Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

DER WACHTTURM NOVEMBER 2013

 TITELTHEMA | LÜGEN ÜBER EINEN LIEBENSWERTEN GOTT

Die Lüge vom namenlosen Gott

Die Lüge vom namenlosen Gott

WAS VIELE GLAUBEN

„Wir [sind] nicht zu einem Konsens gekommen, ob man überhaupt von ‚dem‘ Namen Gottes sprechen kann, und wenn doch, wie dieser Name lauten könnte“ (Professor David Cunningham, Theological Studies).

DIE WAHRHEIT AUS DER BIBEL

Gott sagte: „Ich bin Jehova. Das ist mein Name“ (Jesaja 42:8). Der Name „Jehova“ stammt aus dem Hebräischen und bedeutet: „Er veranlasst zu werden“ (1. Mose 2:4, Fußnote).

Jehova möchte, dass wir seinen Namen gebrauchen. „Ruft seinen Namen an“, heißt es in der Bibel. „Macht unter den Völkern seine Handlungen bekannt. Erwähnt, dass sein Name hoch erhoben werden soll“ (Jesaja 12:4).

Jesus gebrauchte Gottes Namen. In einem Gebet sagte er zu Jehova: „Ich habe ihnen [Jesu Jüngern] deinen Namen bekannt gegeben und werde ihn bekannt geben.“ Warum machte Jesus denn seinen Jüngern den göttlichen Namen bekannt? Er selbst erklärte: „Damit die Liebe, mit der du [Gott] mich geliebt hast, in ihnen sei und ich in Gemeinschaft mit ihnen“ (Johannes 17:26).

WARUM WICHTIG

„Wer Gott nicht mit Namen kennt, kennt ihn in Wirklichkeit nicht als Person“, schrieb der Theologe Walter Lowrie, „und er kann ihn nicht lieben, wenn er ihn nur als eine unpersönliche Kraft kennt.“

Gottes Namen zu verheimlichen oder zu ersetzen ist, als würde man ihn aus der Bibel herausschneiden

Victor ging jede Woche in die Kirche, aber er konnte nicht sagen, dass er Gott wirklich kannte. Er erzählt: „Dann erfuhr ich, dass Gottes Name Jehova ist. Das war, als hätte man ihn mir offiziell vorgestellt. Mir kam es so vor, als hätte ich endlich den kennengelernt, über den ich so viel gehört hatte. Er wurde für mich zu einer realen Person und zu einem Freund.“

Jehova seinerseits geht auf Menschen zu, die seinen Namen gebrauchen. Was die betrifft, „die an seinen Namen denken“, verspricht er: „Ich will ihnen Mitleid erweisen, so wie ein Mann seinem Sohn Mitleid erweist, der ihm dient“ (Maleachi 3:16, 17). Und Gott belohnt alle, die seinen Namen anrufen. In der Bibel ist zu lesen: „Jeder, der den Namen Jehovas anruft, wird gerettet werden“ (Römer 10:13).