Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

DER WACHTTURM NR. 4 2016

Hinterfragen lohnt sich

Hinterfragen lohnt sich

ÜBER zwei Milliarden Menschen bekennen sich zum christlichen Glauben — also fast jeder Dritte. Tausende von Glaubensrichtungen bezeichnen sich als christlich und trotzdem bilden sie keine Einheit, sondern grenzen sich durch Lehren und Ansichten voneinander ab. Auch wenn man sich Christ nennt, kann sich der eigene Glaube also deutlich von dem anderer Christen unterscheiden. Aber spielt es denn eine Rolle, was man glaubt? Absolut — wenn man den christlichen Glauben so leben möchte, wie ihn die Bibel definiert.

Die ersten Nachfolger von Jesus Christus wurden als „Christen“ bekannt (Apostelgeschichte 11:26). Da es damals nur einen christlichen Glauben gab, brauchte man keine weitere Bezeichnung für sie. Sie waren vereint und hielten sich an die Lehren und Gebote von Jesus, dem Gründer des Christentums. Wie ist das bei der eigenen Kirche? Vermittelt sie das, was Jesus gelehrt hat und woran die ersten Christen glaubten? Wie kann man sich da sicher sein? Es gibt nur eine Möglichkeit, das zu überprüfen: Man muss die Bibel als Maßstab anlegen.

 Jesus selbst hatte großen Respekt vor den Schriften, dem Wort Gottes. Er tolerierte es nicht, wenn jemand die Lehren der Bibel verwässerte, nur um überlieferten Traditionen gerecht zu werden (Markus 7:9-13). Echte Nachfolger Jesu würden ihren Glauben also auch fest auf die Bibel stützen. Deswegen lohnt es sich bestimmt für jeden Christen, die Frage zu klären: „Stimmen die Lehren meiner Kirche wirklich mit der Bibel überein?“

Wie Jesus sagte, muss sich der Glaube an Gott auf Wahrheit stützen — die Wahrheit, die man in der Bibel findet (Johannes 4:24; 17:17). Und der Apostel Paulus schrieb, dass sogar unsere Rettung von „einer genauen Erkenntnis der Wahrheit“ abhängt (1. Timotheus 2:4).

WIE MAN DIE EIGENEN GLAUBENSANSICHTEN ÜBERPRÜFEN KANN

Im Folgenden findet man sechs Fragen und die entsprechenden Antworten der Bibel. Es empfiehlt sich, die angegebenen Bibelverse nachzuschlagen und die Antworten zu durchdenken. Und dann bleibt natürlich die Frage: „Lehrt meine Kirche das auch?“

Das zu hinterfragen lohnt sich auf jeden Fall. Genauso kann man noch viele andere Glaubensansichten überprüfen. Jehovas Zeugen helfen gern dabei, der Wahrheit der Bibel auf den Grund zu gehen, und bieten jedem einen kostenlosen Bibelkurs an. Wenden Sie sich dazu einfach an einen Zeugen Jehovas oder besuchen Sie unsere Website jw.org.

 

Mehr dazu

FRAGEN ZUR BIBEL

Sind alle Religionen gleich? Führen sie alle zu Gott?

Nach der Bibel gibt es zwei grundsätzliche Kriterien, die die Antwort liefern.

OFT GEFRAGT

Woran glauben Jehovas Zeugen?

15 grundlegende Glaubensansichten auf einen Blick.