ANSICHT
Text
Bild

(Jesaja 2:2-4)

  1. 1. Majestätisch und schön

    ist Jehovas großer Berg.

    Jeder kann in den letzten Tagen

    heute ihn sehn.

    Völker aus aller Welt

    strömen freudig zu ihm hin,

    rufen einander zu: „Kommt,

    lasst gemeinsam uns gehn!“

    Was ganz klein einmal war,

    jetzt ein Volk, eine sehr große Schar.

    Ja die Zeit ist jetzt da,

    Gottes Segen so klar offenbar.

    Gott ist der Souverän

    und Millionen dienen ihm,

    bleiben an seiner Seite,

    wollen treu zu ihm stehn.

  2.  2. Nachricht von Gottes Reich

    tragen wir in jedes Land,

    folgen dem Beispiel Jesu,

    der den Auftrag uns gab.

    Christus jetzt schon regiert,

    dringend zur Entscheidung rät.

    Sanfte hörn seine Stimme

    und sie folgen ihm nach.

    Jeder tut seinen Teil

    und hilft Neuen, das Wort zu verstehn.

    Es ist schön, wenn wir sehn,

    wie so viele auf diesem Weg gehn.

    Freudig laden wir ein:

    „Preist mit uns den wahren Gott!

    Kommt doch zum Berg Jehovas,

    der für immer besteht!“