Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

ERWACHET! NOVEMBER 2014

Aus aller Welt

Aus aller Welt

Ecuador

2007 kündigte Ecuador an, durch einen Rettungsfonds annähernd 10 000 Quadratkilometer unberührten Regenwalds im Amazonasgebiet vor Ölbohrungen schützen zu wollen. Man setzte dabei auf Finanzierungshilfen von der internationalen Gemeinschaft. Da nicht genügend Mittel zusammenkamen, wurde der Plan wieder aufgegeben. Die betroffene Region ist eine der artenreichsten der Welt.

Japan

Beim Aufspüren von verseuchten Blutkonserven sind der Technik Grenzen gesetzt, so die Japan News. Der Bericht bezieht sich auf eine Meldung aus dem Jahr 2013, nach der ein Mann Mitte 60 durch eine Bluttransfusion mit HIV infiziert wurde. HIV kann im Spenderblut innerhalb eines bestimmten Zeitfensters nicht nachgewiesen werden.

Simbabwe

Die Guerillakämpfe in Simbabwe an der Grenze zu Mosambik sind nun über 30 Jahre her. Doch immer noch werden in diesem Gebiet Menschen durch Landminen verstümmelt oder getötet. Das Internationale Komitee des Roten Kreuzes berichtet: „Durch Minen an der Grenze starben in Simbabwe seit 1980 mehr als 1500 Menschen sowie 120 000 Haus- und Nutztiere. 2 000 Menschen wurden verstümmelt.“

Australien

Wie eine Studie ergab, ist das „Sorgerecht“ für Haustiere immer häufiger Gegenstand von Trennungsstreitigkeiten bei Paaren. Bei den gemeinsamen Gütern, die zwischen den Parteien aufgeteilt werden sollen, kommen Haustiere gleich nach Immobilien, Geld und bestimmten persönlichen Wertgegenständen.