Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Was wir aus der Bibel lernen können

 GESCHICHTE 27

Sie rebellieren gegen Jehova

Sie rebellieren gegen Jehova

Die Israeliten müssen also in der Wüste bleiben. Nach einiger Zeit rebellieren Korah, Dathan, Abiram und 250 andere Männer gegen Moses und Aaron. Sie sagen zu ihnen: »Wir haben genug von euch! Warum soll ausgerechnet Moses unser Anführer sein und Aaron der Hohe Priester? Jehova ist mit uns allen, nicht nur mit euch!« Das gefällt Jehova gar nicht. Für ihn ist das eine Rebellion gegen ihn selbst!

Moses sagt zu Korah und seinen Anhängern: »Kommt morgen zur Stiftshütte und bringt eure Feuerbehälter und Räucherwerk mit. Jehova wird uns zeigen, wen er ausgewählt hat.«

Am nächsten Tag gehen Korah und die 250 Männer zur Stiftshütte, um dort Moses zu treffen. Dann verbrennen sie Räucherwerk, als ob sie Priester wären. Jehova sagt zu Moses und Aaron: »Geht weg von Korah und seinen Männern.«

Anders als Korah haben sich Dathan, Abiram und ihre Familien geweigert, zur Stiftshütte zu kommen. Jehova befiehlt den Israeliten, von den Zelten wegzugehen, die Korah, Dathan und Abiram gehören. Das Volk gehorcht sofort. Dathan und Abiram stehen mit ihren Familien vor ihren Zelten. Plötzlich spaltet sich die Erde und verschluckt sie! Bei der Stiftshütte kommt ein Feuer vom Himmel und tötet Korah und die 250 Männer.

Dann sagt Jehova zu Moses: »Der Anführer von jedem Stamm soll dir seinen Stab bringen. Schreib dann seinen Namen darauf. Aber auf den Stab für den Stamm Levi sollst du Aarons Namen schreiben. Leg die Stäbe in die Stiftshütte. Der Stab des Mannes, den ich auswähle, wird blühen.«

Am nächsten Tag holt Moses die Stäbe und zeigt sie den Anführern. An Aarons Stab sind Blüten und reife Mandeln. So bestätigt Jehova, dass er Aaron als Hohen Priester ausgewählt hat.

Hört auf die, die unter euch die Führung übernehmen, und ordnet euch ihnen unter (Hebräer 13:17)