Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

DER WACHTTURM APRIL 2010

 Für Gespräche mit den Kindern

Jesus lernte, gehorsam zu sein

Jesus lernte, gehorsam zu sein

FÄLLT es dir manchmal schwer, gehorsam zu sein? — * Eigentlich geht das jedem mal so. Hast du gewusst, dass sogar Jesus lernen musste, zu gehorchen? —

Auf wen sollten Kinder denn hören? — Ganz genau, auf ihren Papa und ihre Mama. In der Bibel steht: „Gehorcht euren Eltern in Gemeinschaft mit dem Herrn“ (Epheser 6:1). Wer ist denn der Vater von Jesus? — Das ist Jehova Gott. Und er ist auch unser Vater (Matthäus 6:9, 10). Falls du gerade gemeint hast, dass Joseph und Maria die Eltern von Jesus waren, stimmt das auch. Wie kam es überhaupt, dass die beiden seine Eltern wurden? —

Der Engel Gabriel sagte Maria, sie würde ein Kind bekommen, obwohl sie noch nie mit einem Mann geschlafen hatte. Jehova dachte sich dazu ein ganz besonderes Wunder aus. Der Engel erklärte Maria: „Heiliger Geist wird über dich kommen, und Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Darum wird auch das Geborene heilig, Gottes Sohn, genannt werden“ (Lukas 1:30-35).

Jehova hat das Leben von seinem Sohn, der ja bei ihm im Himmel war, in Maria hineingelegt. Danach wuchs Jesus in ihrem Bauch wie jedes andere Baby. Neun Monate später kam er dann zur Welt. In der Zwischenzeit hat Joseph Maria geheiratet und die meisten Leute dachten, dass Joseph der Vater von Jesus ist. In Wirklichkeit war er aber nur sein Adoptivvater. Jesus hatte also sozusagen zwei Väter.

Schon mit 12 Jahren zeigte Jesus, wie lieb er seinen Vater im Himmel hatte. Seine Familie machte damals wie jedes Jahr die weite Reise zum Passahfest nach Jerusalem. Als dann alle wieder auf dem Rückweg nach Nazareth waren, fehlte Jesus. Aber seine Eltern merkten das erst gar nicht. Wie konnte das bloß passieren? —

Dazu musst du wissen, dass Joseph und Maria inzwischen noch mehr Kinder hatten (Matthäus 13:55, 56). Außerdem waren sie wahrscheinlich mit vielen Verwandten unterwegs. Mit dabei waren vielleicht Jakobus und Johannes und ihre Eltern Salome und Zebedäus. Salome könnte Marias Schwester gewesen sein. Maria hat wohl gedacht, dass Jesus bei den Verwandten ist (Matthäus 27:56; Markus 15:40; Johannes 19:25).

Doch dann haben Joseph und Maria auf einmal gemerkt, dass Jesus nicht da war. So schnell sie konnten, sind sie nach Jerusalem zurückgegangen und haben dort überall aufgeregt nach ihm gesucht. Am dritten Tag haben sie ihn dann endlich gefunden: im Tempel. Maria sagte zu ihm: »Warum hast du uns das angetan? Dein Vater und ich haben dich ganz verzweifelt gesucht.« * Aber Jesus sagte nur: »Wieso habt ihr mich denn gesucht? Habt ihr nicht gewusst, dass ich im Haus meines Vaters sein muss?« (Lukas 2:45-50).

 Wie findest du das, was Jesus seiner Mutter geantwortet hat? War das gut oder nicht so gut? — Eigentlich wussten seine Eltern ja, dass er für sein Leben gern im Haus Gottes war (Psalm 122:1). Darum war es für Jesus ganz klar, dass sie ihn zuallererst dort suchen würden. Jesu Antwort ging Maria nicht mehr aus dem Kopf.

Wie hat sich Jesus gegenüber seinen Eltern benommen? — Er reiste mit ihnen nach Nazareth zurück und „war ihnen ein gehorsamer Sohn“ (Lukas 2:51, 52, Neue evangelistische Übertragung). Was kann man hier von Jesus lernen? — Dass man seinen Eltern gehorchen soll.

Es fiel Jesus aber nicht immer leicht, zu gehorchen. Sogar manches, was sich sein Vater im Himmel von ihm wünschte, war für ihn nicht gerade einfach.

In der Nacht vor seinem Tod fragte er seinen Vater, ob eine bestimmte Sache wirklich so sein musste oder ob es auch anders gehen würde (Lukas 22:42). Auch wenn es schwer für ihn war, hörte er trotzdem auf Gott. Wie die Bibel sagt, „lernte er Gehorsam durch die Dinge, die er litt“ (Hebräer 5:8). Meinst du, wir können das auch lernen: gehorsam sein, auch wenn es uns schwerfällt? —

^ Abs. 3 Der Gedankenstrich nach einer Frage ist als Hinweis gedacht, eine Pause zu machen und das Kind antworten zu lassen.

^ Abs. 9 Diese Anführungszeichen (» «) stehen überall dort, wo der Text der Neuen-Welt-Übersetzung in einfacheren, kindgerechten Worten wiedergegeben ist.