Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

DER WACHTTURM (STUDIENAUSGABE) APRIL 2016

Ist dein Dienst wie Tau?

Ist dein Dienst wie Tau?

UNSER Dienst ist wichtig und wertvoll. Aber das sieht nicht jeder unserer Gesprächspartner so. Selbst Menschen, die sich für Gottes Wort interessieren, halten es vielleicht nicht für nötig, mit uns die Bibel zu studieren.

So war es bei Gavin. Er kam zu den Zusammenkünften, wollte aber keinen Bibelkurs. Er erzählt: „Ich war alles andere als bibelfest, aber das wollte ich natürlich nicht zugeben. Ich wollte nicht betrogen werden und ich wollte mich nicht an etwas binden.“ Was denkst du? War Gavin ein hoffnungsloser Fall? Nein! Die Wahrheit aus der Bibel kann eine besondere Wirkung entfalten. Jehova sagte seinem Volk in alter Zeit: „Wie Tau wird rieseln meine Rede, wie sanfter Regen auf das Gras“ (5. Mo. 31:19, 30; 32:2). Der Tau mit seinen Eigenschaften gibt uns ein ansprechendes Bild davon, wie wir Menschen aller Art wirkungsvoll helfen können (1. Tim. 2:3, 4).

 EIN DIENST WIE TAU

Tau ist sanft. Tröpfchen für Tröpfchen bildet er sich allmählich aus der Feuchtigkeit in der Luft. Jehova redete freundlich, sanft und rücksichtsvoll mit seinem Volk — seine Rede war wie Tau. Respektieren wir die Ansichten anderer, folgen wir seinem Beispiel. Wir wollen den Menschen Denkanstöße geben, damit sie ihre eigenen logischen Schlussfolgerungen ziehen. Gehen wir auf andere ein, werden sie unsere Worte viel eher aufnehmen und unser Dienst wird wirkungsvoller.

Tau ist erfrischend. Unser Dienst erfrischt andere, wenn wir gut überlegen, was sie interessieren könnte. Gavin wurde nicht unter Druck gesetzt. Chris, der sich als Erster mit ihm unterhalten hatte, probierte stattdessen aus, was er tun konnte, damit es Gavin nicht mehr unangenehm war, über die Bibel zu reden. Chris erklärte Gavin, dass die Bibel ein Hauptthema hat und dass er in den Zusammenkünften noch mehr verstehen könnte, wenn er dieses Thema kennenlernen würde. Dann erzählte Chris ihm, was ihn persönlich von der Bibel überzeugt hatte — die Prophezeiungen. Das führte zu einigen Gesprächen über ihre Erfüllung. Diese Gespräche waren für Gavin richtig erfrischend und schließlich wollte er doch die Bibel studieren.

Tau ermöglicht Leben. In Israel herrscht jedes Jahr monatelang eine heiße Trockenzeit. Werden Pflanzen nicht vom Tau bewässert, vertrocknen sie und sterben ab. Wie von Jehova vorausgesagt, herrscht auch heute eine Trockenzeit: ein Durst nach Wahrheit (Am. 8:11). Er versprach, dass gesalbte Verkündiger der guten Botschaft, unterstützt von den „anderen Schafen“, „wie Tau von Jehova“ sein würden (Joh. 10:16; Mi. 5:7). Jehova hat für ein lebensrettendes Bewässerungssystem gesorgt und dazu gehört das Predigen der guten Botschaft vom Königreich. Liegt uns das auch so am Herzen?

Tau ist ein Segen von Jehova (5. Mo. 33:13). Unser Dienst kann für alle, die darauf reagieren, ein echter Segen sein. Gavin zum Beispiel fand durch sein Bibelstudium Antworten auf all seine Fragen. Und schon bald wollte er sich taufen lassen. Heute verbringen er und seine Frau Joyce ihre Zeit gerne damit, anderen von der guten Botschaft vom Königreich zu erzählen.

Jehovas Zeugen tränken die Erde mit der guten Botschaft vom Königreich

SO WERTVOLL IST DEIN DIENST

Das Bild von Tau hilft uns auch zu erkennen, wie wichtig das ist, was jeder Einzelne von uns im Dienst tut. Warum? Ein einziger Tropfen Wasser kann kaum etwas bewirken. Aber wenn viele Millionen Tautropfen zusammenwirken, tränken sie die Erde. Auch was wir als Einzelne im Dienst erreichen, kann uns verschwindend wenig vorkommen. Doch weil alle Diener Jehovas bereitwillig ihr Bestes geben, entsteht daraus ein Zeugnis für alle Nationen (Mat. 24:14). Wird unser Dienst für andere ein Segen von Jehova sein? Bestimmt, wenn unsere Worte wie der Tau sind: sanft, erfrischend und belebend!