Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Der Wachtturm  |  Oktober 2009

Ist der Teufel ein reales Wesen?

Ist der Teufel ein reales Wesen?

  Fragen unserer Leser

Ist der Teufel ein reales Wesen?

Die Bibel lehrt zwar, dass der Teufel (oder Satan) tatsächlich ein reales Wesen ist, doch Bibelkritiker belächeln eine derartige Vorstellung. Sie sagen, mit dem Teufel sei lediglich das Prinzip des Bösen gemeint, das der Mensch in sich trägt.

Ist es überraschend, dass über die wahre Identität Satans Verwirrung herrscht? Absolut nicht. Satan geht wie ein Krimineller vor, der nach begangener Tat überall sorgfältig seine Fingerabdrücke beseitigt, um seine Identität zu verbergen und weiter unentdeckt Straftaten zu begehen. Der Teufel ist ein Meisterverbrecher, dem es reicht, hinter den Kulissen zu agieren und moralische Verdorbenheit unerkannt zu fördern. Jesus machte eindeutig Satan für die Misere verantwortlich, in der sich die Menschheit befindet: Er bezeichnete ihn als den „Herrscher dieser Welt“ (Johannes 12:31).

Woher stammt der Teufel? Ursprünglich war er ein vollkommener Engel, ein Geistwesen im Himmel, der sich dann aber selbst zum Teufel machte, als er sich in die Idee verrannte, die Menschen sollten nicht Gott, sondern ihn anbeten. In einem Dialog mit Jesus auf der Erde, der in der Bibel festgehalten ist, zeigte der Teufel ganz offen seinen egoistischen Ehrgeiz: Er versuchte Jesus dazu zu verleiten, vor ihm niederzufallen und ihm „einen Akt der Anbetung“ zu erweisen (Matthäus 4:8, 9).

Seine Motive gab Satan auch deutlich in den Unterredungen mit Gott zu erkennen, die im Bibelbuch Hiob aufgezeichnet sind. Er würde vor rein gar nichts zurückschrecken, um Menschen dazu zu bringen, Gott abzuschwören (Hiob 1:13-19; 2:7, 8)

Dazu eine Überlegung: Wenn Satan also Gespräche mit Jehova Gott und mit Jesus Christus führte, kann er da einfach nur das Prinzip des Bösen sein, das jemand in sich trägt? Weder in Gott noch in seinem Sohn findet sich die geringste Spur des Bösen! Satan ist somit eindeutig ein reales Wesen — ein böses Geistwesen, das weder vor Jesus noch vor Jehova Achtung hat.

Die Missstände auf der Erde sind ein Beweis dafür, dass es den Teufel wirklich gibt. Beispielsweise lassen die heutigen Regierungen überschüssige Nahrungsmittel umkommen, während Menschen verhungern. Man hortet Massenvernichtungswaffen zur gegenseitigen Vernichtung. Die Umwelt wird verschmutzt. Und doch erkennt kaum jemand, wer hinter diesem abscheulichen, selbstzerstörerischen Verhalten steckt. Aus welchem Grund?

Die Bibel erklärt, dass Satan „den Sinn der Ungläubigen verblendet hat“ (2. Korinther 4:4). Als „Herrscher der Dämonen“ benutzt er eine unsichtbare Organisation mit dem Ziel, die Menschheit zu manipulieren (Matthäus 12:24). Der Teufel agiert wie der Boss einer Verbrecherorganisation, der ein riesiges Imperium führt, ohne dass er jedem seine Identität preisgeben muss. Satan bedient sich seiner heimtückischen Organisation böser Engel, um die Massen zu steuern, die größtenteils in Unkenntnis über seine Rolle und seinen Einfluss bleiben.

Wir können sehr froh sein, dass die Bibel dem Teufel die Maske vom Gesicht reißt und seine Organisation entlarvt. Dadurch ist es möglich, etwas gegen seinen Einfluss zu unternehmen. In der Bibel werden wir dringend aufgefordert: „Unterwerft euch . . . Gott; doch widersteht dem Teufel, und er wird von euch fliehen“ (Jakobus 4:7).