Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

DER WACHTTURM JANUAR 2015

Hätten Sie es gewusst?

Hätten Sie es gewusst?

Was bedeutet der Begriff „Eunuch“ in der Bibel?

Ausschnitt eines assyrischen Reliefs, auf dem ein Eunuch zu sehen ist

In manchen Fällen ist mit dem Wort „Eunuch“ in der Bibel ein zeugungsunfähig gemachter Mann gemeint. Damals war Kastration eine Form der Strafe. Manchmal wurden auch Kriegsgefangene oder Sklaven kastriert. Eunuchen, die vertrauenswürdig waren, wurden am Königshof als Aufseher über den Harem eingesetzt, den Wohnbereich der Frauen. Die Eunuchen Hegai und Schaaschgas bewachten zum Beispiel die Frauen und Nebenfrauen des persischen Königs Ahasverus, der vermutlich mit Xerxes I. identisch ist (Esther 2:3, 14).

Doch nicht alle, die in der Bibel Eunuchen genannt werden, waren wirklich kastriert. Manche Bibelwissenschaftler sagen, dass das Wort „Eunuch“ mehr umfassen konnte. Es bezog sich wohl auch auf Beamte am Königshof. So dürfte es beispielsweise im Fall von Ebed-Melech gewesen sein, einem Freund von Jeremia. Er war offensichtlich ein hoher Beamter, denn er hatte direkten Zugang zu Zedekia, dem damaligen König (Jeremia 38:7, 8). Und so dürfte es auch im Fall eines namentlich nicht genannten Mannes aus Äthiopien gewesen sein, mit dem der Prediger Philippus redete. Er wird als königlicher Schatzmeister beschrieben, der „nach Jerusalem gekommen [war], um anzubeten“ (Apostelgeschichte 8:27).

Warum hat man zur Zeit der Bibel Schafe von Ziegen getrennt?

Jesus sagte über die Zeit, in der er als Richter kommen würde: „Wenn der Menschensohn in seiner Herrlichkeit kommen wird . . . , wird [er] die Menschen in zwei Gruppen teilen, so wie der Hirte die Schafe und die Ziegen voneinander trennt“ (Matthäus 25:31, 32, Neue Genfer Übersetzung). Warum trennten Hirten damals diese Tiere voneinander?

Normalerweise bildeten Schafe und Ziegen eine gemeinsame Herde und grasten den ganzen Tag zusammen. Am Abend kamen sie dann in Unterstände, damit gefährliche Tiere, Diebe und die Kälte ihnen nichts anhaben konnten (1. Mose 30:32, 33; 31:38-40). Es gab getrennte Unterstände, um die verhältnismäßig sanften Schafe — besonders die Mutterschafe und die Lämmer — vor den eher angriffslustigen Ziegen zu schützen. Wie das Buch All Things in the Bible verrät, wurden Schafe auch dann von Ziegen getrennt, wenn gemolken oder geschoren wurde oder wenn es um den Nachwuchs ging. Jesus sprach in seinem Gleichnis also über etwas, was seine Zuhörer aus dem von Schafzucht geprägten Israel von damals gut kannten.

Mehr dazu

Das Leben in biblischer Zeit: Der Hirte

Um welche Tiere kümmerten sich Hirten? Wie sah ihr Alltag aus?