Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

DER WACHTTURM NOVEMBER 2008

Was geschieht wirklich nach dem Tod?

Was geschieht wirklich nach dem Tod?

 Was geschieht wirklich nach dem Tod?

Klemens von Alexandria, ein Kirchenschriftsteller des 2. und 3. Jahrhunderts, war davon überzeugt, dass alle Seelen unsterblich sind — auch die der Bösen. Wie er schrieb, würden sie die ewige Strafe unauslöschlichen Feuers erleiden und nie sterben. Es sei unmöglich, sie von ihren Leiden zu erlösen.

WENN man wie Klemens die Ansicht vertritt, die Hölle sei ein Ort der Qualen, geht man davon aus, dass die menschliche Seele unsterblich ist. Lehrt das die Bibel? Es ist interessant, wie sie folgende Fragen beantwortet:

Hatte der erste Mensch, Adam, eine unsterbliche Seele? In der Elberfelder Bibel heißt es über die Erschaffung Adams: „Da bildete Gott, der HERR, den Menschen, aus Staub vom Erdboden und hauchte in seine Nase Atem des Lebens; so wurde der Mensch eine lebende Seele“ (1. Mose 2:7). Hier wird nicht gesagt, Adam hätte eine Seele bekommen.

Was war die Strafe für Adams Sünde? Gott sprach nicht davon, dass er ewig in der Hölle gequält werden würde. Er sagte zu ihm, wie es die Einheitsübersetzung ausdrückt: „Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen, bis du zurückkehrst zum Ackerboden; von ihm bist du ja genommen. Denn Staub bist du, zum Staub musst du zurück“ (1. Mose 3:19; Kursivschrift von uns). Gott deutete mit keinem Wort an, dass irgendein Teil Adams nach seinem Tod weiterleben würde. Als Adam starb, starb auch die Seele Adam.

Hat irgendein Mensch eine unsterbliche Seele? Gott sagte zu dem Propheten Hesekiel: „Die Seele, die da sündigt, die soll sterben“ (Hesekiel 18:4, Menge). Und der Apostel Paulus schrieb: „Durch einen einzigen Menschen [Adam] kam die Sünde in die Welt und durch die Sünde der Tod und auf diese Weise gelangte der Tod zu allen Menschen, weil alle sündigten“ (Römer 5:12, Einheitsübersetzung).  Da also alle Menschen sündigen, sterben alle Seelen.

Weiß oder fühlt eine tote Seele irgendetwas? In der Heiligen Schrift heißt es: „Die Lebenden wissen, dass sie sterben werden, die Toten aber wissen nichts“ (Prediger 9:5, Lutherbibel). Außerdem sagt die Bibel über das, was mit den Menschen beim Tod geschieht: „Sie kehren zurück zu ihrer Erde; am selben Tage vergehen alle ihre Gedanken“ (Psalm 145:4, Allioli [146:4, NW]). Wie sollten die Toten irgendwelche Qualen spüren können, wenn sie nichts wissen und ihre Gedanken vergangen sind?

Jesus Christus verglich den Tod nicht mit einem Zustand, in dem man bei Bewusstsein ist, sondern mit dem Schlaf (Johannes 11:11-14). * Der eine oder andere wendet jetzt vielleicht ein: „Aber Jesus hat doch selbst gesagt, dass es in der Hölle heiß ist und dass dort die Sünder hinkommen.“ Was sagte Jesus wirklich über die Hölle?

[Fußnote]