Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

ERWACHET! DEZEMBER 2015

 TITELTHEMA | HARMONIE: GEWUSST WIE!

Den Familienfrieden fördern

Den Familienfrieden fördern

WIE kann man Konflikte vermeiden, Frieden halten und die dauerhafte Bindung in der Familie festigen? Welchen Rat hat die Bibel zu bieten und was haben langjährige Ehepaare dazu zu sagen? Was ist ihr Geheimrezept?

 HARMONIE IN DER FAMILIE — TIPPS AUS DER BIBEL

EINANDER SCHÄTZEN

„Indem ihr nichts aus Streitsucht oder aus Ichsucht tut, sondern in Demut die anderen höher achtet als euch selbst, indem ihr nicht nur die eigenen Dinge in eurem Interesse im Auge behaltet, sondern auch persönlich Interesse zeigt für die der anderen“ (Philipper 2:3, 4).

Wir haben festgestellt, dass es gut ist, den Partner wichtiger zu nehmen als sich selbst“ (C. P., 19 Jahre verheiratet).

OHNE VORGEFASSTE MEINUNG ZUHÖREN

„Erinnere alle . . . nicht zu streiten, sondern friedfertig zu sein und allen Menschen freundlich zu begegnen“ (Titus 3:1, 2, Gute Nachricht Bibel).

„Man kann eine Menge Spannungen vermeiden, wenn man nicht gereizt reagiert. Es ist wichtig, unvoreingenommen zuzuhören und die Meinung des anderen gelten zu lassen, auch wenn man selbst die Sache anders sieht“ (P. P., 20 Jahre verheiratet).

GEDULDIG UND FREUNDLICH BLEIBEN

„Durch Geduld wird ein Herrscher umgestimmt, und Sanftmut kann den stärksten Widerstand brechen“ (Sprüche 25:15, Hfa).

„Meinungsverschiedenheiten gibts immer wieder mal, aber es kommt darauf an, wie wir damit umgehen. Man muss Geduld miteinander haben. Dann lässt sich eigentlich alles klären“ (G. A., 27 Jahre verheiratet).

ES NIE ZU VERBALER ODER KÖRPERLICHER GEWALT KOMMEN LASSEN

„Doch jetzt legt das alles ab, auch Zorn, Aufbrausen, Bosheit und Verleumdung; kein gemeines Wort darf über eure Lippen kommen“ (Kolosser 3:8, NGÜ).

„Ich finde es toll, wie gut mein Mann sich unter Kontrolle hat. Er schreit mich nie an oder beschimpft mich. Er bleibt immer ruhig“ (B. D., 20 Jahre verheiratet).

SICH SCHNELL WIEDER VERTRAGEN

„Ertragt einander und vergebt euch gegenseitig, wenn einer dem anderen etwas vorzuwerfen hat!“ (Kolosser 3:13, Neue evangelistische Übersetzung).

„Wenn man gestresst ist, kann es ganz schön schwierig sein, ruhig zu bleiben. Da sagt oder tut man schnell mal etwas, das den anderen verletzt. In solchen Momenten ist es das Schönste, vergeben zu können. Ohne Vergeben funktioniert eine Ehe einfach nicht“ (A. B., 34 Jahre verheiratet).

GERN ETWAS FÜR DEN ANDEREN TUN

„Gebt, und es wird euch gegeben werden. . . . Denn das Maß, das ihr verwendet, wird auch bei euch verwendet werden“ (Lukas 6:38, NGÜ).

„Mein Mann weiß genau, wie er mir eine Freude machen kann und er steckt voller Überraschungen. Deshalb frage ich mich auch öfter mal: „Worüber würde er sich wohl freuen?“ So haben wir über die Jahre viel zusammen gelacht“ (H. K., 44 Jahre verheiratet).

NICHT AUFGEBEN!

Diese Kommentare sind eine kleine Kostprobe davon, wie die Bibel im Familienalltag gute Eigenschaften fördern kann. Viele Ehepaare überall auf der Welt können das bestätigen. * Sie haben erlebt, dass es sich lohnt, für den Frieden zu Hause aktiv zu werden, auch wenn nicht alle in der Familie am selben Strang ziehen. Den Grund dafür verrät das folgende Zitat: „Freude erfährt nur, wer sich für Frieden einsetzt“ (Sprüche 12:20, Hfa).

^ Abs. 24 Mehr dazu in Kapitel 14 des Buches Was lehrt die Bibel wirklich? (herausgegeben von Jehovas Zeugen). Auch online auf www.jw.org erhältlich. Siehe auch unter BIBEL & PRAXIS > UNSERE FAMILIENSEITEN.

Mehr dazu

Verzeihen können

Warum ist Verzeihen so schwierig? Wie kann die Bibel da weiterhelfen?

So wird man ein guter Zuhörer

Aktives Zuhören ist keine bloße Technik, sondern ein Ausdruck von Liebe. Hier steht, wie es geht.