Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

ERWACHET! APRIL 2013

Aus aller Welt

Aus aller Welt

Vereinigte Staaten

In der Woche vom 29. Oktober 2012 ging die Zahl der Gewaltverbrechen in New York im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres drastisch zurück. Grund war der Wirbelsturm Sandy, der die Ostküste der Vereinigten Staaten verwüstete und massive Stromausfälle verursachte. „Nach einer Naturkatastrophe oder einer anderen Großkatastrophe . . . [wie dem Terroranschlag am 11. September 2001] geht die Kriminalitätsrate insgesamt erfahrungsgemäß zurück“, sagte Paul Browne, Sprecher der New Yorker Polizei. Die Zahl der Einbrüche stieg jedoch aufgrund von Plünderungen an, was Browne nicht überrascht. „Viele Gebiete sind nicht beleuchtet“, erklärte er.

Antarktis

Wissenschaftler sind besorgt über die Bedrohung der antarktischen Ökosysteme durch nicht heimische Arten. Die vielen Tausend Besucher, die jedes Jahr in die Antarktis reisen, schleppen unwissentlich pro Person im Durchschnitt 9,5 Pflanzensamen ein — oft über Kleidung und Ausrüstung. Im Westen der Antarktischen Halbinsel hat man bereits Ansiedlungen nicht heimischer Pflanzenarten vorgefunden.

Niederlande

Eine 83-Jährige bekam als erste Patientin einen Kieferknochen aus Titan eingesetzt. Die Prothese wurde mit einem 3-D-Laserdrucker hergestellt. Die Frau, die durch eine Entzündung ihren Unterkiefer verloren hatte, kann nun wieder normal essen, atmen und sprechen. Das Implantat wurde nach dem Muster des ursprünglichen Kieferknochens Schicht für Schicht aus Titanstaub aufgebaut.

Deutschland

Binnen zwölf Monaten nach Inkrafttreten von Rauchverboten am Arbeitsplatz sank in Deutschland die Zahl der Krankenhausaufnahmen wegen Angina Pectoris um 13,3 Prozent und wegen Herzinfarkt um 8,6 Prozent, wie eine Studie ergab.