Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

DER WACHTTURM (STUDIENAUSGABE) JUNI 2016

Kannst du dich noch erinnern?

Kannst du dich noch erinnern?

Hast du die letzten Ausgaben des Wachtturms aufmerksam gelesen? Versuche einmal, folgende Fragen zu beantworten:

Warum ließ Jehova die Israeliten Kriege führen?

Jehova ist liebevoll. Dennoch berechtigte er sein Volk Kriege zu führen, wenn Unterdrückung und Grausamkeiten drohten. Nur Gott entschied, wer Krieg führte und wann (w15 1.11., S. 4, 5).

Was ist wichtig, damit Eltern ihre Teenager zu Dienern Jehovas erziehen können?

Es ist unverzichtbar, dass Eltern ihre Kinder lieben und Demut vorleben. Für Eltern ist es außerdem wichtig, gutes Urteilsvermögen zu haben und sich zu bemühen ihre Teenager zu verstehen (w15 15.11., S. 9—11).

Warum sollte der Papst nicht als Nachfolger des Petrus betrachtet werden?

Aus Matthäus 16:17, 18 geht nicht hervor, dass der Apostel Petrus das Haupt der Christenversammlung sein würde. Wie die Bibel zeigt, hatte Petrus keine Vorrangstellung. Vielmehr sollte Jesus der Grundeckstein der Versammlung sein (1. Pet. 2:4-8) (w15 1.12., S. 12—14).

Worüber sollten wir nachdenken, bevor wir sprechen?

Wenn wir mit unserer Zunge Gutes tun möchten, sollten wir überlegen, 1. wann wir etwas sagen (Pred. 3:7), 2. was wir sagen (Spr. 12:18) und 3. wie wir es sagen (Spr. 25:15) (w15 15.12., S. 19—22).

Welche Formen der Unehrlichkeit müssen Christen unter anderem meiden?

Wahre Christen sollten nicht lügen noch andere verleumden. Sie machen keine falschen oder boshaften Äußerungen, die andere verletzen. Auch betrügen oder stehlen sie nicht (wp16.1, S. 5).

Wer waren die „Oberpriester“, die in der Bibel erwähnt werden?

Mit der Bezeichnung „Oberpriester“ waren offensichtlich führende Mitglieder der Priesterschaft gemeint. Zu ihnen gehörten auch abgesetzte Hohe Priester (wp16.1, S. 10).

Wie sollten wir uns gegenüber jemandem verhalten, der beim Gedächtnismahl von den Symbolen nimmt?

Christen verherrlichen keinen, der von den Symbolen nimmt. Wer wirklich gesalbt ist, möchte nicht verherrlicht werden. Er würde seinen Stand vor Gott auch nicht überall publik machen (Mat. 23:8-12) (w16.01, S. 23, 24).

Was können wir daraus lernen, wie Abraham zum Freund Gottes wurde?

Abraham lernte Gott wahrscheinlich durch Sem kennen und erlangte so Wissen. Außerdem machte Abraham Erfahrungen durch die Art, wie Gott mit ihm und seiner Familie umging. Etwas Ähnliches können auch wir versuchen (w16.02, S. 9, 10).

Wie kam die Bibel zu einer Kapitel- und Verseinteilung?

Die Bibel wurde im 13. Jahrhundert von dem Theologen Stephen Langton in Kapitel unterteilt. Jüdische Abschreiber hatten die Hebräische Bibel zunächst in Verse eingeteilt und im 16. Jahrhundert tat Robert Estienne das Gleiche bei den Christlichen Griechischen Schriften (wp16.2, S. 14, 15).

Führte Satan Jesus buchstäblich in den Tempel, um ihn zu versuchen?

Das lässt sich nicht mit Sicherheit beantworten. Die Worte aus Matthäus 4:5 und Lukas 4:9 können sowohl bedeuten, dass Jesus in einer Vision zum Tempel gebracht wurde, als auch, dass er irgendwo an einer hohen Stelle im Tempelgebiet stand (w16.03, S. 31, 32).

Inwiefern kann unser Dienst wie Tau sein?

Tau bildet sich allmählich. Er ist erfrischend und ermöglicht Leben. Tau ist ein Segen von Gott (5. Mo. 33:13). So ähnlich verhält es sich mit den vereinten Bemühungen des Volkes Gottes im Predigtdienst (w16.04, S. 4).