Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Erwachet!  |  Juli 2014

 WAS SAGT DIE BIBEL?

Religion

Religion

Warum gibt es so viele verschiedene Religionen?

„Ihr gebt das Gebot Gottes auf und haltet an der Überlieferung der Menschen fest“ (Markus 7:8)

WAS DIE BIBEL SAGT

Der Mensch hat ein angeborenes Bedürfnis, an etwas Höheres zu glauben und es zu verehren (Matthäus 5:3). Aus diesem Bedürfnis heraus haben Menschen Religionen gegründet. Dabei haben allerdings eher eigene Ideen eine Rolle gespielt als das, was Gott sich wünscht.

Wie das zum Beispiel auf die Anhänger einer Religion im 1. Jahrhundert zutraf, beschreibt die Bibel so: „Sie [haben] Eifer für Gott . . . , aber nicht gemäß genauer Erkenntnis; denn weil sie die Gerechtigkeit Gottes nicht erkannten, sondern ihre eigene aufzurichten suchten, unterwarfen sie sich nicht der Gerechtigkeit Gottes“ (Römer 10:2, 3). Genauso gibt es heute auch viele Religionen, die „als Lehren Menschengebote lehren“ (Markus 7:7).

 Muss man denn zu einer Religion gehören?

„Spornt euch gegenseitig zu Liebe und zu guten Taten an. Und lasst uns unsere Zusammenkünfte nicht versäumen“ (Hebräer 10:24, 25, „Hoffnung für alle“ [Hfa])

WAS DIE BIBEL SAGT

Hebräer 10:25 spricht davon, „unsere Zusammenkünfte nicht zu versäumen“. Gott möchte offensichtlich, dass man als Gruppe zusammenkommt, um ihn anzubeten. Sollte das dann einfach ein Zusammenschluss von Menschen sein, von denen jeder seine eigene Auslegung davon hat, wer Gott ist und was er von uns möchte? Nein. Die Bibel beschreibt, was sich Gott von seinen Anbetern wünscht. Dort heißt es, dass die Gläubigen „alle übereinstimmend reden“ und „in demselben Sinn und in demselben Gedankengang fest vereint sein“ sollten (1. Korinther 1:10). Sie wären in Versammlungen oder Gemeinden organisiert und würden „Liebe zur ganzen Bruderschaft“ weltweit haben (1. Petrus 2:17; 1. Korinther 11:16). Will man Gott gefallen, ist es also wirklich wichtig, ihn mit anderen vereint anzubeten.

Lässt sich feststellen, welches die wahre Religion ist?

„Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe unter euch habt“ (Johannes 13:35)

WAS DIE BIBEL SAGT

Wer zur wahren Religion gehört, wird so identifiziert: „Ihr erkennt sie an ihrem Verhalten, so wie ihr einen Baum an seinen Früchten erkennt. An Dornbüschen wachsen keine Trauben und an Disteln keine Feigen“ (Matthäus 7:16, Hfa). Man muss kein Botaniker sein, um eine Distel von einem Feigenbaum zu unterscheiden. Genauso muss man auch kein Religionswissenschaftler sein, um die wahre von der falschen Religion zu unterscheiden. Woran ist die wahre Religion unter anderem zu erkennen?

  • Es ist eine Religion, die ihre Lehren auf die Wahrheit aus der Bibel, aus Gottes Wort, stützt (Johannes 4:24; 17:17). Sie stützt sich nicht auf Philosophien

  • Es ist eine Religion, durch die Menschen Gott und seinen Namen, Jehova, kennenlernen (Johannes 17:3, 6)

  • Es ist eine Religion, die für das Reich Gottes — und keine andere Regierung — als einzige Hoffnung für die Menschen eintritt (Matthäus 10:7; 24:14)

  • Es ist eine Religion, in der selbstlose Liebe ausgelebt wird (Johannes 13:35). Sie fördert den Respekt vor Menschen jeder Herkunft, motiviert dazu, Zeit und Mittel einzusetzen, um anderen zu helfen, und vermittelt den Gläubigen, sich aus Kriegen herauszuhalten (Micha 4:1-4)

  • Es ist eine Religion, die für die Gläubigen nicht nur Formsache oder Tradition ist, sondern ihr ganzes Leben durchdringt. Sie predigen nicht das eine und tun dann das andere (Römer 2:21; 1. Johannes 3:18)

Jehovas Zeugen bemühen sich sehr, Gott durch das, was sie sagen und tun, zu ehren. Möchten Sie vielleicht gern einmal unseren Königreichssaal besuchen, um zu sehen, ob das auch stimmt?

 

Mehr dazu

ZUSAMMENKÜNFTE

Das erwartet Sie in einem Königreichssaal

Werfen Sie einen Blick hinein und machen Sie sich selbst ein Bild.

OFT GEFRAGT

Sind Jehovas Zeugen Christen?

Informieren Sie sich doch einmal, was uns von anderen christlichen Gruppen unterscheidet.