Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

DER WACHTTURM (STUDIENAUSGABE) JANUAR 2017

Hättest du es gewusst?

Hättest du es gewusst?

Wie wurde in alter Zeit Feuer transportiert?

DER Bibelbericht in 1. Mose 22:6 beschreibt Abrahams Vorbereitungen für ein Opfer, das er an einem entlegenen Ort darbringen wollte. Wir lesen: „Abraham [nahm] das Holz für das Brandopfer und legte es auf Isaak, seinen Sohn, und nahm das Feuer und das Schlachtmesser in seine Hand, und sie gingen beide zusammen weiter.“

Die Bibel erwähnt nicht, wie damals Feuer gemacht wurde. Was den Bericht über Abraham und Isaak betrifft, ist mindestens ein Bibelkommentator der Meinung, dass man ein Feuer „während der langen Reise kaum in Gang halten konnte“. Daher könnten in diesem Vers auch Hilfsmittel gemeint sein, mit denen man Feuer machte.

Allerdings weisen einige darauf hin, dass es zu jener Zeit gar nicht so leicht war, ein Feuer anzuzünden. Deshalb nutzte man, wann immer möglich, vorhandene Glut von anderen. Einige Gelehrte nehmen daher an, dass Abraham ein Gefäß bei sich hatte — vielleicht einen Topf, der an einer Kette hing —, in dem sich glühende Stein- oder Holzkohle vom Vorabend befand (Jes. 30:14). Diese Glut konnte auf Reisen jederzeit genutzt werden, um mit trockenem Holz wieder ein Feuer zu entfachen.