Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Der Wachtturm  |  Nr. 4 2017

Das Tetragramm: Gottes heiliger Name Jehova auf Hebräisch (gelesen von rechts nach links)

Der kleinste hebräische Buchstabe schafft Vertrauen

Der kleinste hebräische Buchstabe schafft Vertrauen

Kann man wirklich sicher sein, dass alles, was Gott versprochen hat, wahr werden wird? Jesus war davon überzeugt und er überzeugte auch seine Zuhörer davon. In der Bergpredigt stellte er beispielsweise einen interessanten Vergleich an: „Eher würden Himmel und Erde vergehen, als dass auch nur e i n kleinster Buchstabe oder ein einziges Teilchen eines Buchstabens vom GESETZ verginge und nicht alles geschähe“ (Matthäus 5:18).

Der kleinste Buchstabe des hebräischen Alphabets ist י (jod). * Er ist der Anfangsbuchstabe des Tetragramms, des heiligen Gottesnamens Jehova. Für die Schriftgelehrten und Pharisäer war nicht nur jedes Wort und jeder Buchstabe des Gesetzes überaus bedeutsam, sondern auch jedes „einzige Teilchen eines Buchstabens“.

Wie Jesus sagte, würden eher Himmel und Erde aufhören zu existieren, als dass auch nur eine Kleinigkeit des Gesetzes unerfüllt bliebe. Laut der Bibel wird es den buchstäblichen Himmel und die buchstäbliche Erde jedoch für immer geben (Psalm 78:69). Jesu prägnanter Vergleich macht somit klar, dass sich Gottes Gesetz bis ins kleinste Detail erfüllen wird.

Sind Jehova Details wichtig? Absolut. Ein Beispiel: Den Israeliten wurde geboten, keinen einzigen Knochen des Passahlamms zu brechen (2. Mose 12:46). Das schien eine Kleinigkeit zu sein. Und vielleicht verstanden sie auch nicht, warum sie das nicht tun sollten. Doch Jehova wollte mit diesem Detail prophetisch darauf hinweisen, dass dem Messias bei seinem Tod am Marterpfahl kein einziger Knochen gebrochen werden würde (Psalm 34:20; Johannes 19:31-33, 36).

Jesus machte mit seinen Worten also eine wichtige Wahrheit deutlich: Alles, was Jehova versprochen hat, wird wahr werden — bis ins letzte Detail. Daran erinnert der kleinste hebräische Buchstabe.

^ Abs. 3 Der kleinste Buchstabe des griechischen Alphabets, ι (jota), ist offensichtlich mit dem hebräischen י (jod) verwandt. Da das Gesetz Mose ursprünglich in Hebräisch geschrieben und weitergegeben wurde, bezog sich Jesus wahrscheinlich auf den hebräischen Buchstaben.