Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

ERWACHET! JANUAR 2014

Aus aller Welt

Aus aller Welt

Subsaharisches Afrika

Nach einem UNICEF-Bericht über das subsaharische Afrika besitzen nur 38 Prozent der Kinder unter 5 Jahren eine Geburtsurkunde. In manchen Gegenden Afrikas ist es für die Kinder jedoch wichtig, dass ihre Geburt registriert wird. Nur so können sie eine Schulbildung erhalten, gesundheitlich versorgt werden und als Waisen das Erbe ihrer Eltern antreten, so Elke Wisch, stellvertretende UNICEF-Regionaldirektorin für Ost- und Südafrika.

Italien

Gemäß einer Studie fürchten sich Jugendliche in Italien am meisten vor Cybermobbing: unter den 12- bis 17-Jährigen 72 Prozent. Nicht ganz so hoch waren im Vergleich dazu andere Ängste: mit Drogen in Kontakt kommen (55 Prozent); von einem Erwachsenen sexuell belästigt werden (44 Prozent); eine sexuell übertragbare Krankheit bekommen (24 Prozent).

Japan

Wie in der Zeitung The Japan Times berichtet wird, schlagen junge Japaner immer öfter eine Beförderung aus. 40 Prozent beklagen, dass die Werte mehr und mehr verfallen und es immer unehrlicher zugeht. Viele Arbeitnehmer haben das Gefühl, nicht ihre Meinung frei äußern oder offen mit ihren Vorgesetzten sprechen zu können. Während die Älteren ihrem Arbeitgeber treu bleiben, behalten 60 Prozent der Jüngeren ihren Arbeitsplatz nur so lange, bis sie einen besseren gefunden haben.

Brasilien

Von 1980 bis 2010 wurden fast 800 000 Menschen mit Schusswaffen umgebracht. Grund sind laut einer Studie über Verbrechen in den letzten Jahren oft Ehestreit, Nachbarschaftskonflikte, Eifersucht oder Auseinandersetzungen zwischen Autofahrern. Über 450 000 Opfer waren zwischen 15 und 29 Jahre alt.