Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

ERWACHET! NOVEMBER 2012

Die Bibel: Was sie voraussagt, trifft exakt ein (Teil 7)

„... und dann wird das Ende kommen“

Die Bibel: Was sie voraussagt, trifft exakt ein (Teil 7)

Auch in dieser Ausgabe wendet sich Erwachet! einem spannenden Thema zu: den Prophezeiungen oder Voraussagen der Bibel. In der achtteiligen Serie stehen zwei Fragen im Mittelpunkt: Sind die biblischen Prophezeiungen lediglich das Werk raffinierter Schreiber? Oder gibt es überzeugende Hinweise darauf, dass sie von Gott eingegeben sind? Bilden Sie sich selbst ein Urteil!

KORRUPTION auf höchster Ebene; Regierungen, die ihre Bürger ausbeuten; Wirtschaftssysteme, die Reiche auf Kosten der Armen begünstigen; Geistliche, die ihren Schäfchen das Fell über die Ohren ziehen oder ihnen ein X für ein U vormachen. Empört Sie das auch? Sträubt sich Ihr Gerechtigkeitssinn nicht auch dagegen? Dann wird es Sie sicher freuen, zu erfahren, dass die Bibel all diese Missstände ebenfalls verurteilt. Der vorliegende Artikel stellt Prophezeiungen vor, die das Ende alles Bösen und derjenigen ankündigen, die es verüben. Und er liefert Gründe, warum wir diesen Voraussagen absolut vertrauen können.

Das Ende alles Bösen

Im vorigen Artikel dieser Reihe wurden einzelne Aspekte eines Zeichens untersucht, das nach Jesu Worten das nahe Ende des Weltsystems, wie wir es heute kennen, ankündigt. Dazu gehört, dass weltweit eine gute Botschaft verkündigt werden sollte: Gottes Reich, seine Regierung, wird bald die Herrschaft über die ganze Erde übernehmen (Daniel 2:44; Matthäus 24:3, 14). Sobald dieser Verkündigungsauftrag erfüllt sei, werde „das Ende kommen“, sagte Jesus. Nicht jedem ist bewusst, was das bedeutet: Das Erste, was Gott beseitigen wird, ist jegliche falsche Religion, da diese ein völlig verzerrtes Bild von ihm liefert. In der Bildersprache der Bibel wird sie als eine Prostituierte dargestellt — „Babylon die Große“ (Offenbarung 17:1, 5). Siehe Seite 13:  „Wer ist Babylon die Große?“

Voraussage 1:

An e i n e m Tag werden ihre Plagen kommen, Tod und Trauer und Hungersnot, und sie  wird gänzlich mit Feuer verbrannt werden, denn Jehova Gott, der sie gerichtet hat, ist stark (Offenbarung 18:2, 8)

Erfüllung: Die Bibel verrät, dass Gott zu der von ihm festgelegten Zeit die politischen Gewalten gegen Babylon die Große lenken wird, um sie völlig zu vernichten. Sie „werden sie verwüsten und nackt machen und . . . ihre Fleischteile auffressen“ (Offenbarung 17:16). Anders ausgedrückt: Sie werden ihren wahren Charakter und ihr skandalöses Verhalten ans Licht bringen und ihren immensen Reichtum an sich reißen. Sie wird so schnell und so vollständig von der Bildfläche verschwinden, dass von ihr keine Spur übrig bleibt (Offenbarung 18:21).

Die politischen Mächte werden ihre Aktion wahrscheinlich für ihre eigene Idee halten. In Wahrheit wird durch die Erfüllung dieser erstaunlichen Voraussage ganz klar werden: Gott war es, der das Ende Babylons in die Wege geleitet hat. Er wird „es ihnen ins Herz gegeben [haben], seinen Gedanken auszuführen“ (Offenbarung 17:17).

Voraussage 2:

In den Tagen dieser Könige wird der Gott des Himmels ein Königreich aufrichten . . . Es wird alle diese [irdischen] Königreiche zermalmen und ihnen ein Ende bereiten, und selbst wird es für unabsehbare Zeiten bestehen (Daniel 2:44)

Erfüllung: Nachdem Gott die falsche Religion beseitigt haben wird, kommen andere Institutionen an die Reihe — politische wie wirtschaftliche — sowie alle Bösen (Sprüche 2:22; Offenbarung 19:17, 18). Wie ein Vermieter zerstörungswütige Mieter hinauswirft, so wird Gott diejenigen „hinauswerfen“, die seine Erde verderben. Er wird alle die zur Rechenschaft ziehen, die es zu verschulden haben, dass heute Gewalt und sexuelle Willkür regieren (Offenbarung 11:18; Römer 1:18, 26-29).

 Wer wird überleben? Die Antwort der Bibel: „Die Sanftmütigen . . . werden die Erde besitzen, und sie werden wirklich ihre Wonne haben an der Fülle des Friedens“ (Psalm 37:11; 72:7).

Sind die Voraussagen der Bibel vertrauenswürdig? Wird Gott wirklich allem Bösen und allem Leid ein Ende machen und die bewahren, die in seinen Augen gerecht sind? Auf jeden Fall!

Absolut vertrauenswürdig

Gottes Königreich wird dem Dreigespann aus falscher Religion, korrupter Politik und habgieriger Wirtschaft ein Ende machen

Jehovas Zeugen sind davon überzeugt, dass Jehova Gott der Autor der Bibel ist und dass er immer Wort hält (2. Timotheus 3:16). Warum?

Angenommen, man hat einen wirklich guten Freund, der schon seit Jahrzehnten fest zu einem hält und einen noch nie belogen hat. Würde man ihm glauben, wenn er versprechen würde, einem etwas Gutes zu tun, vor allem wenn er die Mittel dazu hat? Keine Frage! Gott ist weit mehr als ein noch so guter menschlicher Freund. Er ist ein „Gott, der niemals lügt“, sagt die Bibel (Titus 1:2, Rießler/Storr).

Gott hält nichts von blindem Glauben oder Leichtgläubigkeit. Deshalb hat er die Bibelschreiber zu Voraussagen inspiriert, für deren Erfüllung nur einer sorgen konnte — er selbst, der Allmächtige. Einige dieser Prophezeiungen und ihre Erfüllungen waren Thema der ersten sechs Folgen dieser Artikelserie. Deshalb kann man fest darauf bauen, dass sich auch die Voraussagen erfüllen werden, die unsere Zukunft betreffen, auch die gerade erwähnten.

Kein Zweifel: Der Schöpfer wird dem Dreigespann aus falscher Religion, korrupter Politik und habgieriger Wirtschaft ein Ende machen. Möchten Sie wissen, was danach kommt? Dann lesen Sie in der nächsten Ausgabe von Erwachet! den letzten Artikel dieser Serie.