Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

DER WACHTTURM DEZEMBER 2009

Die „bestimmte Zeit“ ist nahe

Die „bestimmte Zeit“ ist nahe

 Die „bestimmte Zeit“ ist nahe

GENAUSO wie der Prophet Habakuk haben sich auch die Jünger Jesu nach dem Ende allen Leids gesehnt. Sie wussten, dass Gott durch sein Königreich für gerechte Zustände auf der Erde sorgen wird, und fragten Jesus: „Wann werden diese Dinge geschehen, und was wird das Zeichen deiner Gegenwart [als König] und des Abschlusses des Systems der Dinge sein?“ (Matthäus 24:3). Jesus antwortete ihnen, dass nur Jehova Gott weiß, wann genau das Königreich einzig und allein über die Erde regieren wird (Matthäus 24:36; Markus 13:32). Doch Jesus wie auch andere sagten gewisse Entwicklungen vorher, an denen man erkennen würde, dass diese Zeit kurz bevorsteht. (Siehe den Kasten rechts.)

Kann man diese Entwicklungen heute nicht überall beobachten? Jesus prophezeite auch, dass Menschen auf der ganzen Welt über Gottes Königreich belehrt würden. Er sagte: „Diese gute Botschaft vom Königreich wird auf der ganzen bewohnten Erde gepredigt werden, allen Nationen zu einem Zeugnis; und dann wird das Ende kommen“ (Matthäus 24:14).

Genau das geschieht heute. Über sieben Millionen Zeugen Jehovas sprechen in 236 Ländern und Territorien darüber, was das Königreich erreichen wird. Sie sind anderen gern dabei behilflich, sich nach den gerechten Anforderungen Gottes auszurichten, denn Gott will all dem Leid und Elend ein Ende bereiten. Lernen Sie doch noch mehr über Gottes Königreich kennen. Dann wird auch für Sie ewiges Leben ohne Leid keine Utopie sein.

[Kasten auf Seite 8]

Bibeltexte über die letzten Tage

MATTHÄUS 24:6, 7; OFFENBARUNG 6:4

• Beispiellose Kriege

MATTHÄUS 24:7; MARKUS 13:8

• Große Erdbeben

• Hungersnöte

LUKAS 21:11; OFFENBARUNG 6:8

• Seuchen

MATTHÄUS 24:12

• Überhandnehmende Gesetzlosigkeit

• Lieblosigkeit

OFFENBARUNG 11:18

• Umweltzerstörung

2. TIMOTHEUS 3:2

• Geldgier

• Auflehnung gegen die Eltern

• Selbstsucht

2. TIMOTHEUS 3:3

• Keine natürliche Zuneigung

• Unversöhnlichkeit

• Mangel an Selbstbeherrschung in allen Gesellschaftsschichten

• Hass auf alles Gute

2. TIMOTHEUS 3:4

• Vergnügungen zählen mehr als Gott

2. TIMOTHEUS 3:5

• Viele Scheinchristen

MATTHÄUS 24:5, 11; MARKUS 13:6

• Viele falsche Propheten

MATTHÄUS 24:9; LUKAS 21:12

• Verfolgung echter Christen

MATTHÄUS 24:39

• Ignorieren biblischer Warnungen

[Bild auf Seite 8]

Überall auf der Welt sprechen Jehovas Zeugen mit anderen über Gottes Königreich