Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

DER WACHTTURM SEPTEMBER 2012

 Die Bibel hat die Antwort

Was wird am Gerichtstag Gottes geschehen?

Dieser Artikel greift Fragen auf, die auch Sie sich vielleicht schon einmal gestellt haben, und er zeigt, wo Sie in Ihrer Bibel die Antwort finden. Jehovas Zeugen würden sich gern mit Ihnen über diese Fragen unterhalten.

1. Was ist der Gerichtstag Gottes?

Viele Menschen stellen sich den Gerichtstag so vor wie auf dem Bild rechts. Milliarden von Seelen erscheinen vor Gottes Thron und werden nach ihren früheren Werken gerichtet: Die einen kommen in den Himmel, die anderen werden in der Hölle gequält. Wie die Bibel jedoch zeigt, ist der Gerichtstag Gottes dazu da, Menschen von Ungerechtigkeit zu befreien (Psalm 96:13). Gott hat Jesus als Richter eingesetzt, damit auf der Erde Gerechtigkeit wiederhergestellt wird. (Lesen Sie Jesaja 11:1-5; Apostelgeschichte 17:31.)

2. Wie wird am Gerichtstag Gerechtigkeit wiederhergestellt?

Weil sich der erste Mensch, Adam, gegen Gott auflehnte, hat sich Sünde, Leid und Tod zu allen seinen Nachkommen verbreitet (Römer 5:12). Um Gerechtigkeit wiederherzustellen, wird Jesus Milliarden Menschen wieder zum Leben erwecken. Nach dem Bibelbuch Offenbarung wird das während der tausendjährigen Herrschaft Jesu Christi geschehen. (Lesen Sie Offenbarung 20:4, 11, 12.)

Die Auferstandenen werden nicht nach ihren früheren Taten gerichtet, sondern danach, wie sie auf den Inhalt der in Offenbarung, Kapitel 20 erwähnten „Buchrollen“ reagieren (Römer 6:7). Wie der Apostel Paulus sagte, wird es „eine Auferstehung sowohl der Gerechten als auch der Ungerechten“ geben. Sie alle bekommen die Gelegenheit, über Gott unterwiesen zu werden. (Lesen Sie Apostelgeschichte 24:15.)

 3. Was wird durch den Gerichtstag erreicht?

Alle, die Jehova vor ihrem Tod nie kennenlernen und ihm nicht dienen konnten, werden die Möglichkeit haben, sich zu ändern und Gutes zu tun. In dem Fall wird ihre Auferstehung eine „Auferstehung des Lebens“ sein. Es wird aber auch Menschen geben, die sich nicht von Jehova leiten lassen wollen. Ihre Auferstehung wird eine „Auferstehung des Gerichts“ sein. (Lesen Sie Johannes 5:28, 29; Jesaja 26:10; 65:20.)

Am Ende des tausendjährigen Gerichtstags wird Jehova die Menschheit wieder in ihren ursprünglichen, vollkommenen Zustand gebracht haben (1. Korinther 15:24-28). Was für eine wunderschöne Perspektive für alle gehorsamen Menschen! Dann wird eine Schlussprüfung stattfinden. Gott wird dazu Satan, den Teufel, der tausend Jahre in einem Abgrund gefangen war, freilassen. Der Teufel wird wieder versuchen, Menschen von Jehova wegzuziehen. Alle, die auf Gottes Seite bleiben, werden ewig auf der Erde leben dürfen. (Lesen Sie Jesaja 25:8; Offenbarung 20:7-9.)

4. Welches Gericht wird der Menschheit ebenfalls Gutes bringen?

In der Bibel findet man auch den Ausdruck „Tag des Gerichts“. Er steht für ein Ereignis, das dem gegenwärtigen Weltsystem ein Ende machen wird. Dieser „Tag“ wird so plötzlich kommen wie die Sintflut zur Zeit Noahs, durch die alle damals lebenden bösen Menschen ausgelöscht wurden. Die bevorstehende Vernichtung der „gottlosen Menschen“ wird den Weg frei machen für eine neue menschliche Gesellschaft auf der Erde, wo „Gerechtigkeit wohnen“ wird. (Lesen Sie 2. Petrus 3:6, 7, 13.)

 

Mehr dazu

Der Gerichtstag — Was ist darunter zu verstehen?

Der Gerichtstag wird treuen Menschen Gutes bringen. Was genau?