Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

DER WACHTTURM OKTOBER 2009

Der heilige Geist: Eine Kraft, die jeder braucht

Der heilige Geist: Eine Kraft, die jeder braucht

  Der heilige Geist: Eine Kraft, die jeder braucht

„WIRF mich nicht weg von deinem Angesicht; und deinen heiligen Geist o nimm nicht weg von mir“, flehte König David, nachdem er einen folgenschweren Fehler begangen hatte (Psalm 51:11).

David verspürte in seinem Leben immer wieder die Kraft des heiligen Geistes. Bereits als Jugendlicher besiegte er mit dessen Hilfe Goliath, einen riesenhaften Krieger (1. Samuel 17:45-50). Dieser Geist befähigte ihn auch, einige der schönsten Psalmen überhaupt zu schreiben. „Der Geist Jehovas war es, der durch mich redete, und sein Wort war auf meiner Zunge“, erklärte David (2. Samuel 23:2).

Der heilige Geist spielte in Davids Leben also eine wichtige Rolle. Das bestätigte auch Jesus Christus, der bei einer Gelegenheit seinen Zuhörern erklärte: „Durch den heiligen Geist sagte David selbst: ‚Jehova sprach zu meinem Herrn: „Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde unter deine Füße lege“ ‘ “ (Markus 12:36; Psalm 110:1). Jesus wusste, dass David seine Psalmen unter der Anleitung des heiligen Geistes geschrieben hatte. Steht dieser Geist auch uns zur Verfügung?

 „Bittet fortwährend, und es wird euch gegeben werden“

Wahrscheinlich werden wir niemals einen Psalm verfassen. Doch wir könnten durchaus vor Problemen stehen, die so unüberwindbar erscheinen wie der Riese Goliath. So erging es Isabel *. Ihr Mann verließ sie wegen einer jüngeren Frau. Sie blieb auf einem Berg von Schulden sitzen und erhielt von ihm keinerlei finanzielle Unterstützung, nicht einmal für ihre beiden gemeinsamen Töchter. „Ich fühlte mich verraten und behandelt, als wäre ich überhaupt nichts wert“, erzählt sie. „Aber trotz allem: Seit mein Mann mich verlassen hat, verspüre ich ganz deutlich, wie Gottes heiliger Geist mich stützt.“

Erwartete Isabel, automatisch heiligen Geist zu erhalten? Nein. Jeden Tag bat sie Gott inständig, ihr seinen Geist zu geben. Ihr war klar, dass sie Gottes Kraft brauchte, um mutig nach vorn blicken zu können, angemessen für ihre Kinder zu sorgen und ihr Selbstwertgefühl zurückzuerlangen. Sie hielt sich an Jesu Worte: „Bittet fortwährend, und es wird euch gegeben werden; sucht unablässig, und ihr werdet finden; klopft immer wieder an, und es wird euch geöffnet werden“ (Matthäus 7:7).

Auch Roberto spürte, dass er Gottes Geist brauchte, allerdings aus ganz anderen Gründen: Er rauchte pausenlos Tabak oder Haschisch. Zwei lange Jahre kämpfte er gegen seine Abhängigkeit und hatte mehrere Rückfälle. „Sobald man keine Drogen mehr nimmt, reagiert der Körper mit Panikattacken“, erklärt Roberto. „Und das Verlangen nach der Droge lässt nicht nach.“

Roberto berichtet weiter: „Aber ich war fest entschlossen, mein Leben zu ändern, damit ich Gott annehmbar dienen konnte. Deshalb versuchte ich, mich auf positive Gedanken aus der Bibel zu konzentrieren. Jeden Tag bat ich Gott inständig, mir Kraft zu geben, mein Leben in Ordnung zu bringen. Mir war klar, dass ich es nicht allein schaffen konnte. Doch ich merkte, wie Jehova meine Gebete erhörte, vor allem, wenn ich nach einem Rückschlag am Boden zerstört war. Gottes heiliger Geist hat mir immer neue Kraft gegeben, davon bin ich absolut überzeugt. Ohne seinen Geist hätte ich meine Abhängigkeit niemals überwunden“ (Philipper 4:6-8).

