Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

DER WACHTTURM JANUAR 2015

 TITELTHEMA | EINE REGIERUNG OHNE KORRUPTION

Wenn Korruption das Land regiert

Wenn Korruption das Land regiert

Korruption im öffentlichen Sektor — also die missbräuchliche Nutzung eines öffentlichen Amtes zum eigenen Vorteil — hat eine lange Geschichte. Beispielsweise wurde schon in der Bibel ein Antikorruptionsgesetz für Richter festgehalten, was zeigt, dass das Problem vor über 3 500 Jahren bekannt war (2. Mose 23:8). Aber was ist eigentlich Korruption? Dazu gehört mehr als nur Bestechung. Zum Beispiel gibt es korrupte Beamte, die sich an fremden Gütern bereichern, Leistungen in Anspruch nehmen, auf die sie gar kein Anrecht haben oder Gelder sogar direkt stehlen. Andere nutzen ihre Position, um Freunden und Verwandten einen unrechtmäßigen Vorteil zu verschaffen.

Korruption kann natürlich in jeder Organisation vorkommen. Aber offensichtlich ist Korruption im öffentlichen Sektor am stärksten ausgeprägt. Das wird auch im Globalen Korruptionsbarometer 2013 der Antikorruptionsorganisation Transparency International deutlich. Auf die Frage, welche Sektoren als besonders korrupt wahrgenommen werden, waren die fünf häufigsten Antworten: politische Parteien, Polizei, öffentlicher Dienst, Gesetzgebung und Justiz. Hier nur ein paar Berichte, die das verdeutlichen.

  • AFRIKA: 2013 wurde in Südafrika insgesamt 22 000 Beamten korruptes Verhalten zur Last gelegt.

  • SÜDAMERIKA: 2012 wurden in Brasilien 25 Politiker verurteilt, weil sie öffentliche Gelder missbraucht hatten, um Stimmen im Parlament zu kaufen. Unter ihnen war der ehemalige Kabinettschef, der zweitmächtigste Mann im Land.

  • ASIEN: 1995 starben in Seoul (Südkorea) 502 Menschen, als ein Einkaufszentrum einstürzte. Wie Ermittlungen ergaben, war die Stadtverwaltung bestochen worden, damit Baufirmen minderwertigen Beton verwenden und Sicherheitsstandards missachten konnten.

  • EUROPA: Über Korruption in Europa sagte die EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström: „Das Ausmaß des Problems ist schockierend.“ Sie fügte hinzu: „Der politische Wille, die Korruption wirklich auszurotten, scheint zu fehlen.“

Korruption ist im öffentlichen Bereich und in Regierungskreisen wirklich tief verwurzelt. Laut Professorin Susan Rose-Ackerman, Expertin für Korruptionsbekämpfung, würde eine Reform „fundamentale Änderungen der Arbeitsweise von Regierungen“ erfordern. Aber selbst wenn die Situation hoffnungslos aussieht: Die Bibel zeigt, dass sogar noch größere Veränderungen nicht nur möglich sind, sondern auch garantiert umgesetzt werden.