Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

DER WACHTTURM NR. 1 2016

 TITELTHEMA | WIESO EHRLICH SEIN?

Was macht Unehrlichkeit mit uns?

Was macht Unehrlichkeit mit uns?

„Mit einer kleinen Unehrlichkeit kommt man immer weiter“ (Samantha, Südafrika)

Ist das wirklich so? Jeder kommt mal in Situationen, wo er versucht ist, Samanthas Idee in die Tat umzusetzen. Wie wir uns dann verhalten, verrät, welche Werte für uns zählen. Wer in erster Linie sein Gesicht wahren will, sieht eine Lüge oft einfach als Möglichkeit, sein Ziel zu erreichen. Doch wenn die Wahrheit dann ans Licht kommt, hat Unehrlichkeit oft unangenehme Folgen . . .

UNEHRLICHKEIT ZERSTÖRT VERTRAUEN

Vertrauen ist die Grundlage jeder zwischenmenschlichen Beziehung. Wenn sich zwei Menschen vertrauen, fühlen sie sich sicher und geborgen. Doch Vertrauen entsteht nicht über Nacht. Man muss Zeit miteinander verbringen, offen kommunizieren und selbstlos für den anderen da sein. Ein Vertrauensbruch jedoch geschieht in nur einem Augenblick. Und wenn das Vertrauen erst einmal Schaden genommen hat, kann es oft nur schwer wieder aufgebaut werden.

Wer schon von einem guten Freund hintergangen wurde, weiß, wie sich das anfühlt. Man fühlt sich verletzt, vielleicht sogar verraten und verkauft, was auch ganz normal ist. Ja, Unehrlichkeit kann das Verhältnis zu Menschen, die uns ans Herz gewachsen sind, zerstören.

UNEHRLICHKEIT FÜHRT ZU NOCH MEHR UNEHRLICHKEIT

Robert Innes, Wirtschaftsprofessor an der Staatsuniversität von Kalifornien, kam in einer Studie zu dem Schluss: „Unehrlichkeit ist ohne Frage ansteckend.“ Man könnte auch sagen, Unehrlichkeit ist wie ein Virus. Wer viel mit unehrlichen Menschen zusammen ist, ist einer hohen Ansteckungsgefahr ausgesetzt.

Wie kann man es vermeiden, sich mit Unehrlichkeit zu infizieren? Die Bibel kann uns dabei helfen . . .