Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

DER WACHTTURM OKTOBER 2009

Was fordert Jehova von uns?

Was fordert Jehova von uns?

  Wie man Gott näherkommt

Was fordert Jehova von uns?

5. Mose 10:12, 13

SOLL ich tun, was man mir gesagt hat, oder nicht? Diese Entscheidung fällt nicht immer leicht. Bei einem barschen Vorgesetzten, der übertriebene Forderungen stellt, wird man sich eher widerwillig fügen. Bei Jehova Gott dagegen fällt es einem leicht, auf ihn zu hören. Warum das so ist, wird in 5. Mose 10:12, 13 deutlich. *

Als Moses die Gebote Gottes zusammenfasste, stellte er eine nachdenklich stimmende Frage: „Was fordert Jehova, dein Gott, von dir?“ (Vers 12). Eigentlich kann Gott von uns fordern, was immer er will. Schließlich ist er der Höchste über das ganze Universum; wir verdanken ihm unser Leben und er erhält uns am Leben (Psalm 36:9; Jesaja 33:22). Gibt es einen wichtigeren Grund, ihm zu gehorchen? Jehova möchte jedoch nicht, dass wir nur widerwillig tun, was er von uns verlangt. Er wünscht, dass wir ihm „von Herzen . . . gehorsam“ sind (Römer 6:17).

Welche innere Haltung brauchen wir dazu? Moses fordert uns zunächst einmal auf, Jehova, unseren Gott, „zu fürchten“ (Vers 12). * Damit ist eine tiefe Ehrfurcht vor Gott und seiner Handlungsweise gemeint und keine panische Angst vor den Konsequenzen des Ungehorsams. Hochachtung vor Gott hält einen davon ab, etwas zu tun, was ihn traurig stimmen würde.

Was sollte aber der Hauptbeweggrund sein, warum wir Gott gehorchen? Moses ermuntert uns dazu, Jehova, unseren Gott, zu lieben und ihm mit ganzem Herzen und ganzer Seele zu dienen (Vers 12). Mit der Liebe zu Gott ist allerdings mehr verbunden als nur ein Gefühl. Ein Bibelkommentator sagt: „Hebräische Verben für Gefühle beschreiben manchmal auch das Verhalten, das aus diesen Gefühlen resultiert.“ Gott zu lieben bedeute somit, aus Liebe zu ihm „zu handeln“. Mit anderen Worten: Wenn wir Gott von Herzen lieben, werden wir uns so verhalten, dass wir ihm Freude bereiten (Sprüche 27:11).

Gibt es Ausnahmen, wenn es darum geht, Gott zu gehorchen? Nein, wir sollen „auf allen seinen Wegen . . . wandeln“ (Vers 12). Jehova wünscht, dass wir alles tun, was er von uns verlangt. Hat ein so bedingungsloser Gehorsam nicht auch Nachteile? Auf keinen Fall.

Jehova von Herzen zu gehorchen kann sich nur gut auswirken. Moses forderte das Volk Gottes auf, „die Gebote Jehovas . . . zu halten, die ich dir heute gebiete, dir zum Guten“ (Vers 13). Jedes Gebot Jehovas, ja alles, was er von uns verlangt, ist zu unserem Guten. Das kann auch gar nicht anders sein, weil „Gott Liebe ist“ (1. Johannes 4:8). Alle Gebote Gottes sind für uns von bleibendem Nutzen (Jesaja 48:17). Sie zu halten erspart uns schon heute viele Probleme und trägt uns ewiges Leben ein, wenn Gottes Königreich über die Erde regiert. *

Soll ich tun, was man mir gesagt hat, oder nicht? Wenn es darum geht, was Jehova von uns fordert, gibt es nur eine richtige Entscheidung: ihm bedingungslos und von Herzen zu gehorchen. So kommen wir Jehova, unserem lieben Gott, der immer nur das Beste für uns will, noch näher.

[Fußnoten]

^ Abs. 4 Moses’ Worte waren zwar an das Volk Israel gerichtet, aber vom Prinzip her gelten sie für alle, die Gott gefallen möchten (Römer 15:4).

^ Abs. 6 Im fünften Buch Mose wird immer wieder betont, dass sich Diener Gottes in ihrem Leben von Gottesfurcht leiten lassen sollten (5. Mose 4:10; 6:13, 24; 8:6; 13:4; 31:12, 13).

^ Abs. 9 Siehe Was lehrt die Bibel wirklich?, Kapitel 3: „Was hat Gott für die Erde vorgesehen?“ (herausgegeben von Jehovas Zeugen).