Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Der Wachtturm  |  Nr. 1 2018

Die Bibel — Wegweiser in die Zukunft

Die Bibel — Wegweiser in die Zukunft

ANGENOMMEN man geht im Dunkeln einen Weg entlang. Trotzdem verirrt man sich nicht, weil man eine helle Taschenlampe dabei hat. Richtet man den Strahl nach unten, sieht man, was direkt vor einem ist. Richtet man ihn nach vorn, sieht man, was in der Ferne kommt.

Die Bibel ist auch wie eine Art Taschenlampe. In den vorigen Artikeln wurde schon gezeigt, wie Gottes Wort einem hilft, mit dem zurechtzukommen, was sich sozusagen direkt vor einem befindet — Probleme, mit denen man Tag für Tag konfrontiert wird. Doch die Bibel geht noch einen Schritt weiter: Sie kann auch Dinge in der „Ferne“, der Zukunft, ausleuchten. Und sie zeigt, was am Ende des Weges wartet: dauerhaftes Glück und echte Zufriedenheit (Psalm 119:105). Wie macht sie das?

Die Bibel gibt eine sichere Hoffnung für die Zukunft: 1 Sie hilft, einen echten Sinn im Leben zu finden, und 2 ermöglicht eine ewige Freundschaft zum Schöpfer.

1 SINN IM LEBEN

Die Bibel bietet verlässliche Anleitung, um mit Problemen umzugehen; aber sie ist viel mehr als nur ein Selbsthilfe-Ratgeber. Sie rät, sich als Teil eines großen Ganzen zu sehen, statt sich nur um sich selbst zu kümmern. Erst dann macht das Leben wirklich Sinn.

Zum Beispiel sagt die Bibel: „Beglückender ist Geben als Empfangen“ (Apostelgeschichte 20:35). Vielleicht hat man vor noch nicht allzu langer Zeit jemandem unter die Arme gegriffen. Oder man hat sich Zeit für einen Freund genommen, der einem sein Herz ausgeschüttet hat. War das nicht ein schönes Gefühl, etwas Licht ins Leben eines anderen zu bringen?

 Die größte Freude erlebt man, wenn man gibt, ohne etwas zurückzuerwarten. Ein Literat bemerkte einmal: „Es ist praktisch unmöglich, etwas von sich selbst zu geben, ohne viel mehr zurückzubekommen — vorausgesetzt, man gibt ohne Hintergedanken.“ Gibt man denen viel, die einem nichts zurückgeben können, wird man dennoch belohnt. Warum kann man das sagen? Man wird dadurch Teil eines großen Ganzen und arbeitet Hand in Hand mit dem Schöpfer. Er sieht selbstlose Taten so, als würde man ihm persönlich etwas leihen (Sprüche 19:17). Er schätzt nicht nur sehr, was man für Benachteiligte tut, sondern verspricht auch eine „Wiedererstattung“ — ewiges Leben im Paradies. Was für eine großartige Zukunftsaussicht (Psalm 37:29; Lukas 14:12-14)! *

Darüber hinaus zeigt die Bibel, dass man durch ein gutes Verhältnis zum wahren Gott, Jehova, einen wirklichen Sinn im Leben findet. Sie ermuntert uns, Gott zu ehren und auf ihn zu hören (Prediger 12:13; Offenbarung 4:11). Dann passiert etwas Erstaunliches: Das eigene Handeln berührt den Schöpfer. Er bittet sogar: „Sei weise . . . und erfreue mein Herz“ (Sprüche 27:11). Kaum vorstellbar: Wenn man auf Grundlage der Bibel weise Entscheidungen trifft, freut sich Gott! Warum? Weil er jeden Einzelnen liebt und möchte, dass es ihm gut geht (Jesaja 48:17, 18). Den Souverän des Universums zum Freund zu haben und sein Herz zu erfreuen gibt dem Leben echten Sinn.

2 FREUNDSCHAFT MIT GOTT

Die Bibel legt großen Wert auf ein gutes Verhältnis zum Schöpfer. Sie sagt: „Naht euch Gott, und er wird sich euch nahen“ (Jakobus 4:8). Manchmal zweifelt man vielleicht an, dass das geht. Aber die Bibel versichert, wenn man „Gott sucht“, wird man ihn „wirklich finden“, weil er „einem jeden von uns nicht fern ist“ (Apostelgeschichte 17:27). Eine Freundschaft mit Gott wird einen positiven Einfluss auf die eigene Zukunft haben. Warum kann man das sagen?

Ganz gleich, wie sehr man sich auch anstrengt, dem schlimmsten Feind — dem Tod — kann niemand entkommen (1. Korinther 15:26). Doch Gott ist ewig. Er wird nie sterben und er möchte, dass auch seine Freunde für immer leben. Die Bibel drückt das mit einfachen, aber schönen Worten so aus: „Möge euer Herz immerdar leben“ (Psalm 22:26).

Wie kann man zu dem Schöpfer eine ewig anhaltende Freundschaft aufbauen? Indem man ihn durch die Bibel immer besser kennenlernt (Johannes 17:3; 2. Timotheus 3:16). Und indem man ihn bittet, die Bibel auch zu verstehen. Sie versichert nämlich: Wenn man „Gott unablässig“ um Anleitung bittet, wird er sie einem auch geben (Jakobus 1:5). * Und wenn man versucht, das anzuwenden, was man lernt, wird Gottes Wort „eine Leuchte“ für das Hier und Jetzt sein und „ein Licht“, das den Weg in eine ewige Zukunft ausleuchtet (Psalm 119:105).

^ Abs. 8 Mehr dazu in Kapitel 3 des Buches Was lehrt die Bibel wirklich? (herausgegeben von Jehovas Zeugen).

^ Abs. 13 Jehovas Zeugen bieten jedem gern einen kostenlosen Bibelkurs an. Möchten Sie mehr darüber erfahren, sehen Sie sich das Video Das erwartet Sie bei einem Bibelkurs an (zu finden über die Suchfunktion auf www.jw.org).

Gott ist ewig und er möchte, dass auch seine Freunde ewig leben