Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Der Wachtturm  |  Oktober 2009

Der heilige Geist: Was stellt man sich darunter vor?

Der heilige Geist: Was stellt man sich darunter vor?

 Der heilige Geist: Was stellt man sich darunter vor?

WAS ist der heilige Geist? Die Frage klingt einfach — es ist allerdings schwierig, darauf eine einfache Antwort zu erhalten. Papst Benedikt XVI. sagte vor einer großen Zuhörerschaft in Australien: „Ein klares Verständnis des Heiligen Geistes scheint fast außerhalb unserer Reichweite zu liegen.“

Die Ansichten über den heiligen Geist sind tatsächlich ganz unterschiedlich und recht diffus. Es heißt beispielsweise, er sei . . .

• etwas Reales und Personales, das Jüngern Christi innewohnt

• göttliche Wissenschaft, das waltende Gesetz Gottes

• Gottes wirkende Gegenwart in der Welt

• die dritte Person der Trinität

Wieso gibt es so unterschiedliche Auffassungen? Die Ursprünge reichen bis in das 4. Jahrhundert u. Z. zurück. Damals behaupteten einige Theologen, der heilige Geist sei eine Person, die in gewisser Hinsicht Gott gleich ist. Diese Ansicht wird aber weder in der Bibel gelehrt noch wurde sie von den frühen Nachfolgern Christi vertreten. Das Werk New Catholic Encyclopedia erklärt: „Das Alte Testament versteht Gottes Geist eindeutig nicht als eine Person . . . Gottes Geist ist einfach Gottes Kraft.“ Weiter sagt dieselbe Quelle: „Aus den meisten Texten des Neuen Testaments geht hervor, dass Gottes Geist nicht jemand, sondern etwas ist; dies ist besonders an dem Parallelismus zwischen dem Geist und der Kraft Gottes zu erkennen.“

Dennoch heißt es oft, diese Kraft sei eine Person. Wie eine kürzlich in den USA durchgeführte Umfrage ergab, können sich die meisten Menschen allerdings nicht vorstellen, dass der heilige Geist eine Person oder ein „eigenständiges Wesen“ ist. Liegen sie richtig? Oder soll man den Theologen glauben, die fest behaupten, dass „der Heilige Geist eine Person ist, die sich als solche vom Vater und vom Sohn unterscheidet“?

Wer eine zuverlässige Antwort haben möchte, findet sie in Gottes Wort, der Bibel. Nur sie zeigt, was der heilige Geist wirklich ist. Der Apostel Paulus schrieb: „Alles, was in den heiligen Schriften steht, ist von Gottes Geist eingegeben und hilft, die Wahrheit zu lehren und den Irrtum aufzudecken“ (2. Timotheus 3:16, Die Gute Nachricht, 1971).

Warum sollte man sich für die Wahrheit über den heiligen Geist interessieren? Weil der, der sie kennt, bei Gott Hilfe finden kann. Wer hat nicht manchmal das Gefühl, aus eigener Kraft nicht mehr weiterzukönnen? Jesus versprach seinen Jüngern: „Bittet unablässig, und es wird euch gegeben werden . . . Wenn nun ihr . . . euren Kindern gute Gaben zu geben wisst, wie viel mehr wird der Vater im Himmel denen heiligen Geist geben, die ihn bitten!“ (Lukas 11:9, 13).

Was ist über die Natur des heiligen Geistes bekannt? Und welchen positiven Einfluss kann er auf das eigene Leben haben? Die folgenden Artikel zeigen, was die Bibel dazu sagt.

[Herausgestellter Text auf Seite 3]

Die Bibel gibt genauen Aufschluss über die Natur des heiligen Geistes