Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

ERWACHET! OKTOBER 2012

 Was sagt die Bibel?

Beeinflussen die Sterne mein Leben?

Beeinflussen die Sterne mein Leben?

Liebt er mich?

Sollte ich heute verreisen?

Bekomme ich die Arbeit?

VIELE wenden sich der Astrologie * zu, um Antworten auf Fragen wie die obigen zu erhalten. Haben die Sterne denn Einfluss auf das Leben? Kann man durch sie etwas über sich selbst und über die Zukunft erfahren? Was sagt die Bibel?

Beeinflussen die Sterne die Zukunft?

Einige glauben, man könne seinem Geschick nicht entgehen. Die Zukunft sei schon festgelegt und die Sterne könnten sie uns offenbaren. Doch die Bibel sagt etwas anderes. Gott hat den Menschen Entscheidungsfreiheit gegeben. Das bedeutet, bis zu einem gewissen Grad können sie selbst über ihr Leben bestimmen. Zu den Israeliten sagte Gott beispielsweise: „Ich [habe] dir Leben und Tod vorgelegt . . . , den Segen und den Fluch; und du sollst das Leben wählen, damit du am Leben bleibst, du und deine Nachkommen“ (5. Mose 30:19).

Mit diesen Worten machte Jehova Gott den Israeliten klar, dass sie es zum großen Teil selbst in der Hand hatten, wie ihre Zukunft  aussehen würde. Wenn sie seinen Gesetzen gehorchten, würden sie seinen Segen verspüren. Ungehorsam hätte große Probleme zur Folge.

Man überlege einmal: Hätte Gott die Israeliten aufgefordert, das Leben zu wählen, wenn die Zukunft jedes Einzelnen bereits in den Sternen geschrieben stünde? Wäre es denn fair von Gott gewesen, sie für etwas verantwortlich zu machen, was sie gar nicht beeinflussen konnten?

Die Aussage der Bibel ist eindeutig: Es hängt von den eigenen Entscheidungen ab, wie das Leben verläuft — nicht von den Sternen (Galater 6:7).

Beeinflussen die Sterne die Persönlichkeit?

Die meisten Astrologen halten nicht viel von der Vorherbestimmung. „Wir haben unser Schicksal selbst in der Hand“, meint einer, fügt aber hinzu: „Andererseits wirkt sich der Zeitpunkt der Geburt auf die Persönlichkeit aus.“ So denken viele. „Da die Sterne und Planeten einen physikalisch messbaren Einfluss auf die Erde ausüben, warum sollten sie nicht auch eine Auswirkung haben, die nicht messbar ist?“, argumentieren sie. Was sagt die Bibel dazu?

Die Bibel ist kein wissenschaftliches Lehrbuch, das den menschlichen Körper und das Universum bis ins Kleinste beschreibt. Sie erklärt allerdings, zu welchem Zweck Jehova die Himmelskörper erschaffen hat. In 1. Mose 1:14, 15 heißt es: „Da befahl Gott: ,Am Himmel sollen Lichter entstehen, die den Tag und die Nacht voneinander trennen und nach denen man die Jahreszeiten . . . bestimmen kann! Sie sollen die Erde erhellen‘ “ (Hoffnung für alle).

Man überlege einmal: Wenn Gott gewollt hätte, dass die Sterne die Persönlichkeit beeinflussen, hätte er das nicht mitgeteilt?

Was kann man daraus schließen? Die Sterne gehören zu Gottes Schöpfungswerken, haben aber keinen Einfluss auf die Persönlichkeit.

Eine bessere Quelle

Etwas über die Zukunft oder sich selbst erfahren zu wollen, ist bestimmt nicht verkehrt. Doch es gibt eine bessere Quelle als die Sterne.

Die Bibel beschreibt Jehova Gott als denjenigen, „der von Anfang an den Ausgang kundtut“ (Jesaja 46:10). Wenn man darin liest, erfährt man, was er sich vorgenommen hat und auch ausführen wird (Jesaja 55:10, 11). Dieses heilige Buch erklärt außerdem, warum die Menschheit leidet und wie Gott die schlimmen Zustände beseitigen wird (2. Petrus 3:13; Offenbarung 21:1-4). *

Wenn man mehr über sich wissen möchte und sich verbessern will, gibt die Bibel die beste Anleitung. Wieso kann man das sagen? Darin zu lesen hilft, eine ehrliche Selbstprüfung vorzunehmen. Beispielsweise heißt es in der Bibel, dass Jehova Gott „barmherzig“ ist, „langsam zum Zorn“, „zum Vergeben bereit“ (2. Mose 34:6; Psalm 86:5). Sind wir auch so eingestellt? Die Bibel kann falsches Denken bloßstellen und einem erkennen helfen, was man verbessern sollte.

Man braucht also nicht die Sterne, um etwas über sich selbst oder über die Zukunft zu erfahren. Besser ist es, in der Bibel zu lesen, denn sie ist „von Gott inspiriert und nützlich zum Lehren, zum Zurechtweisen, zum Richtigstellen der Dinge“ (2. Timotheus 3:16, 17).

^ Abs. 6 Unter Astrologie versteht man das Studium der Sonne, des Mondes, der Planeten und der Sterne in dem Glauben, dass die Himmelskörper Einfluss auf die Angelegenheiten der Menschen haben und ihnen Orientierung bieten.

^ Abs. 19 Mehr dazu finden Sie in Kapitel 3 des Buches Was lehrt die Bibel wirklich?, herausgegeben von Jehovas Zeugen.

Mehr dazu

Warum lohnt sich ein genauerer Blick in die Bibel?

Millionen Menschen in aller Welt haben in der Bibel Antworten auf die Fragen des Lebens gefunden. Sie können das auch!

Wieso sind biblische Prinzipien gut für uns?

Jesus erklärte, warum wir Anleitung brauchen und welche 2 Gebote am wichtigsten sind.

Ist es vorherbestimmt, wann wir sterben?

Warum steht in der Bibel, es gibt „eine Zeit zum Sterben“?