Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

DER WACHTTURM OKTOBER 2015

 TITELTHEMA | HÖRT DA JEMAND ZU? WAS BETEN BRINGT

Hört jemand zu?

Hört jemand zu?

Manche sehen das Gebet als pure Zeitverschwendung, weil ihrer Meinung nach ja doch keiner zuhört. Andere haben versucht zu beten, haben aber das Gefühl, dass nie eine Antwort kommt. So ging es auch einem Atheisten, der zu einer selbsterdachten Fantasiegestalt, die für ihn Gott darstellt, betete: „Schick mir nur ein leises Flüstern.“ Doch er sagte, dass es als Reaktion bei einem „vornehmen Schweigen“ blieb.

Die Bibel sagt aber: Gott ist keine Fantasiegestalt. Es gibt ihn wirklich. Und er ist derjenige, der zuhört, wenn man betet. Vor langer Zeit wurde in der Bibel zu einem Volk gesagt: „Wenn ihr zum Herrn um Hilfe ruft, wird er euch sein Erbarmen zuwenden; sobald er euer Schreien vernimmt, gibt er euch Antwort“ (Jesaja 30:19, Gute Nachricht Bibel [GNB]). Und es heißt über Gott: „Er freut sich über die Gebete der Aufrichtigen“ (Sprüche 15:8, Hoffnung für alle [Hfa]).

Jesus betete zu Gott und wurde erhört (Hebräer 5:7)

Auch Beispiele dafür, dass Gebete erhört wurden, stehen in der Bibel. So brachte Jesus „Bitten . . . vor dem dar, der ihn . . . erretten konnte, und er wurde . . . erhört“ (Hebräer 5:7). Weitere Beispiele findet man unter anderem in Daniel 9:21 und 2. Chronika 7:1.

Wie kommt es dann, dass manche das Gefühl haben, ihre Gebete würden nicht erhört? Wichtig ist, zum richtigen Gott zu beten, dem Gott der Bibel: Jehova * — zu niemand anderem. Außerdem erwartet Gott, dass wir um das beten, was zu „seinem Willen“ passt — um das, womit er einiggeht. Dann können wir sicher sein, „dass er uns hört“ (1. Johannes 5:14). Also ist es erst einmal wichtig, Gott kennenzulernen und herauszufinden, was er möchte.

Dass das Gebet kein leeres Ritual ist, sondern dass Gott wirklich zuhört und reagiert, steht für viele fest. Isaac aus Kenia erzählt: „Ich hab darum gebetet, dass ich die Bibel verstehen kann. Es hat gar nicht lange gedauert und mir hat jemand genau die Hilfe angeboten, die ich brauchte.“ Hilda von den Philippinen wollte mit dem Rauchen aufhören. Nach mehreren erfolglosen Anläufen meinte ihr Mann: „Wieso bittest du Gott nicht um Hilfe?“ Also betete Hilda. Sie erzählt: „Ich war total überrascht, wie Gott mir geholfen hat! Der Drang, zur Zigarette zu greifen, ließ irgendwie nach. Und ich konnte aufhören.“

Möchte Gott womöglich auch uns helfen, wenn wir um etwas Persönliches bitten, was auch er gut findet?

^ Abs. 6 Jehova ist laut der Bibel der Name Gottes.