Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

ERWACHET! JULI 2011

Leserbriefe

Leserbriefe

 Leserbriefe

Die unglaubliche Lebensvielfalt Amazoniens am Beispiel von Peru (April 2010)  In Ihrem Artikel behaupten Sie, die Aguaruna würden fünf verschiedene Götter anbeten. Ich kann dem nicht zustimmen. Da ich selbst zu dieser Stammesgruppe gehöre, weiß ich, dass die meisten Christen sind und keine fünf Götter verehren. Wahrscheinlich ist Ihnen da ein Fehler unterlaufen. Ihre Zeitschrift wird von den Aguaruna gern gelesen. Daher wäre es gut, wenn Sie diesen Punkt richtigstellen würden.

T. P. T. (Peru)

„Erwachet!“: Die Informationen stammen aus persönlichen Interviews mit ehemaligen Bewohnern der Aguaruna-Siedlungen und aus einer Reihe von Nachschlagewerken. Der „Atlas Regional del Perú“ (2004) beispielsweise nennt fünf verschiedene Götter der Aguaruna mit Namen und beschreibt sie. Doch wie Sie erwähnen, bekennen sich inzwischen einige zum Christentum. Wir entschuldigen uns, falls durch unsere Darstellung ein falscher Eindruck entstand.

Stottern: Wie damit umgehen? (Mai 2010)  Vielen Dank für diesen Artikel. Das ist auch mein Problem und oft fühle ich mich deswegen einsam. Nachdem ich aber den Artikel gelesen hatte, wurde mir klar, dass ich nicht allein bin. Ab jetzt soll mein Handicap mir nicht mehr im Weg stehen. Ich will es so machen wie Rafael, der sagte: „Wenn ich heute an einem Wort hängen bleibe, nehme ich das mit Humor.“

Y. S. (Japan)

Junge Leute fragen: Was kann ich für mein Selbstwertgefühl tun? (Mai 2010)  Ich bin 12 Jahre alt und lebe bei meiner Mutter, die ziemlich krank ist und sich allein um mich kümmert. Als ich die Frage las: „Fühlst du dich geliebt?“, antwortete ich ganz ehrlich: „Nein.“ Das gefiel mir gar nicht. Also habe ich darüber mit einigen Erwachsenen aus der Versammlung gesprochen und auch mit meiner Mutter. Durch den Artikel wurde mir klar, wie viele Leute mich lieben, und dass ich keinen Grund habe, so schlecht über mich zu denken. Ihr habt mir gezeigt, wie sehr wir Jugendlichen Jehova am Herzen liegen. Vielen Dank dafür!

C. H. (Frankreich)

Dieser Artikel hat mir geholfen, meine schmerzhaften Erfahrungen von früher zu verarbeiten und mich nicht mehr so wertlos zu fühlen. Dabei denke ich immer an die drei Tipps, wie man sein Selbstwertgefühl stärken kann. Vor allem das Beispiel mit dem eingerissenen Geldschein hat sich mir eingeprägt. Ich danke euch für diesen genialen Artikel!

S. W. (Südkorea)