Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Was wir aus der Bibel lernen können

 GESCHICHTE 39

Der erste König von Israel

Der erste König von Israel

Jehova hat den Israeliten Richter gegeben, um sie zu führen. Aber sie wollen lieber einen König. Sie sagen zu Samuel: »Die anderen Nationen haben alle einen König. Wir wollen auch einen.« Samuel weiß, dass das falsch wäre, und betet deswegen zu Jehova. Jehova erklärt ihm: »Das Volk lehnt nicht dich ab, sondern mich. Sag den Israeliten, dass sie einen König haben können. Aber sag ihnen auch, dass er viel von ihnen verlangen wird.« Doch das Volk antwortet: »Das ist uns egal. Wir wollen einen König!«

Jehova sagt Samuel, dass ein Mann namens Saul der erste König wird. Als Saul nach Rama kommt, salbt Samuel ihn zum König. Dazu nimmt er Öl und gießt es über Sauls Kopf.

Später ruft Samuel die Israeliten zusammen, um ihnen ihren König vorzustellen. Aber Saul ist nirgendwo zu finden. Weißt du, warum? Weil er sich beim Gepäck versteckt. Als die Israeliten ihn endlich finden, stellen sie ihn in die Mitte. Saul ist größer als alle anderen und er sieht sehr gut aus. Samuel sagt: »Schaut her! Das ist der Mann, den Jehova ausgewählt hat!« Da ruft das Volk: »Lang lebe der König!«

Anfangs gehorcht Saul Jehova und hört auf Samuel. Doch das ändert sich. Saul darf zum Beispiel keine Opfer darbringen. Einmal sagt Samuel, Saul soll auf ihn warten. Aber Samuel kommt nicht gleich. Da beschließt Saul, die Opfer einfach selbst darzubringen. Wie reagiert Samuel? Er sagt zu Saul: »Du hast nicht auf Jehova gehört. Das war ein Fehler.« Wird Saul aus seinem Fehler lernen?

Später zieht Saul gegen die Amalekiter in den Krieg. Samuel befiehlt ihm, niemand am Leben zu lassen. Aber Saul beschließt Agag, den König, nicht zu töten. Da sagt Jehova zu Samuel: »Saul hört nicht auf mich. Er hat mich verlassen.« Das macht Samuel sehr traurig. Er teilt Saul mit: »Weil du nicht mehr auf Jehova hörst, wird er jemand anders zum König machen.« Als Samuel gehen will, packt Saul ihn am Mantel, aber der Saum reißt ab. Da sagt Samuel zu ihm: »Genauso hat Jehova das Königtum von dir weggerissen.« Jehova wird das Königtum also jemandem geben, der ihn liebt und auf ihn hört.

Gehorchen ist besser als ein Opfer (1. Samuel 15:22)