Emporsteigen „mit Flügeln wie Adler“

Wie Isabel und Roberto haben schon Millionen Zeugen Jehovas in ihrem Leben die Kraft des heiligen Geistes verspürt. Jehovas wirksame Kraft — die Kraft hinter der Erschaffung des Universums — kann sich jeder zunutze machen, der das wünscht. Gott ist gern bereit, jedem von uns von seinem Geist zu geben, wenn wir ihn aufrichtig darum bitten. Voraussetzung dafür ist jedoch, ihn so kennenzulernen, wie er wirklich ist, und uns aufrichtig zu bemühen, seinen Willen zu tun (Jesaja 55:6; Hebräer 11:6).

Wer sich vom heiligen Geist stärken lässt, wird die Kraft haben, Gott zu dienen und sich allen Problemen zu stellen, die in seinem Leben auftauchen. Genau das wird in der Bibel zugesichert: „[Jehova] gibt dem Müden Kraft; und dem, der ohne dynamische Kraft ist, verleiht er Stärke in Fülle. . . . die auf Jehova hoffen, werden neue Kraft gewinnen. Sie werden sich emporschwingen mit Flügeln wie Adler. Sie werden laufen und nicht ermatten; sie werden wandeln und nicht ermüden“ (Jesaja 40:28-31).

[Fußnote]

^ Abs. 6 Einige Namen wurden geändert.

[Herausgestellter Text auf Seite 8]

„Jeden Tag bat ich Gott inständig, mir Kraft zu geben . . . Mir war klar, dass ich es nicht allein schaffen konnte. Doch ich merkte, wie Jehova meine Gebete erhörte.“

 [Kasten/Bilder auf Seite 7]

 WIE DER HEILIGE GEIST GEWIRKT HAT

Gott gebrauchte den heiligen Geist, um das gesamte Universum einschließlich der Erde zu erschaffen. „Wie viele sind deiner Werke, o Jehova! Sie alle hast du in Weisheit gemacht. Die Erde ist voll deiner Erzeugnisse“, erklärte der Psalmist. „Wenn du deinen Geist aussendest, werden sie erschaffen“ (Psalm 104:24, 30; 1. Mose 1:2; Hiob 33:4).

Der heilige Geist inspirierte gottesfürchtige Männer, die Bibel zu schreiben. „Die ganze Schrift ist von Gott inspiriert und nützlich“, schrieb der Apostel Paulus (2. Timotheus 3:16). Der griechische Begriff „von Gott inspiriert“ bedeutet wörtlich „von Gott eingehaucht“. Jehovas Hauch oder Geist lenkte die Gedanken der Bibelschreiber, sodass sie „das Wort Gottes“ übermittelten (1. Thessalonicher 2:13).

Der heilige Geist befähigte Diener Gottes, zukünftiges Geschehen genau vorauszusagen. Dazu erklärte der Apostel Petrus, dass „keine Prophezeiung der Schrift irgendeiner privaten Auslegung entspringt. Denn Prophetie wurde niemals durch den Willen eines Menschen hervorgebracht, sondern Menschen redeten von Gott aus, wie sie von heiligem Geist getrieben wurden“ (2. Petrus 1:20, 21; Joel 2:28).

Der heilige Geist half Jesus und anderen Glaubensmännern, die gute Botschaft von Gottes Königreich zu predigen, und ermöglichte ihnen, Wunder zu wirken. Jesus sagte: „Jehovas Geist ist auf mir, weil er mich gesalbt hat, um den Armen gute Botschaft zu verkünden, er hat mich ausgesandt, um den Gefangenen Freilassung zu predigen und den Blinden Wiederherstellung des Augenlichts“ (Lukas 4:18; Matthäus 12:28).

 [Kasten/Bilder auf Seite 9]

WIE DER HEILIGE GEIST UNS HELFEN KANN

Der heilige Geist kann uns darin bestärken, Verlockungen zu widerstehen und schädliche Gewohnheiten zu bekämpfen. Der Apostel Paulus sagte: „Gott aber ist treu, und er wird nicht zulassen, dass ihr über euer Vermögen versucht werdet, sondern mit der Versuchung wird er auch den Ausweg schaffen, damit ihr sie ertragen könnt“ (1. Korinther 10:13).

Der heilige Geist kann uns helfen, Eigenschaften zu entwickeln, die Gott gefallen. „Die Frucht des Geistes [ist] Liebe, Freude, Frieden, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Glauben, Milde, Selbstbeherrschung“ (Galater 5:22, 23).

Der heilige Geist kann uns helfen, schwere Zeiten durchzustehen. „Für alles bin ich stark durch den, der mir Kraft verleiht“ (Philipper 4:13).