Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Der Wachtturm  |  Nr. 1 2018

Die Lehren der Bibel — zeitlose Lebensweisheiten

Die Lehren der Bibel — zeitlose Lebensweisheiten

EIN VERGLEICH: In einem Museum sind unzählige Fundstücke aus dem Altertum ausgestellt. Wind und Wetter haben die meisten stark in Mitleidenschaft gezogen. Doch eines ist erstaunlich gut erhalten; jedes Detail der komplexen Struktur ist noch erkennbar. Man fragt sofort: „Ist das neuer als die anderen?“ „Nein“, sagt der Museumsführer, „es ist sogar älter als die meisten und musste trotzdem nie restauriert werden.“ „Wurde es irgendwie geschützt?“ „Im Gegenteil“, antwortet er, „es war den widrigsten Witterungsbedingungen ausgesetzt und einige wollten es sogar zerstören.“ Erstaunt fragt man: „Wie ist das möglich?“

In gewisser Hinsicht gleicht die Bibel diesem Fundstück. Auch wenn es ältere Bücher gibt, hat der Zahn der Zeit doch sehr an diesen Werken genagt. Deren Aussagen über die Wissenschaft wurden durch neue Erkenntnisse widerlegt. Medizinische Ratschläge waren oft eher gefährlich als hilfreich. Und von vielen alten Schriften sind heute nur noch Fragmente übrig.

Die Bibel ist auffallend anders. Obwohl die ersten Teile vor über 3 500 Jahren geschrieben wurden, ist sie bis heute vollständig erhalten geblieben. Sie wurde verspottet, verboten und verbrannt — doch aller Anfeindungen zum Trotz hat sie überlebt. Und auch im Licht neuer Erkenntnisse konnten ihre Aussagen nicht widerlegt werden. Oft waren sie ihrer Zeit sogar voraus (siehe den Kasten „Veraltet oder ihrer Zeit voraus?“).

WERTE FÜRS LEBEN

Doch sind die Lebensweisheiten der Bibel auch in unserer modernen Zeit noch aktuell? Um das zu  beantworten, könnte man überlegen: Welche Probleme belasten die Menschheit heute am meisten? Vielleicht denkt man an Korruption, Krieg, Kriminalität oder Umweltverschmutzung. Die Frage ist: Würde die Welt anders aussehen, wenn alle Menschen nach den Werten der Bibel leben?

FRIEDEN FÖRDERN

„Glücklich sind die Friedsamen“ (Matthäus 5:9). „Wenn möglich, haltet, soweit es von euch abhängt, mit allen Menschen Frieden“ (Römer 12:18).

MITLEID UND VERGEBUNG

„Glücklich sind die Barmherzigen, da ihnen Barmherzigkeit erwiesen wird“ (Matthäus 5:7). „Fahrt fort, einander zu ertragen und einander bereitwillig zu vergeben, wenn jemand Ursache zu einer Klage gegen einen anderen hat. So, wie Jehova * euch bereitwillig vergeben hat, so tut auch ihr“ (Kolosser 3:13).

ETHNISCHE GLEICHHEIT

Gott „hat aus e i n e m Menschen jede Nation der Menschen gemacht“ (Apostelgeschichte 17:26). „Gott [ist] nicht parteiisch . . . für ihn [ist] in jeder Nation der Mensch, der ihn fürchtet und Gerechtigkeit wirkt, annehmbar“ (Apostelgeschichte 10:34, 35).

ACHTUNG VOR DER NATUR

„Jehova Gott nahm dann den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, damit er ihn bebaue und ihn pflege“ (1. Mose 2:15). Gott wird die „verderben, die die Erde verderben“ (Offenbarung 11:18).

ZUFRIEDENHEIT, HOHE MORAL

„Hütet euch vor jeder Art von Habsucht, denn wenn jemand auch in Fülle hat, kommt doch sein Leben nicht aus den Dingen, die er besitzt“ (Lukas 12:15). „Auf sexuelle Unmoral und Schamlosigkeit jeder Art, aber auch auf Habgier sollt ihr euch nicht einmal mit Worten einlassen“ (Epheser 5:3, Neue Genfer Übersetzung).

