Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

ERWACHET! OKTOBER 2014

 TITELTHEMA | ERFOLG — WAS IST DAS EIGENTLICH?

Wie definiere ich Erfolg?

Wie definiere ich Erfolg?

Hier ein kleines Gedankenspiel als Selbstcheck.

Wen kann man als wirklich erfolgreich bezeichnen?

  • ALEX

    Alex führt ein Geschäft. Er ist ehrlich, fleißig und zuvorkommend. Das Geschäft läuft gut und er und seine Familie leben deswegen recht komfortabel.

  • PATRICK

    Patrick arbeitet in der gleichen Branche wie Alex, verdient aber viel mehr. Er ist allerdings so versessen darauf, die Konkurrenz auszustechen, dass er zum Workaholic geworden ist und seine Gesundheit ruiniert hat.

  • LINA

    Lina geht auf die Realschule, ist eine gewissenhafte Schülerin und hat Spaß am Lernen. Deswegen bekommt sie auch gute Noten.

  • VANESSA

    Vanessa schreibt sogar bessere Noten als Lina und hat an der Schule schon mehrere Auszeichnungen bekommen. Allerdings betrügt sie bei Arbeiten und interessiert sich herzlich wenig fürs Lernen.

Wer Patrick und Vanessa — oder auch alle vier — als erfolgreich einordnet, macht Erfolg wahrscheinlich nur an Ergebnissen fest und klammert dabei aus, auf welche Art und Weise diese erzielt wurden.

Wer dagegen nur Alex und Lina erfolgreich findet, für den sind eher ein guter Charakter und eine hohe Arbeitsmoral ein Gradmesser für Erfolg. Das ergibt auch Sinn. Denn denkt man weiter . . .

  • Wovon wird Lina auf lange Sicht mehr haben? Von einem Traumzeugnis oder davon, dass sie gerne lernt?

  • Was ist für Alex’ Kinder wertvoller? Alles zu haben, was man für Geld kaufen kann, oder einen Vater, der sich gern Zeit für sie nimmt?

Unterm Strich: Oberflächlich betrachtet, sieht scheinbarer Erfolg wie echter Erfolg aus. Aber bei echtem Erfolg geht es um höhere Werte.