Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

DER WACHTTURM (STUDIENAUSGABE) JUNI 2014

Haben dir die letzten Ausgaben des Wachtturms gefallen? Versuch doch einmal, folgende Fragen zu beantworten.

Haben dir die letzten Ausgaben des Wachtturms gefallen? Versuch doch einmal, folgende Fragen zu beantworten.

Hast du die letzten Ausgaben des Wachtturms aufmerksam gelesen? Versuche einmal, folgende Fragen zu beantworten:

Zu welcher Tageszeit sollte das Passahlamm am 14. Nisan geschlachtet werden?

Wie es in einigen Bibelübersetzungen ausgedrückt wird, musste es „zwischen den zwei Abenden“ geschlachtet werden, also in der Abenddämmerung (nach Sonnenuntergang, aber vor Einbruch der Dunkelheit) (2. Mo. 12:6) (15. 12., Seite 18, 19).

Welche biblischen Grundsätze sind für junge Leute eine gute Entscheidungshilfe?

Drei davon lauten: 1. Setze das Königreich und Gottes Gerechtigkeit an die erste Stelle (Mat. 6:19-34). 2. Erlebe, dass es glücklich macht, etwas für andere zu tun (Apg. 20:35). 3. Finde Freude daran, dich mit deiner Jugendkraft für Gott einzusetzen (Pred. 12:1) (15. 1., Seite 19, 20).

Welche vier Reiter sind seit 1914 unterwegs?

Jesus reitet auf einem weißen Pferd und hat den Himmel von Satan und den Dämonen befreit. Der Reiter auf dem feuerfarbenen Pferd stellt die Kriege auf der Erde dar. Der auf dem schwarzen Pferd ist ein Symbol für Hunger und der auf dem fahlen Pferd für Seuchen, durch die Millionen sterben (Offb. 6:2-8) (1. 2., Seite 6, 7).

Wann findet die „Hochzeit des Lammes“ statt? (Offb. 19:7).

Die „Hochzeit des Lammes“ findet statt, nachdem der König Jesus Christus seinen Sieg vollendet hat, also nach der Vernichtung Babylons der Großen und nach dem Krieg von Harmagedon (15. 2., Seite 10).

Wieso waren die Juden im ersten Jahrhundert „in Erwartung“ des Messias? (Luk. 3:15).

Es kann nicht nachgewiesen werden, dass die Juden im ersten Jahrhundert die Prophezeiung Daniels über den Messias so verstanden wie wir heute (Dan. 9:24-27). Sie hatten aber vielleicht etwas von der Ankündigung des Engels gehört, der einigen Hirten erschienen war. Oder sie wussten, was die Prophetin Anna im Tempel sagte, als sie den kleinen Jesus sah. Außerdem suchten Astrologen den „als König der Juden Geborenen“ (Mat. 2:1, 2). Später machte Johannes der Täufer darauf aufmerksam, dass der Christus bald erscheinen würde (15. 2., Seite 26, 27).

Wie können wir vermeiden, dass unser Ja doch ein Nein ist? (2. Kor. 1:18).

Gelegentlich müssen wir eine Verabredung absagen, weil uns die Umstände dazu zwingen. Wir sollten aber alles in unserer Macht Stehende tun, um ein Versprechen oder eine Vereinbarung einzuhalten (15. 3., Seite 32).

Wie können wir der Versuchung widerstehen, uns Pornografie anzusehen?

1. Bei erotischen Bildern sofort wegschauen. 2. Uns auf positive Dinge konzentrieren und beten. 3. Pornografische Filme und Websites meiden (1. 4., Seite 10-12).

Welche unvorhergesehenen Folgen können eintreten, wenn jemand ohne seine Familie zum Geldverdienen ins Ausland geht?

Wenn die Familie nicht zusammen ist, können die Kinder emotional und moralisch Probleme bekommen. Sie könnten sich über einen oder beide Elternteile sehr ärgern. Außerdem können auf jemand, der von seinem Ehepartner getrennt lebt, sexuelle Versuchungen zukommen (15. 4., Seite 19, 20).

Warum wurden Verbrechern bei der Hinrichtung die Beine gebrochen?

Verbrecher wurden von den Römern manchmal an einem Stamm hingerichtet. Die Juden baten darum, dass die Beine der Verbrecher, die neben Jesus hingerichtet wurden, gebrochen wurden. Auf diese Weise starben sie schneller, weil ihnen das Atmen erschwert wurde. So musste man sie nicht die ganze Nacht am Stamm hängen lassen (5. Mo. 21:22, 23) (1. 5., Seite 11).

An welche vier Fragen sollten wir im Predigtdienst denken?

Wen spreche ich an? Wo spreche ich vor? Wann ist die beste Zeit? Wie spreche ich die Leute an? (15. 5., Seite 12-15).

Wie gefährlich ist das Rauchen?

Allein im letzten Jahrhundert starben 100 Millionen an den Folgen des Rauchens. Jedes Jahr kommen rund 6 Millionen dazu (1. 6., Seite 3).