EHRLICHKEIT, HARTE ARBEIT

„Wir [wünschen,] uns in allen Dingen ehrlich zu benehmen“ (Hebräer 13:18). „Wer stiehlt, stehle nicht mehr, sondern er arbeite vielmehr hart“ (Epheser 4:28).

MENSCHEN IN NOT HELFEN

„Baut die Mutlosen auf, helft den Schwachen und bringt für jeden Menschen Geduld und Nachsicht auf“ (1. Thessalonicher 5:14, Hoffnung für alle [Hfa] ). „[Helft] Waisen und Witwen in ihrer Not“ (Jakobus 1:27, Hfa).

Die Bibel ist allerdings mehr als eine bloße Sammlung von Lebensweisheiten. Sie zeigt auch, warum die darin enthaltenen Werte gut für uns sind und wie man nach ihnen leben kann. Wie würde es heute aussehen, wenn sich mehr Menschen nach ihnen ausrichten würden? Gäbe es dann überhaupt so große Probleme? Es besteht kein Zweifel: Die Lebensweisheiten der Bibel sind aktueller denn je! Doch was bringen sie einem persönlich?

WAS EINEM DIE BIBEL HEUTE BRINGT

Wie Jesus Christus sagte, „erweist sich die Weisheit durch ihre Werke als gerecht“ (Matthäus 11:19). Die wahre Weisheit würde man also  an ihren Auswirkungen erkennen. Die Schlussfolgerung: Sind die Lebensweisheiten der Bibel umsetzbar, müsste man das im Leben erkennen können. Funktioniert das bei persönlichen Problemen? Dazu ein Beispiel.

Eine Frau namens Delphine * war mit ihrem Leben rundum zufrieden, doch plötzlich war nichts mehr, wie es einmal war. Ihre Tochter starb im Teenageralter. Ihre Ehe zerbrach. Finanziell kam sie kaum noch über die Runden. Sie erinnert sich: „Ich stand völlig neben mir — ohne meine Tochter, ohne meinen Mann und ohne Zuhause. Ich fühlte mich leer und verloren, mein Leben hatte keinen Sinn mehr.“

Zum ersten Mal wurde Delphine bewusst, wie wahr die Worte der Bibel sind: „Unser Leben dauert siebzig Jahre, vielleicht sogar achtzig Jahre. Doch selbst noch die besten Jahre sind voller Kummer und Schmerz, wie schnell ziehen die Jahre vorüber und alles ist vorbei“ (Psalm 90:10, Neues Leben).

In diesen schweren Stunden griff Delphine zur Bibel. Was das in ihrem Leben bewirkte, ist erstaunlich. Sie und viele andere können bestätigen, dass die Bibel eine echte Hilfe bei Problemen ist,  wenn man ihren Rat umsetzt. Sie haben festgestellt, dass sich die Bibel — wie das eingangs erwähnte Fundstück — von zahllosen Büchern abhebt: Sie ist nicht veraltet. Hat das vielleicht etwas damit zu tun, dass sie sich in ihrer Beschaffenheit von allen anderen Ratgebern unterscheidet? Enthält sie nur Gedankengut von Menschen oder tatsächlich Gottes Gedanken? (1. Thessalonicher 2:13).

Manchen mag das Leben kurz und problembeladen erscheinen. Vielleicht überwältigen einen die Probleme sogar. Wo kann man dann Trost und zuverlässigen Rat finden?

Der Rat der Bibel bietet drei Methoden, die sich praktisch umsetzen lassen. Die Bibel zeigt, wie man

  1. Probleme vermeiden kann.

  2. bestehende Probleme lösen kann.

  3. mit Problemen zurechtkommt, die man nicht lösen kann.

Die folgenden Artikel gehen darauf ein.

^ Abs. 10 Jehova ist laut der Bibel der Name Gottes (Psalm 83:18).

^ Abs. 24 In diesem und den folgenden Artikeln wurden einige Namen geändert.