Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

ERWACHET! OKTOBER 2015

 WER HAT ES ERFUNDEN?

Warum dem Dornteufel das Wasser im Mund zusammenläuft

Warum dem Dornteufel das Wasser im Mund zusammenläuft

DER Dornteufel (Moloch horridus) lebt in Australien und entzieht Nebel, Luft und nassem Sand Feuchtigkeit. Das Wasser wird dann zu seinem Maul geleitet. Wie? Das Geheimnis liegt wohl in der einzigartigen Haut dieser kleinen Echse.

Wasser sammelt sich auf den Schuppen und wird über ein Kanalnetz zum Maul des Dornteufels geleitet

Im Detail: Die Haut des Dornteufels ist mit Schuppen bedeckt. Wie Wissenschaftler herausfanden, sammelt sich die Feuchtigkeit auf den rauen Schuppen und läuft dann in ein Kanalsystem zwischen den Schuppen. Diese Kanäle führen zu den Mundwinkeln.

Aber wie schafft es der Dornteufel, Wasser — sogar entgegen der Schwerkraft — von den Füßen über den Körper zum Maul zu leiten? Und wie entzieht er feuchten Oberflächen Wasser, wenn sein Bauch mit ihnen in Berührung kommt?

Forscher haben dieses Geheimnis offensichtlich gelüftet. Auf den Schuppen sind winzige Furchen, in denen sich das Wasser sammelt. Das Wasser gelangt dann durch kleine Röhrchen in das Kanalnetz zwischen den Schuppen. In diesen Kanälen wirken Kapillarkräfte, die das Wasser sogar nach oben ziehen können — wie bei einem Schwamm.

Nach Ansicht von Janine Benyus, Präsidentin eines Bionik-Instituts, könnte ein daran angelehntes System dazu beitragen, der Luft die Feuchtigkeit zu entziehen, um Gebäude noch effizienter zu kühlen. Außerdem könnte man dadurch auch Trinkwasser gewinnen.

Was soll man glauben? Ist die feuchtigkeitsabsorbierende Haut des Dornteufels zufällig entstanden? Oder steckt Intelligenz dahinter?