Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

ERWACHET! JUNI 2014

Aus aller Welt

Aus aller Welt

China

In Peking schoss die Scheidungsrate 2013 in den ersten 9 Monaten um 41 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum in die Höhe. Ehepaare versuchen durch Scheidung offenbar, beim Verkauf von Wohnimmobilien eine kürzlich erlassene 20-prozentige Kapitalertragssteuer zu umgehen. Geschiedene können nämlich unter bestimmten Bedingungen eine Zweitimmobilie steuerfrei verkaufen.

Weltweit

Zur Bekämpfung von Unterernährung hat die UNO auf die Möglichkeit aufmerksam gemacht, mehr Insekten zu essen. Sie haben einen hohen Nährwert und können Unverwertbares in Nahrung umwandeln. Einem Bericht zufolge sind essbare Insekten „eine vielversprechende Alternative zur konventionellen Fleischproduktion“. Es wird jedoch eingeräumt: „In manchen Gesellschaften erregt der Verzehr von Insekten einen gewissen Ekel.“

Kanada

Tiefgefrorene menschliche Embryonen, deren „Eigentümer“ nicht mehr ausfindig gemacht werden können, stellen Fruchtbarkeitskliniken vor ein rechtlich-ethisches Dilemma. Allein in einer Klinik lagern 1 000 lebensfähige Embryonen, die „faktisch verschwundenen“ In-vitro-Fertilisations-Patienten gehören.

Irland

Wer im katholischen Irland heiraten wollte, musste sich bisher zwischen kirchlicher und standesamtlicher Trauung entscheiden. Seit 2013 gibt es auch weltliche Trauungen — durchgeführt von einem humanistischen Verband. Gemäß einem Reuters-Bericht „verursachte der Ansturm von Paaren, die mehr als eine bürokratische Eheschließung auf dem Standesamt, aber keine religiöse Hochzeit möchten, lange Wartelisten“.