Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

DER WACHTTURM NOVEMBER 2011

Warum nach der Bibel leben?

Warum nach der Bibel leben?

 Warum nach der Bibel leben?

IST die biblische Ansicht über Sex altmodisch und unnötig einengend? Im Gegenteil. Es gibt einiges, wovor man geschützt ist, wenn man sich an die Maßstäbe der Bibel hält. Dazu zählen

▪ sexuell übertragbare Krankheiten

▪ ungewollte Schwangerschaften

▪ das Trauma einer zerrütteten Ehe

▪ Schuldgefühle

▪ das demütigende Gefühl, benutzt worden zu sein

Die Sexualität ist ein Geschenk unseres Schöpfers, und er möchte, dass wir es unbeschwert genießen können. Er sagt: „Ich, Jehova, bin dein Gott, der dir zum Nutzen dich lehrt“ (Jesaja 48:17). * Wer nach der Bibel lebt, gewinnt

▪ Gottes Anerkennung

▪ inneren Frieden

▪ stabile familiäre Beziehungen

▪ einen guten Ruf

▪ Selbstachtung

Kann aber jemand, der nicht nach Gottes Moralgesetzen lebt, seinen Lebensstil von Grund auf ändern? Ist sein früheres Verhalten für Gott dann auch wirklich vergessen?

Interessanterweise gab es unter den Christen des 1. Jahrhunderts ehemalige Ehebrecher, Homosexuelle und andere, die ein unmoralisches Leben geführt hatten. Doch sie machten eine Kehrtwendung und Gott hat ihnen verziehen (1. Korinther 6:9-11). Es gibt heute Tausende, die Ähnliches von sich sagen können. Sie haben ihr unmoralisches Leben hinter sich gelassen und verspürt, wie gut es sich auswirkt,  wenn man biblische Maßstäbe umsetzt. So erging es auch Sarah, die wir schon im einleitenden Artikel kennengelernt haben.

„Mir fiel ein Stein vom Herzen“

Sarahs hemmungsloser Lebensstil brachte ihr nicht die ersehnte Freiheit und das ersehnte Glück. Sie erzählt: „Mir wurde bewusst, dass mein Gewissen total abgestumpft war. Ich schämte mich und lebte ständig in der Angst, schwanger zu werden oder mir eine schreckliche Krankheit zu holen. Meinen Glauben an Gott habe ich nie verloren, und mir war bewusst, wie sehr ich ihm wehtat. Ich fühlte mich schmutzig und war nur noch ein Häufchen Elend.“

Irgendwann brachte Sarah die Kraft auf, einen Schlussstrich unter ihr altes Leben zu ziehen. Sie wandte sich an ihre Eltern, die Zeugen Jehovas sind, und an erfahrene christliche Älteste vor Ort. „Ich hätte nie gedacht, dass meine Eltern und die Ältesten so lieb und verständnisvoll reagieren“, berichtet sie. „Mir fiel ein Stein vom Herzen.“

Heute ist Sarah Mutter von zwei Kindern. „Ich rede mit meinen Kindern ganz offen über die Fehler, die ich gemacht habe“, sagt sie. „Sie sollen ruhig wissen, wie es mir ergangen ist, weil ich nicht auf Gott gehört habe. Ich möchte ihnen unbedingt vor Augen halten, dass es glücklich macht, Gottes Moralgesetze zu beachten, und dass man seinem Körper damit einen echten Gefallen tut. Gott will uns dadurch vor Schaden bewahren, da bin ich mir ganz sicher.“

Zu dieser Überzeugung kann jeder gelangen, der es möchte. Die Bibel versichert uns: „Die Befehle Jehovas sind recht, erfreuen das Herz; das Gebot Jehovas ist rein, erleuchtet die Augen . . . Sie zu halten bringt große Belohnung“ (Psalm 19:8, 11). *

[Fußnoten]

^ Abs. 8 Jehova ist nach der Bibel der Name Gottes.

^ Abs. 20 Möchten Sie gern mehr über die praktischen Ratschläge aus der Bibel erfahren? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit Jehovas Zeugen an Ihrem Wohnort auf, schreiben Sie an eine der Adressen auf Seite 4 oder besuchen Sie uns online (www.watchtower.org).

[Herausgestellter Text auf Seite 8]

Wer sich über die biblischen Moralgesetze hinwegsetzt, verletzt oft die Gefühle anderer

[Herausgestellter Text auf Seite 9]

Wer die biblischen Moralgesetze beachtet, hat ein gutes Gewissen und eine stabilere Partnerschaft