich werde es bestrafen, aber nicht solange Josia König ist. Er hat nämlich demütig reagiert.«

Als König Josia Jehovas Antwort hört, ruft er das Volk von Juda zusammen und geht zum Tempel. Dann liest er allen Jehovas Gesetz vor. Josia und das Volk versprechen, Jehova von ganzem Herzen zu gehorchen.

Seit vielen Jahren hat man in Juda das Passah nicht mehr gefeiert. Als Josia im Gesetz liest, dass das Passah jedes Jahr gefeiert werden soll, sagt er zum Volk: »Wir werden ein Passah für Jehova feiern.« Josia bereitet alles vor, damit viele Opfer dargebracht werden können. Und er sorgt dafür, dass es im Tempel einen Chor von Sängern gibt. Dann feiert das Volk das Passah und danach das Fest der ungesäuerten Brote, das sieben Tage dauert. Seit der Zeit von Samuel hat es kein solches Passah mehr gegeben. Josia liebt Gottes Gesetz wirklich! Und du? Lernst du auch gern etwas über Jehova?

Dein Wort ist eine Leuchte für meinen Fuß und ein Licht für meinen Weg (Psalm 119:105)